Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Erfahrung mit Marder Fuch Habicht und Co

  1. #1

    Registriert seit
    13.02.2019
    Ort
    Dreiländereck
    PLZ
    02..
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    40

    Erfahrung mit Marder Fuch Habicht und Co

    Hier mal meine Erfahrung als Hühnerhalter seit 3 Jahren und damit absolut kein Profi.
    Auch ich wohne am Wald mit viel Raubzeug.
    Aus Kostengründen habe ich mein Gehege rundum und oben mit Netzen gesichert.
    Zum Einsatz kam Netz von Engelnetze, 60mm Maschenweite PE- Garn 1,2mm.
    Das Netz ist unten ca. 20cm eingraben und in der Mitte von zwei großen Stahlkonstruktionen auf ca. 3m Höhe gehalten. Das Gehege ist für 6 Hühner + Hahn und hat ca. 400 m².
    Letztes Jahr hat mein Nachbar einen großen Fuchs gefilm, wie der 5x um das Gehege getiegert und versuchte rein zu kommen. Schönes Video! Der Fuchs (Rüde) hatte fast die Größe unseres Labradors.
    Auf den Gedanken, sich durch zu beißen, ist er nicht gekommen. Auch kein Marder, Habicht, Milan usw. hatten bisher Erfolg. Theoretisch wäre das kein Problem. Sollte das nicht dauerhaft gut gehen, habe ich die Pfähle genau auf Abstand Doppelstegmattenzaun gesetzt. Der ist pro Feld 2051 mm breit (und leider recht teuer). Den würde ich dann auch 20cm eingraben. Von Baumarkt -Schnäppchenangeboten halte ich nichts.
    Also nix mit Strom, Stahldraht usw.
    Gruß Frank

  2. #2

    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    31
    Interessant. Wie ist das mit der Sicherung oben? Auch 6x6? Ist das nicht zu eng, wegen Schnee oder Laub?

  3. #3

    Registriert seit
    13.02.2019
    Ort
    Dreiländereck
    PLZ
    02..
    Land
    Sachsen
    Beiträge
    40
    Themenstarter
    Das gesammte Gehege, auch oben, ist aus 60x60er Netz. Nur das Tor ist aus Alu mit Stabmattenfüllung. Knapp darunter ein eingegrabenes, verzinktes Stahlrohr als Grabschutz und sauberen Schwellabschluss.
    Wir hatten, dieses Jahr reichlich Schnee und ja, der drückt natürlich. Ich bin dann mit dem Besen durch und hab ihn durch geschüttelt.
    Nachts ist meine Hühnerbande im Stall, was dem Raubzeug jeden Einbruch sinnlos macht. Jetzt im Frühjahr benötigt der Fuchs Futter für seine Jungen und ist auch tags aktiv. Ich habe eine große Kastenfalle gebaut, Die mache ich demnächst scharf. Ich weiß von 3 Hühnerhaltern im Dorf, welche letztes Jahr erhebliche Verluste hatten.

  4. #4

    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    31
    Danke für die Information.

  5. #5
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    8.119
    Zitat Zitat von OLausitzer Beitrag anzeigen
    Jetzt im Frühjahr benötigt der Fuchs Futter für seine Jungen und ist auch tags aktiv. Ich habe eine große Kastenfalle gebaut, Die mache ich demnächst scharf. Ich weiß von 3 Hühnerhaltern im Dorf, welche letztes Jahr erhebliche Verluste hatten.
    Wenn der Fuchs in der Falle ist, was machst Du dann mit ihm? Angenommen es wäre eine säugende Fähe?
    Bei mir ist es wieder soweit: Ein hungriger Fuchs der tagsüber kommt. Das ist sicher eine Fähe, die irgendwo Junge durchzubringen hat. Deswegen sind meine Hühner jetzt hinter einem Zaun der mit zwei Stromlitzen nah am Boden gesichert ist. Daran hängt ein schlagstarkes Weidezaungerät mit guter Erdung. Da es die letzte Zeit immer wieder geschneit hat, konnte man Im frisch gefallenen Schnee ganz wunderbar ablesen, wie der Fuchs zum Zaun kam, eine gewischt bekam, es an anderer Stelle mit dem selben Ergebnis nochmal versuchte und sich dann davonmachte. Seitdem ist Ruhe und auch keine Spuren mehr im Schnee rund um den Zaun.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  6. #6

    Registriert seit
    19.05.2021
    Beiträge
    3
    Bei uns hatten wir auch immer Probleme mit Füchsen und Mardern, da wir ein eigenes kleines Waldstück hatten. Es wurden eine Zeit lang viele Hasen und Hühner entführt. Teilweise hat vermutlich der Marder auch alle Hasen getötet und nur einen mitgenommen. Sie haben sich mehrmals unter dem Zaun durchgegraben. Darauf hin haben wir einen neuen Zaun gestellt, welcher ca. 0.5m im Boden versenkt wurde und insgesamt 2m hoch war. Danach hatten wir keine Probleme mehr.

  7. #7

    Registriert seit
    24.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.074
    Marder und auch Füchse gehen über 2 Meter Zäune. Oder ist er mit Strom gesichert?

  8. #8

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    779
    Unsere Erfahrung diese Woche mit der Gefahr von Oben.
    Mein Züchterkollege hat ein sehr grobmaschiges Netz wegen der großen Fläche und dem Schnee.
    Der Durchflug ist geklückt. 2 Tote Hennen.
    Der Hahn wurde augenscheinlich nur am Hals gerupft, beim Anblick der Krallen bin ich mir aber sicher, dass der Hahn schwere Verletzungen hat.
    Forum-(1)-Kopie.jpgForum-l-(2)-Kopie.jpgForum-KRALLEN-Kopie.jpgForuml-Kopie.jpg
    Geändert von Birgit K (29.06.2021 um 22:17 Uhr)

  9. #9
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    3.372
    Mist, da denkt man Alles sicher und dan nschlüpft der auch noch durch die Maschen. Welche Maschenweite hatte dein Züchterkollege denn ?
    Dem Hahn wünsche ich alles Gute!
    liebe Grüße
    Schnappi

  10. #10

    Registriert seit
    10.06.2012
    PLZ
    73xxx
    Beiträge
    779
    Maschenweite 8x8 cm
    gegen Marter und Co ist am Zaun unten und oben eine Stromlitze.

    Was ich halt bei diesen Netze sehr bedenklich finde, nicht nur, dass die Greifvögel durchfliegen können, viel schlimmer, dass sie dann nicht mehr raus können, verfangen und einem abartigen Stress ausgesetzt sind und sich verletzen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Habicht, Marder o was? Und was mache ich jetzt?
    Von Sebi im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.09.2018, 14:24
  2. Habicht oder Marder?
    Von Lydchen im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 14:07
  3. Habicht, Fuchs, Marder & Co.
    Von Preppy im Forum Gänse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 13:36
  4. Wer war es???? Habicht,Fuchs o.Marder?
    Von mausimaus23 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 10:01
  5. War es der Habicht oder Marder ?
    Von pfitzi2 im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 16:17

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •