Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Werden Ratten gegen Rattengift immun ?

  1. #1

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.235

    Werden Ratten gegen Rattengift immun ?

    Vorweg hoffe ich, in der richtigen Rubrik gepostet zu haben, ansonsten bitte verschieben.

    Die letzten Jahre hatte ich im Frühjahr immer einen Hinweis auf Ratten. Habe dann kurzerhand leckeres Rattenfutter (blau in kleinen Beuteln) ausgelegt. Nach max. 10 Tagen wurden diese nicht mehr angerührt und ich fand dann kurze Zeit später meist eine, max. 2 tote Ratten. Die Sache war dann wieder für den Rest des Jahres erledigt.Mein Nachbar meinte, das wären Wanderraten.

    Auch heuer habe ich im finstern 2 mal eine Ratte gesehen. Daraufhin hab ich das Zeug wieder ausgelegt. Es wurde auch brav angenommen, aber das nun schon mindestens 4-5 Wochen.

    Die kleine Säckchen verschwinden so alle 1-2 Tage. Hinweise auf Ratten finde ich nicht mehr. Weder sehe ich eine Ratte, noch deren Hinterlassenschaften, es ist nichts angeknabbert es gibt keine Löcher,....

    Habe jetzt von Bekannten gehört, dass Ratten die Köder einfach einsammeln und bunkern und gar nicht (gleich) fressen. Sie hatten mal im Garten umgegraben und da ist massenhaft Köder zum Vorschein gekommen.

    Was meint ihr dazu ? Kann es sein, dass mich eine einzige Ratte narrt ?

    Bin grade ein wenig ratlos, was ich jetzt machen soll ? Hab schon ziemlich viel von dem Zeug ausgelegt aber es tut sich nichts.

    Ich habe auch keine Ahnung was die Ratten frißt.

    Ich füttere die Hühner 2 x am Tag, dabei wird alles aufgefressen. Einen Futterspender benutze ich nicht.

    Hoffe ihr habt ein paar Tipps und Ideen.

    Danke und LG H-R
    1,13 Altsteirer
    0,1 Cream Legbar/ 0,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  2. #2
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.631
    Es gibt Köderboxen für Rattenköder, wo der Beutel festgemacht ist. So kann die Ratte ihn nicht wegschleppen und muss ihn gleich fressen. Oder auch Schäume, die in Gängen so angebracht werden, dass die Ratte vollgesaut wird und sich putzen muss, weil sie schmutzig sein hasst. Gegen Rattengift immun werden glaube ich kaum.
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  3. #3

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.235
    Themenstarter
    Das mit dem Schaum hat mir eine Bekannte auch erzählt, aber angeblich ist das aus tierschutzrechtlichen Gründen nicht mehr erlaubt. Gibt's das doch noch zu kaufen ?
    1,13 Altsteirer
    0,1 Cream Legbar/ 0,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  4. #4
    Avatar von Angora-Angy
    Registriert seit
    08.03.2013
    Ort
    Witzleben
    PLZ
    99310
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.631
    Weiß ich nicht. Ich hatte davon auch nur "mal gehört", selber angewendet nicht.

    Edit: https://www.environmentalscience.bay...racumin-schaum
    Scheint wohl erhältlich zu sein...
    Liebe Grüße, Angela
    Zwerghühner ROCKEN!!!
    Wachteln, Kaninchen, Hunde, Katzen, Bienen - ich bin bekloppt...

  5. #5
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    2.836
    Ja, Ratten können auf Gift immun werden.
    liebe Grüße
    Schnappi

  6. #6

    Registriert seit
    29.09.2019
    PLZ
    6xxxx
    Land
    Hessen
    Beiträge
    173
    Also es ist so, dass Ratten gegen eine Giftart immun werden kann, deshalb wird empfohlen den Wirkstoff regelmäßig zu wechseln!
    Ohne Köderbox sollte kein Gift ausgelegt werden!
    Schon zum Schutz von Katze, Hund und Kind!
    Den letzten Schaum den ich gekauft hatte, hab ich vor ca drei Jahren gekauft, weiß nicht ob es den noch gibt!

  7. #7
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    2.836
    Nicht zu vergessen, daß es nicht reicht das Gift zu verstecken um die Haustiere zu schützen. Was Viele übersehen ist, daß auch ein Haustier oder natürlicher Feind, welcher eine vergiftete Ratte oder Maus erwischt, egal ob schon tot oder noch lebendig, ebenso daran elend stirbt! Und gerade die schon angeschlagenen, torkelnden Tiere werden leichte Beute!
    liebe Grüße
    Schnappi

  8. #8
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.518
    Das mit dem Bunkern kenne ich, und daher habe ich die eingetüteten blauen Rattenfresschen auch entsprechend ausgelegt.
    Meine Köderbox war dabei die Garage, und ich habe immer fünf solche Pads ausgelegt, die immer meist bereits am nächsten Tag weg waren. Um 's Bunkern wissend, habe ich nur alle drei bis fünf Tage nachgelegt, damit sie mangels Alternativen die Pads fressen MÜSSEN.
    Auch bei mir lagen dabei nach bereits vier Tagen zwei Ratten im Scheunenvorraum, eine schon tot, eine noch lebend, aber sonst keine Leichen. Dennoch hat es locker drei Wochen gedauert, bis nun endlich die nächsten fünf Pads bereits einige Tage unberührt da liegen. Was wohl verrät, dass der Spuk bis auf weiteres wieder ausgestanden ist. Vergiften ist zwar eine ziemlich elende, hinterlistige Schiete, aber leider das einzig effektive.

    Man kann zusätzlich noch Schlagfallen aufstellen. "Meine" kannten keine, wodurch ich sechs Jungtiere erwischen konnte, bis sie dann trotz weiterhin Lock- Körnern drin die Falle mieden. Aber auch solche Fallen sind alles andere als tierfreundlich und human. Die schlagen zu, egal wie die Ratte positioniert ist, und das ist mitunter ebenfalls unschön. Auch Ratten haben besseres verdient. Müssen aber von Gesetzes wegen weg, wenn am Haus/ Hof befindlich.

    Wie schon gesagt, können Ratten gegen Gifte resistent werden. Daher nicht zu reichlich auslegen. Auch wegen der Gefahr, dass das meiste irgendwo gebunkert wird, feucht wird und nicht mehr gefressen wird.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  9. #9

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    579
    Ohne geeignetes Behältnis sollte man nie Gift auslegen. Für dich sind das nur blaue Beutelchen, aber es ist Gift, das nicht nur Ratten töten kann. Das gebietet eigentlich schon der gesunde Menschenverstand...

    Immunität gegen Gift ist theoretisch möglich, praktisch ist die Erklärung aber wahrscheinlich eine andere: Ratten sind nicht dumm, deswegen lernen sie irgendwann, dass ihnen dieses komische Futter nicht gut tut.

  10. #10
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.518
    Darum denkt man sich ja Köder mit verzögerter Wirkung aus.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es eine Hühnerrasse, die gegen Kokzidiose immun ist?!
    Von Christian12345 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.2018, 10:55
  2. Kaninchendraht gegen Ratten?
    Von Findus1 im Forum Innenausbau
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.10.2015, 16:46
  3. Marder gegen Ratten
    Von Jockel1 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 09:29
  4. Sind Wildvögel gelegentlich immun gegen H5N1?
    Von Tadorna im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 11:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •