Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Was ist in meinen Eiern? Gewebe?

  1. #1

    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    5

    Was ist in meinen Eiern? Gewebe?

    Hallo zusammen,

    Ich habe insgesamt 16 Hühner verschiedener Rassen (Tetra braun, Altsteirer, Truffler Haube, Grünleger).

    Sie haben einen großen Stall, der regelmäßig ausgemistet wird. Immer frisches Wasser, täglich eingeweichtes Brot und immer zugang zu Legefutter. Auslauf im Obstgarten, ca. 1000 qm.

    Ich hatte bis Februar einen Hahn, den wir mittlerweile aber nicht mehr haben - weil so komische "Dinger" in meinen Eiern aufgetaucht sind.

    Da ich auch KundInnen habe, die sich Eier holen, haben wir nach langem Überlegen beschlossen, es mal ohne Hahn zu probieren.
    Leider (( war es nicht die Lösung des Problems.

    Also: in den Eiern unterschiedlicher Hühner (zuerst dachte ich, es wäre ein Huhn) befinden sich fingernagelgroße, gewebeartige Knubbel, teils weiß und teils blutrot.

    Sie lassen sich gut vom Eiweiß entfernen, sind aber äußerst unappetitlich.

    Leider wurde ich aus all meinem Recherchen und Nachfragen nicht schlau.
    Kann mir jemand von euch vielleicht weiterhelfen?

    Schöne Grüße,
    Schwalbe

    PS: Fotos kann ich offenbar nicht hochladen? Tipps?
    Geändert von Schwalbe2503 (11.05.2021 um 17:18 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    5
    Themenstarter

  3. #3

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.872
    Hallo,

    wenn du in die Suche mal "Hahnentritt" eingibst, kannst du in einigen Threads diese recht normale Thematik nachlesen.

    Wenn das deine Kunden nicht akzeptieren, haben sie doch ein Problem, nicht die Hühner.

    Bei im Handel erhältlichen Eiern ist man das nur nicht gewöhnt, da die Eier mit irgendwelchen Auffälligkeiten aussortiert werden.

    Warum fütterst du gut legenden Hühner Kohlenhydrate in Form von Brot?
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  5. #5

    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Liebe Dorntia,

    Vielen Dank für deine Nachricht und deine Infos!

    Natürlich habe ich als aller erstes an einen Hahnentritt gedacht. Aber: hast du auch das zweite Bild gesehen? Teilweise waren schon 5 dieses Dinger in den Eiern. Und wir haben eben keinen Hahn mehr.
    Ich würde darauf schließen, dass es kein Hahnentritt ist. Aber, was ist es dann?

    Brot mit warmen Wasser bekommen sie, weils ihnen sehr gut schmeckt. Da freuen sie sich einfach drauf

  6. #6

    Registriert seit
    31.03.2020
    Beiträge
    378
    hast du dir die Beschreibung "Hahnentritt" überhaupt durchgelesen?
    DAS hat überhaupt nichts mit dem Hahn zu tun!

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3010 mit Tapatalk

  7. #7

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.872
    Zitat Zitat von Greghor Beitrag anzeigen
    hast du dir die Beschreibung "Hahnentritt" überhaupt durchgelesen?
    DAS hat überhaupt nichts mit dem Hahn zu tun!

    Gesendet von meinem ONEPLUS A3010 mit Tapatalk
    Eben, das Wort "Hahnentritt" steht ja nicht umsonst in Anführungsstrichen.

    Das Brot tut gut legenden Hühnern aber nicht gut.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  8. #8

    Registriert seit
    03.05.2021
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Vielen Dank. Ja, habe ich gelesen! Ich hatte vor meiner Anmeldung hier schon das Forum und Internet nach ähnlichem durchsucht.
    Und ja, ich hatte natürlich schon oft Eier mit "Hahnentritt". Und ja, ich dachte zu wissen, wie dieser aussieht und dass er auch ohne Hahn zustande kommt. Aber ich hatte eben noch nie eine solche Form oder Ausprägung und habe mich deshalb entschieden, die Frage hier zu stellen.
    In der Hoffnung, aufschlussreiche und freundliche Antworten zu erhalten.

    Danke also. Dann ist es wohl ein "Hahnentritt" der Eier meiner älteren Hühner.

    Das Brot-Thema und Essensreste-Thema wurde im Forum ja auch schon des öfteren angesprochen. Da findet wohl jeder seinem Weg, den er für richtig hält. Ich hätte es wohl nicht extra erwähnen müssen. Ich denke, dass sich die Menschen, die sich hier so tummeln, wohl einfach Gedanken um das Wohlergehen ihrer Hühner machen.

Ähnliche Themen

  1. Tumoröses Gewebe auf der Brust
    Von drapue im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.06.2016, 19:53
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.07.2015, 08:00
  3. Verändertes Gewebe
    Von Hühnerpüppi im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.04.2014, 10:27
  4. Was ist das für eine hellrotes Gewebe am Rücken?
    Von ubure im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 16:14
  5. Neue Bilder von meinen Seidis und Eiern
    Von labschi im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 18:22

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •