Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Ozongenerator gegen Milben

  1. #11

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    579
    Ja, das wäre eventuell eine Option. Ich denke aber an Fälle, in denen der Stall überall Verstecke bietet und kaum sauber gemacht wird. Und Milbennester werden nicht sofort vernichtet, sondern nur mal eben mit Kieselgur gepudert.
    Deswegen immer zuerst den Zustand und Befall erklären lassen, bevor man über irgendwelche Mittelchen spricht.
    Das effektivste Mittel ist und bleibt das, was man garnicht erst einsetzen muss, weil man seineHaltungsbedingungen im Griff hat.

    Und ja, Milben gibts überall. Wenn sie aber überhand nehmen, ist das in 99,9% der Fälle ein "Bedienungsfehler".

  2. #12

    Registriert seit
    13.09.2013
    Ort
    Aham
    PLZ
    84168
    Land
    Bayern
    Beiträge
    27
    Themenstarter
    Ich habe sie sonst immer erfolgreich mit kalken bekämpft, allerdings war das letztes Jahr so, dass ich im Herbst wieder Milbenbefall hatte und diesen mal mit weniger Aufwand versuchen möchte zu bekämpfen.

    Ich habs (erfolglos)mit verschiedensten Hausmitteln Versucht, Seifenlauge, Essig, Öl,....
    Hab auch schon versucht die Viecher mit herkömmlichen Chemischen Mitteln (Milbastop) zu bekämpfen, aber da ich nen Holzstall habe ist das sehr schwierig weil man nicht in alle Ritzen reinkommt. Mit dem ozongerät wär es theoretisch ganz einfach, da es angeblich alles Leben im Stall vernichten soll

  3. #13

    Registriert seit
    13.09.2013
    Ort
    Aham
    PLZ
    84168
    Land
    Bayern
    Beiträge
    27
    Themenstarter
    Ich habe bisher noch keinen, ich werde mir evtl einen kaufen, wenn es denn wirklich was bringt. Ich bin durch einen bekannten drauf gekommen, da er diesen Ozongenerator benutzt um fiese Gerüche aus Auto und Wohnung zu entfernen.

  4. #14

    Registriert seit
    13.09.2013
    Ort
    Aham
    PLZ
    84168
    Land
    Bayern
    Beiträge
    27
    Themenstarter
    Genau deswegen hab ich hier dieses Thema erstellt, weil ich bisher im Netz nichts über den Einsatz von Ozongeräten im Hühnerstall gefunden habe und ich meine lieben Huhnis keiner Gesundheitlichen Gefahr aussetzen will.

    Also die Ursache meines Milbenbefalls sind (schätze ich mal)die ganzen Wildvögel bei uns, wir haben Spatzen ohne Ende und da kommen meine Hühner im Auslauf mit denen in Kontakt...

    Allerdings ist der Bestand im Stall relativ konstant, auch nach ner Behandlung mit Seifenlauge, Öl und sogar mit Essig.
    Es werden dann schon mal kurz weniger aber bis zur ächsten Behandlung sinds wieder genau so viele wie vor der 1.
    Ich kann sie zwar eindämmen, damit der Bestand klein bleibt, aber ich möchte die Viecher endlich wieder ganz los werden, hatte die letzten Jahre eigentlich gar kein Problem mit Milben

  5. #15

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    579
    Zitat Zitat von Chickler Beitrag anzeigen
    , aber da ich nen Holzstall habe ist das sehr schwierig weil man nicht in alle Ritzen reinkommt.
    Deswegen sollte man als allererste Maßnahme genau diese Ritzen verschließen.
    Und dass man den Milben mit Salatdressing keine Angst macht, sollte klar sein.

  6. #16

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    458
    Mit einem Brenner vernichtest du auch den Nachwuchs. Du kannst noch so viel Ritzen zuschmieren, Holz arbeitet und es entstehen neue Ritzen. Durch das flämmen verschließt man gleichzeitig die Poren im Holz. Je dunkler das Holz wird um so besser. Danach frisch kälken. Diesen Vorgang wiederhole ich bei jedem noch so kleinen Befall. Alternativ zum Kalk kannst du auch Öl nehmen.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  7. #17

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.874
    Ich find kokeln und kalken auch gut.
    In milbenfreundlichen Jahren schleppen die Hühner immer wieder welche von draußen mit rein. Da muss man eben regelmässig dran bleiben. Microgur hab ich jetzt schon lange nicht benutzt und andere "Chemie" kommt mir nicht in den Stall. Ich hab aber auch Erde auf dem Stallboden und keine übliche Einstreu.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Futterzusatz gegen Milben
    Von Hühnernanny im Forum Spezialfutter
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.09.2018, 12:06
  2. Heißluft gegen Milben
    Von sil im Forum Parasiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.09.2015, 08:50
  3. Flohpuder gegen Milben
    Von Neuzüchterin im Forum Parasiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 22:20
  4. Chemie gegen Milben
    Von Gert im Forum Parasiten
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 15:00
  5. Kalk gegen Milben??
    Von Clarissa im Forum Parasiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 10:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •