Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Henne frisst nicht

  1. #11

    Registriert seit
    17.03.2020
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    47
    Meine ältere Henne, die jetzt wegen schlimm Bauchwasser vom Tierarzt erlöst wurde, hatte ähnliche Symptome. Wenig gefressen, Schwanz hängen gelassen, wenig sehr weichen Kot. Sie hat ganz tief gestanden und hatte halt einen prallen Wasserbauch am Ende. Besonders der Geruch ist mir auch aufgefallen. Also nicht aus dem Schnabel, sondern das ganze Tier hat schlimm gerochen. Eben krank. Der Tierarzt meinte, das käme von der Leber.
    Hast du ihren Bauch mal untersucht?

  2. #12
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.181
    Vielleicht bräuchte deine Henne ein Antibiotikum dazu, falls es Eileiterentzündung ist.
    Babybrei ist ev. nicht so ganz ideal, weil Milchprodukte nicht unbedingt gut vertragen werden von Hühnern. Ich würde ihr eher täglich Eierspeise mit Traubenzucker oder Honig geben.

    Ich hatte einmal eine Henne übernommen, die von den Vorgängerhennen sehr gemobbt worden war. Sie hatte ungesundes lockeres mattes Federkleid - und auch als ganzes übel gerochen. Sie war als schwere Amrockhenne sehr untergewichtig.
    Mir war ein homöopathisches Mittel bekannt, das man bei Körpergeruch einsetzen kann und welches bei sehr vielen verschiedenen Symptomen Besserung/bzw. eine Umstimmung bringen kann - Sulphur. Da die Henne sonst unauffällig wirkte gab ich ihr einmalig eine Dosis (C 200). Daraufhin bekam sie übelriechenden flüssigen Kot für einige Tage, sie fraß dann meinen ganzen Oregano in der Nähe auf (welcher auch für gesunde Darmflora gegeben wird) und nahm innerhalb von 2 Wochen 400g zu. Der Geruch war weg und kam nicht wieder. Sie wurde auch von meinen kleinen Zwerghühnern hochverehrt und hatte noch ein paar glückliche gesunde Jahre.
    (Ihr Ende begann mit Bauchwassersucht)
    Geändert von Sterni2 (06.05.2021 um 07:14 Uhr)

  3. #13

    Registriert seit
    29.08.2020
    Beiträge
    7
    Themenstarter
    Guten Abend
    Heute habe ich herausgefunden was so stinkt. Es kommt doch vom Mund. Allerdings nur wenn sie so rülbst oder was auch immer das für ein Geräusch ist. Dieses Aufstosen stinkt ziemlich fest. Könnte es vielleicht doch der Kropf sein? Ich hab aber mal gelesen das bei einer Kropfverstopfung stinkende Flüssigkeit aus dem Schnabel tropft. Das ist bei ihr allerdings nicht der Fall.

  4. #14
    Avatar von Sterni2
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Salzkammergut
    Land
    Österreich
    Beiträge
    8.181
    Dann wird es schon eine Kropfverstopfung oder -entzündung sein.
    Nimm über Nacht alles Futter weg und taste morgen Früh den Kropf. - Ist er leer, wäre das keine Verstopfung.
    Ist was Festes drin, dann wohl doch. Ist er schwabbelig weich gefüllt, gehts eher Richtung Kropfentzündung.

  5. #15
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    17.113
    Zitat Zitat von Sterni2 Beitrag anzeigen
    Dann wird es schon eine Kropfverstopfung oder -entzündung sein.
    Nimm über Nacht alles Futter weg und taste morgen Früh den Kropf. - Ist er leer, wäre das keine Verstopfung.
    Ist was Festes drin, dann wohl doch. Ist er schwabbelig weich gefüllt, gehts eher Richtung Kropfentzündung.
    Und dann bitte auch das Wasser entfernen - sonst säuft es sich morgen Früh satt und der Kropf schwabbelt nur so vom Wasser und dann gibt es Fehldiagnosen
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  6. #16

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    1.025
    Vor allem: Anderer Tierarzt vielleicht?
    0.2 Appenzeller Bartzwerge, 0.1 Sebright Silber, 0.2 Holländische Zwerge, 0.2 Zwergwyandotten, 0.1 Zwerglachse, 1.0 Appenzeller Spitzenhaube, 1.0 Mäusejäger, 2.0 Pönneli, 1.1 Engadiner, 1.0 Wasserschildkröte, viele verschiedene Fischli

  7. #17

    Registriert seit
    29.08.2020
    Beiträge
    7
    Themenstarter
    Guten Morgen.
    Gestern Abend habe ich zum ersten mal gesehen, als sich das huhn mit dem Kopf nach unten beugte, dass Flüssigkeit aus dem Schnabel kam. Ich hab sie dann genommen, leicht nach unten gekippt und den Kropf massiert. Dabei kam sehr viel stinkendes Zeug raus. Danach ging sie sehr viel trinken. Sie hat auch ein bisschen Brot gegessen. Heute Morgen hab ich es wieder gemacht und es kam immer noch Zeug raus.
    Wie soll ich weiter vorgehen?

  8. #18
    Avatar von kopfloser Mensch
    Registriert seit
    10.03.2021
    PLZ
    88356
    Land
    BaWü
    Beiträge
    679
    Google Kropfentzündung, mach was empfohlen wird und geh vor allem morgen zu einem Tierarzt der Ahnung von Hühnern hat (oder wenigstens von Ziervögeln). Wenn ein Tier (oder Mensch...) wirklich krank ist, sollte man einen Mediziner fragen, nicht nur ne Woche Internetforen überfliegen...

  9. #19
    Avatar von kopfloser Mensch
    Registriert seit
    10.03.2021
    PLZ
    88356
    Land
    BaWü
    Beiträge
    679
    Wenn du das Forum hier nach Stichworten durchsuchst:

    https://www.huehner-info.de/suchen/suchen.php

    ...kommen i.d.R. viele gute Ergebnisse die Antworten auf die meisten Fragen bieten.

  10. #20

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.509
    Wobei es normal ist das Hühnern die gerade viel getrunken haben auch mal etwas Wasser aus dem Schnabel läuft.
    Und was heißt denn stinkend? Herausgewürgter Kropfinhalt riecht nicht neutral.

    Was hat denn das Analysieren des Kropfinhaltes wie weiter oben beschrieben für ein Ergebnis gebracht?
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Henne apathisch, frisst nicht wirklich und legt nicht, was könnte los sein?
    Von Nininchen im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.02.2021, 18:41
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2020, 10:53
  3. Henne frisst nicht/ baut ab
    Von Bonchito im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2015, 01:23
  4. Henne frisst nicht
    Von Katti im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2015, 12:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •