Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Weidezaun-Gert fr Gnse / Welche Werte erforderlich.

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nchster Beitrag Nchster Beitrag
  1. #1

    Registriert seit
    24.08.2018
    Ort
    nhe Wiesenburg
    PLZ
    14827
    Land
    Brandenburg (sd west)
    Beitrge
    316

    Weidezaun-Gert fr Gnse / Welche Werte erforderlich.

    Hallo Forum.
    Ich hole mir in den nchsten Tagen wieder Gnse fr dieses Jahr.
    Da ich in den letzten beiden Jahren immer wieder das Problem hatte, das die Bande meinen Geflgel Weidezaun einfach berrannt hat, um in die Gemsebeete zu kommen, wollte ich dieses Jahr ein Weidezaungert anschlieen.

    Weil die Kohle dauerhaft knapp ist, hat mir ein lieber Nachbar so ein kleines Teil geschenkt.
    Hierbei handelt es sich um ein Ellofence M30 – 230V Weidezaungert.

    Das Teil hat nur 0,3 Joule bei 2.200 Volt.

    Reich das ?? oder kommt sowas gar nicht erst durch das Federkleid der Gnse.

    Ich kann es ja demnchst ausprobieren, wollte aber mal vorab fragen welche Erfahrungen ihr mit Weidezaungerten bei Federvieh habt.

    Gru Jrgen

  2. #2

    Registriert seit
    30.11.2020
    Ort
    Hinterm Deich :)
    Land
    Ostfriesland
    Beitrge
    19
    Moin =)

    dann hast du ja einen ganz lieben Nachbarn =)
    Also der Hersteller, so wie ich gesehen habe, gibt an das es fr Hunder und Pferde einsetzbar ist. Demnach sollten Gnse ja gar kein Problem sein.

    Probier es aus und lass dich wieder hren was draus geworden ist. Was ich gemerkt habe, es sind die Litzen entscheidend. Umso dicker du die bekommst umso besser. Am besten in Weiss. Das sehen die sehr gut und lernen es schnell zu frchten .

    Lg =)

  3. #3
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beitrge
    8.094
    Jetzt erst gesehen....
    Ich kann zu Gnsen nichts sagen, aber Enten sind extrem unempfindlich was Stromzune betrifft. Die mssten schon direkt an so einer stromfhrenden Litze knabbern, um irgendwas zu spren. Meine Enten haben brigens auch gelernt,
    da die Netzzaunpfhle biegsam genug sind, um den Zaun einfach nieder zu treten. Ich habe da, wo die nicht hin sollen, zur Verstrkung stabile Holzpfosten oder Metallpfosten zustzlich gesetzt, seitdem ist auch ohne Strom Ruhe an der Zaunfront.
    Das Netz bau ich im Herbst ab, weil mir der Schnee sonst alles zusammendrckt, die Holzpfosten bleiben stehen.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den ckern wchst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  4. #4

    Registriert seit
    24.08.2018
    Ort
    nhe Wiesenburg
    PLZ
    14827
    Land
    Brandenburg (sd west)
    Beitrge
    316
    Themenstarter
    Hallo, ja, das mit dem "niedertreten" hatten die Gnse im letzten Jahr bei mir mehrmals drauf.
    Dementsprechend war meine Gemseernte ausgefallen.
    Dieses Jahr habe ich wieder 7 Gnse und 5 Enten. Deshalb soll Strom das schlimmste verhindern.
    Im Moment habe ich den Strom noch nicht angeklemmt, weil die Tierchen erst 3-4 Wochen alt sind. Will ja die Gssel nicht grillen.
    Wenn die dann grer werden, kommt der Strom ran. Erfahrung kann ich also erst in ein paar Wochen melden.
    Ich befrchte aber das eine Leistung von 0,3 Joule fr das Federkleid zu gering ist. Mal sehen ob sie Respekt vor dem Zaum bekommen, wenn sie wieder dran knappern.
    Ich habe den orangefarbenen Geflgelzaun (112cm hoch) von Weidezaun.info (Voss). Dort habe die Gnse im letzten Jahr soviel mit "gespielt" das sie einige Stellen beschdigt haben. Mu noch geflickt werden. Gnse bekommen halt alles kaputt.

    Gru Jrgen

  5. #5
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beitrge
    8.094
    0,3 Joule ist wirklich nicht viel, und die Federn isolieren so gut, da sich meine Enten durch den voll unter Strom stehenden Zaun gequetscht haben.
    Wenn der Zaun bereits angenabbert ist, kann es auch sein, da die stromfhrenden Drhte so beschdigt sind, da sie gar nicht mehr leitfhig und Teile des Netzes dann gar nicht elektrifiziert sind.
    Ich bin jedenfalls auch auf die Erfahrung gespannt. Achte auf jeden Fall auf eine gute Erdung des Gertes und darauf, da keine Ableitung stattfinden kann.

    PS: Ein einfacher Holzzaun, z.B. aus gnstigen Schwartenbrettern, ist keine Option?
    "alles zuwider dem Menschen. auf den ckern wchst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  6. #6

    Registriert seit
    24.08.2018
    Ort
    nhe Wiesenburg
    PLZ
    14827
    Land
    Brandenburg (sd west)
    Beitrge
    316
    Themenstarter
    Holzzaun ist leider keine Option. Ich schaffe es nicht mehr meine Gemsefelder (ca 500 qm) von Hand umzugraben.
    Also mu ich ein mal im Jahr pflgen.
    Mein Trecker (IHC633) ist dafr eigentlich zu gro. Also muss es ein Steckzaun sein, damit es keine Schden gibt, und genug Platz zum rangieren ist.
    Die stromfhrenden Teile an dem Zaun kann man leicht reparieren, dazu gibt es Rep.-Stze.

    Ich hoffe ja, wenn es soweit ist, das die wieder am Zaun knappern, (ber das Federkleid wird das nichts) und dann eine gewischt bekommen. Wre schn, wenn sie den Zaun dann meiden.
    Wenn nicht kommt halt ein Gert mit richtig "Bums".

    Gru Jrgens

  7. #7
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beitrge
    8.094
    Auch wenn wir jetzt total ins ot kommen: Ich glaube, ich habe seit mehr als 20 Jahren meine Gemsebeete nicht mehr umgegraben. Mein Gemsegarten luft eher nebenher mit, und ich mu mir die Zeit dafr anderswo abknapsen, da vertue ich die nicht mit so einer kreuzvernichtenden Arbeit. Ich ziehe auf geschtzt 100 qm soviel Gemse und Kruter, da 5 bis 7 Leute gut ber den Winter und oft bis ins nchste Erntejahr damit kommen. Geht auch.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den ckern wchst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

hnliche Themen

  1. weidezaun gert an ein zaun anschliese
    Von zirkus123 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2021, 23:49
  2. Flchenbrter- Welches Gert? Welche Erfahrungen?
    Von tina-at-home im Forum Kunstbrut
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 23:49
  3. king suro 20 - welche werte ? brauche rat
    Von Janny im Forum Kunstbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 21:18
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 17:39
  5. Gnse und elektrischer Weidezaun ???
    Von ananika im Forum Gnse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 15:04

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •