Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Erster Tag 38,2° für 12 Stunden im Brinsea Mini Eco

  1. #1

    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    32

    Erster Tag 38,2° für 12 Stunden im Brinsea Mini Eco

    Guten Morgen,
    gestern Abend sind um 22 Uhr 10 Bruteier in dem Brüter gewandert. Davor war er einen Tag an um die Temperatur zu stabilisieren und gestern Abend war er auf 37,6.
    Heute Morgen dann der Schock, Temperatur bei 38,2
    Hat Jemand Erfahrung? Macht es Sinn weiter zu brüten oder gleich Eier raus? Wie gesagt, sind die ersten 12 h.

    Danke und Grüße

  2. #2

    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    32
    Themenstarter
    Und kann man sagen, dass die Eier, die beim ersten Schieren noch Leben die Tortur unbeschadet überlebt haben oder kann es noch später zum Absterben deshalb kommen.
    Arghh.... Bisher hatte der Brüter die Temperatur immer zuverlässig gehalten...

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.872
    Ich würde sie drin lassen, das sind ja nun keine 5 Grad mehr.
    Ich würde das nicht als Tortur für die Keimscheibe bezeichnen und vorhersehen kann man selten was.
    Selbst wenn dir nachher noch welche absterben/nicht schlüpfen usw. muss das überhaupt nicht der Grund sein.

    Ich schau immer das möglichst um die 38 Grad in Höhe Eioberkante sind.
    Geändert von Dorintia (30.04.2021 um 11:49 Uhr)
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  4. #4

    Registriert seit
    02.08.2020
    PLZ
    38...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    44
    Ich denke du kannst sie noch drin lassen und dann mit 7 Tagen schieren. Es war nur ein halber Grad mehr, das sollte eigentlich nicht so viel Probleme machen.
    Liebe Grüße, Sophia

    (Ich bin keine Muttersprachlerin)

  5. #5
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.595
    Unproblematisch. Weitermachen. ^^
    #ichlassemichnichtimpfen#

  6. #6

    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    32
    Themenstarter
    Herzlichen Dank zusammen. Das macht Mut. Nachdem das Gerät den ganzen Tag recht konstant bei 36,6 bis 36,7 stand, ist nun die Temperatur auf 37,4 gefallen. Scheinbar hält der Brüter die Temperatur nicht mehr ordentlich... Und die Ausreißer sind natürlich immer nachts, wo man nicht gegen steuern kann. Ich hoffe das war das letzte mal und die Seidis übernehmen das in Zukunft.

  7. #7
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    545
    Am ersten Tag ist das völlig normal, dass die Temperatur schwankt.
    Die Eier müssen sich doch erst einmal erwärmen.
    Also keine Panik und auch nach Möglichkeit am ersten Tag die Temperatur auch nicht verstellen, das pendelt sich meist ein.
    Am ersten Tag macht so eine geringe Abweichung überhaupt nichts.
    Viel Erfolg beim brüten.
    Lebe heute und jetzt, du weisst nicht, was morgen ist.

    Liebe Grüße
    Martin

Ähnliche Themen

  1. Brinsea Mini II ex - Schwierigkeiten
    Von Erzidax im Forum Kunstbrut
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2021, 16:10
  2. Brinsea Mini 2 Advance
    Von Nicobu93 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2020, 19:59
  3. Erfahrungen mit Brinsea mini eco
    Von zentschläge im Forum Kunstbrut
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.01.2017, 19:20
  4. Brinsea Mini Eco
    Von dieflauschis im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 18:36
  5. Kunstbrut mit Brinsea Mini Advance und RCom Mini
    Von shetty-antje im Forum Kunstbrut
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 11:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •