Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: (Schlacht-)Plan für die ersten Küken ;-)

  1. #1

    Registriert seit
    11.05.2019
    Ort
    Aalen
    PLZ
    73430
    Beiträge
    96

    (Schlacht-)Plan für die ersten Küken ;-)

    Hallo zusammen,
    wir haben vier Hühner und einen Hahn der Rasse Zwergwyhandotten. Vergangenes Jahr hatten wir Anfang Juli eine Glucke und die damals erfolgreich davon abgebracht. Nun wollen wir dieses Jahr die Dame, sofern sie wieder gluckt, dies erfolgreich beenden lassen.
    Wir haben allerdings das Problem, dass wir die ganze Horde unwissentlich mit Concurat behandelt haben. Dieses Thema haben wir hier im Forum ja bereits diskutiert. Da wir kleine Kinder haben verwenden wir die aktuellen Eier nicht mehr. Vielleicht ist es nur eine Kopfsache, aber nun ist es so. Um zukünftig die Eier der neuen Hennen zu erkennen, sollen die natürlich keine Zwergwyhandotten sein. Wir dachten nun an Zwerg-Welsumer oder Zwerg-Barnevelder. Nun zu unseren Fragen:
    Angenommen, die Henne will erst wieder im Juli brüten. Ist das nicht zu spät?
    Angenommen die Henne brütet, wer im Forum könnte uns denn mit befruchteten Eiern dann kurzfristig aushelfen?

    Vielen Dank schon jetzt für eure Hilfe!
    Geändert von Lisa R. (11.05.2021 um 10:28 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    24.05.2014
    PLZ
    193..
    Land
    M-V
    Beiträge
    2.343
    Zitat Zitat von Schwabe12345 Beitrag anzeigen
    Angenommen, die Henne will erst wieder im Juli brüten. Ist das nicht zu spät?
    Dazu gibt es (auch hier) sehr unterschiedliche Meinungen. Ich versuche mich an dies hier zu halten:
    Alles, was noch im August schlüpft, geht.

    Angenommen die Henne brütet, wer im Forum könnte uns denn mit befruchteten Eiern dann kurzfristig aushelfen?
    In Deinem Profil steht keine Postleitzahl. Die könnte bei dieser Frage hilfreich sein
    Der Kopf ist rund, damit man ggf. auch mal seine Meinung ändern kann.

  3. #3

    Registriert seit
    01.08.2020
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    42
    Land
    D
    Beiträge
    91
    Noch nicht einmal Bruteier, aber schon ans Schlachten denken...

  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    17.266
    Puuuuh, als ich die Überschrift gelesen habe, hab ich erst mal einen Schreck bekommen.
    Was MGrie geschrieben hat, sehe ich auch so. Ich hatte mal in den ersten September-Tagen eine Naturbrut. Hat wunderbar geklappt.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,11 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  5. #5
    Avatar von Sonnenschein74
    Registriert seit
    07.11.2017
    Ort
    Solms
    PLZ
    35606
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    105
    Hui. Die Überschrift fand ich auch ein wenig befremdlich 😅. Also unsere Glucke hat in dem einem Jahr zwei mal gebrütet. Einmal April/Mai und dann im August. Die Mai Brut hat sie nur knapp 4 Wochen geführt und die August Brut fast 15!!! Mit Glucke ist eh alles easy going. Eine Kunstbrut würde ich im Herbst auch nicht unbedingt machen, aber mit ner Glucke sollte es kein Problem sein 🤗

  6. #6

    Registriert seit
    11.05.2019
    Ort
    Aalen
    PLZ
    73430
    Beiträge
    96
    Themenstarter
    Oh, ihr habt recht - der Titel ist etwas unglücklich gewählt *schäm.
    Ich komme aus Aalen im Ostalbkreis.

    PS: Profil ist nun (endlich) erweitert.
    Geändert von Schwabe12345 (10.05.2021 um 22:08 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    12.04.2018
    Ort
    Schwabenländle
    PLZ
    70
    Land
    D
    Beiträge
    232
    https://www.heck-grobenhof.de/ Hier gibt es in deiner Gegend tolle Bruteier

  8. #8

    Registriert seit
    11.05.2019
    Ort
    Aalen
    PLZ
    73430
    Beiträge
    96
    Themenstarter
    Danke, da rufe ich morgen mal an und erkundige ich mich nach deren Rassen.

    Schöner Gruß!

  9. #9

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    730
    Du kannst trotz Concurat, das ja nun schon einige Zeit zurückliegt, deine Glucke die eigenen Eier ausbrüten lassen!!!!
    Sofern du noch den Hahn hast.

    Du kaufst dir Fremdeier und hast keine Ahnung welche Medikamente diese Tiere bekamen

    Letztes Jahr haben bei mir im August nochmals 2 Hennen gekluckt. Das war gar kein Problem.

    Gruß Birgit

  10. #10

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Schwabe12345 Beitrag anzeigen
    Wir haben allerdings das Problem, dass wir die ganze Horde unwissentlich mit Concurat behandelt haben. Dieses Thema haben wir hier im Forum ja bereits diskutiert. Da wir kleine Kinder haben verwenden wir die aktuellen Eier nicht mehr. Vielleicht ist es nur eine Kopfsache, aber nun ist es so. Um zukünftig die Eier der neuen Hennen zu erkennen, sollen die natürlich keine Zwergwyhandotten sein. Wir dachten nun an Zwerg-Welsumer oder Zwerg-Barnevelder.
    Die Eier werdet ihr kaum von den Zwerg Wyandotten unterscheiden können.
    Wenn, dann müsst ihr dunkelbraune oder grüne Bruteier nehmen.
    Dann klappt es und ihr könnt die eigenen Wyandotten Eier die nächsten Jahre weiterhin in die Biotonne werfen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 10:57
  2. Die ersten Küken :)
    Von *Goldi* im Forum Naturbrut
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 19:50
  3. Die ersten Küken
    Von Kaja im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 16:48
  4. die ersten Küken
    Von Winky die else im Forum Naturbrut
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 10:29
  5. die ersten Küken 08
    Von Klicka im Forum Kunstbrut
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 09:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •