Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Ein faules Ei

  1. #1
    Avatar von Synala
    Registriert seit
    16.06.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    198

    Ein faules Ei

    Wollte euch mal am meiner neusten Erfahrung teilhaben lassen. Sowas habe ich noch nie erlebt, vielleicht interessiert es ja jemanden.
    Am 5.4. hab ich 10 Cröllwitzer Eier in den King suro gelegt. Lief auch alles super. An Tag 25 hab ich 10 entwickelte Eier in die Schlupfbrut gelegt. Die ersten schlüpften einen Tag zu früh. An Tag 28 waren bis auf 2 alle Eier angepickt. Eines davon allerdings war nicht in Ordnung. Es lief grüner Schleim aus dem Ei und nicht zu knapp. Ich hab dann außerplanmäßig den Brüter geöffnet, die trockenen bei der Gelegenheit raus geholt und wollte das grüne Ei entfernen. Als ich es endlich von der Küchenrolle entfernt hatte, es klebte sie nochmal was, piepte mich aus dem Loch zwischen grün Schleim ein kleiner Schnabel an. Ei also notdürftig sauber gemacht, den kleinen Schnabel vom Schleim befreit und wieder in den Brüter gelegt.
    Dann hab ich erstmal abgewartet, inzwischen waren 6 Küken geschlüpft und bis auf ein Ei alle angepickt. Das kleine Küken hat das Loch zwar etwas vergrößert kam aber nicht wirklich weiter. Es waren anderthalb Tage vergangen und es piepte jämmerlich. Ich hab dann eingegriffen auch wenn ich mir jedes Mal schwöre das nicht zu tun. Vorsichtig aus dem Ei geschält. Man hat das geklebt. Komischerweise aber nicht gerochen. Das Küken war wie in das Ei einbetoniert. Über eine Stunde später und mit sehr viel Wasser damit es überhaupt noch Flaum hat war es befreit. Ei klebriges grünes etwas. Dottersack war eingezogen und ansonsten war es soweit normal. Habe versucht es etwas sauber zu bekommen, mit mäßigen Erfolg. Dann durfte es wieder in den Brüter.
    Zwischendurch ist es am Küchentuch festgeklebt und ich musste es mühselig befreien. Hab dann auf ein Handtuch gewechselt. Am nächste Morgen war es auch nicht mehr alleine Nummer 8 ist geschlüpft. 2 Stunden später hat das klebrige etwas mit seinem Geschwisterchen zusammen geklebt. Die beiden hab ich Vorsicht befreit und dem Küken dann ein Vollbad im Handwaschbecken gemacht. Danach durfte es wieder zu seinem Kumpel im Brüter.
    Geschlüpft ist nichts mehr. Es blieb bei den 8. am Abend hab ich das Küken noch gebürstet, danach sah es schon viel besser aus und hat auch nicht mehr geklebt.
    Das ganze ist jetzt über eine Woche her, das Küken ist fit und frech und spielt mit seinen Putengeschwistern. Hätte ich es nicht markiert wüsste ich heute nicht mehr welches es war. Es ist schon faszinierend welchen Lebenswillen manche Küken haben. Das aus so einem Ei ein gesundes Küken schlüpft wunderst mich bis heute.
    Hier ein Bild von dem frisch angepicktem Ei
    8B755CFE-B044-48E6-9722-F024211B1FB4.jpeg
    Einmal Vollbad und bürsten später sah das klebrige etwas dann so aus
    29649A13-9236-4724-B617-501EA40115F8.jpeg
    Und hier mal mit seinen Geschwistern ( es ist das ganz links)
    B18D25F4-3AB3-4729-900D-CC490A2D643C.jpeg

  2. #2
    Avatar von Irmgard2018
    Registriert seit
    04.05.2017
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Land
    D
    Beiträge
    319
    Wird denen nicht schwindlig, so hochkant gestellt? Stell doch den Käfig ganz normal auf den Boden.....

    Aber Spaß beiseite: sehr süße Kükis.... Viel Freude mit ihnen!
    LG, Sylvia
    mit 2,0 DJT, 0,1 ZwPudel, 1,0 Kater, 1,1 Sittich, 1,5 ZwAraucana, 0,2 ZwReichshuhn gsc und 0,0,10 ZwBreda

  3. #3
    Avatar von Synala
    Registriert seit
    16.06.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    198
    Themenstarter
    Die sind das inzwischen so gewöhnt. Auf dem Boden können die schon gar nicht mehr laufen

  4. #4
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    15.474
    Kann es sein, dass das Küken Mekonium schon während des Schlupfes ins Ei abgegeben hat? Das würde zumindest die Farbe erklären.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  5. #5
    Avatar von Synala
    Registriert seit
    16.06.2020
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    198
    Themenstarter
    Möglich ist es. Es war nur verwunderlich das es so gar nicht gerochen hat, Werder faulig noch sonst irgendwie, aber dafür geklebt hat wie wenn das mit Klebstoff gefüllt wäre. Ich habe keine Ahnung was da passiert ist, aber das Küken ist jetzt 11 Tage alt und benimmt sich ganz normal und ist fit.

Ähnliche Themen

  1. Faules Ei ??????
    Von berkno im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2020, 13:06
  2. Ein frisches faules Ei?
    Von Mara1 im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 11:24
  3. Ein faules Ei
    Von Hühner-Mädel im Forum Das Brutei
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 14:29
  4. Faules Ei!
    Von Lena im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 21:18
  5. Faules Ei
    Von Jagdfasan im Forum Kunstbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •