Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Huhn niest und es geht nicht weg

  1. #1

    Registriert seit
    02.04.2021
    Beiträge
    4

    Huhn niest und es geht nicht weg

    Hallo Forumsmitglieder!
    Ich habe eine kleine Hühnerschar mit 4 Hühnern und einem Hahn.

    2 Hühnchen habe ich letzten November beim Bauern vorm Kochtopf gerettet.(Freilandhaltung) Es sind Lohmann braun 2 Jahre.
    Eins ist top aber das andere hat seit 4 Wochen Schnupfen. Es niest und röchelt. Manchmal steht es auf einem Bein etwas abseits, Augen zu und aufgeplustert.
    Es atmet etwas schwer. Der Kamm ist nicht mehr so schön rot eher bisschen ins bläuliche.
    Ansonsten läuft es mit und ist mobil, frist.
    Was noch zu erwähnen ist, es hat keine Federn am Po und Bauch.
    Ich habe schon alles versucht, Dampfbäder, Tee, Sinupret (seit 2 Tagen) und vom TA habe ich Kokzidiol bekommen. Hat auch nichts gebracht. Vielleicht nicht das richtige?
    Kann mir jemand vielleicht noch mit einem Tip weiterhelfen?
    Vielen Dank.
    Silke

  2. #2

    Registriert seit
    31.08.2020
    Beiträge
    51
    Wegen den Federn würd ich Mal schauen, ob es da einen massiven Parasitenbefall gibt (Federlinge). Damit kann auch die Infektion dann zu tun haben, weil sie sowieso schon geschwächt ist.
    Kokzidiol scheint mir da keinen Sinn zu ergeben... im Ernstfall läuft es dann soweit ich weiß eher auf Antibiotika raus (wobei es da dann wiederum am sinnvollsten ist, einen Abstrich untersuchen zu lassen, damit man mit den verschiedenen Antibiotika nicht rumexperimentieren muss).

    Viel Erfolg wünsche ich euch : )

    Gesendet von meinem Redmi Note 8T mit Tapatalk

  3. #3

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.876
    Hallo und Willkommen,

    du kannst auch unterstützende Kräuter und z.B. auch Meerretich und/oder Ingwer u.ä. in Weichfutter geben.
    Alles was die Atemwege unterstützen/freiblasen kann ist gut.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.941
    Zusätzlich würde ich noch Crataegus geben. Der bläuliche Kamm deutet auf Herzprobleme und Weißdorn würde da unterstützen.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,11 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  5. #5
    Avatar von catrinbiastoch
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    6.757
    Hallo Frühlingsanfang.., erst mal herzlich willkommen hier ! Das Enterogan ist zwar offiziell ein Mittel für den Darm ! Es wirkt aber auch sehr gut bei Erkältungen , Viren , Kokzidien u.ä. ! Einfach zu einem Geel anrühren und morgens und abends in den Schnabel geben ! Alles Gute , Catrin https://www.hundefreuden.de/pernatur...IaAqVIEALw_wcB
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  6. #6

    Registriert seit
    02.04.2021
    Beiträge
    4
    Themenstarter
    Vielen Dank erstmal für die interessanten Tips.
    Also Federlinge sind es nicht. Als das Huhn zu mir kam, war es schon so nackig. Gesehen habe ich keine.
    Das Niesen war schon mal besser, da hatte ich mehrere Tage Dampfbad in den Stall gestellt. Jetzt scheint es gar nicht mehr zu helfen.
    Mit Abstrich ist da eine Kotprobe gemeint?
    Versuche jetzt mal das Enterogan.
    Grüsse Silke

  7. #7

    Registriert seit
    02.04.2021
    Beiträge
    4
    Themenstarter
    Wieviel muss ich da geben?
    Danke!

  8. #8
    Hühnergott (Avatar) Avatar von Jorg
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Im hohen Norden
    PLZ
    25...
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.575
    Moin,

    wenn bei uns mal was röchelt, reibt meine Frau den Hals und die Sitzsstange von unten mit etwas "Erkältungsbalsam" ein.
    Hoffentlich sind es keine Luftröhrenwürmer, dazu würde die Blutarmut (blauer Kamm) passen.
    Hätte der TA aber wohl gemerkt.

    Gute Besserung!
    Beste Grüße in die Runde, Jorg

    "Eier, wir brauchen Eier!" (Oliver Kahn)

  9. #9
    Avatar von Elmue15
    Registriert seit
    06.08.2015
    Land
    DE
    Beiträge
    479
    Schau mal hier: http://https://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/112041-Schluckauf/page4

    Ein Abstrich wird aus dem Rachen genommen und das würde ich bei dir auch sehr empfehlen. Alles andere ist Tappen im Dunkeln.

    Wie kommt der Tierarzt auf Kokzidien?

  10. #10

    Registriert seit
    31.08.2020
    Beiträge
    51
    Zitat Zitat von Elmue15 Beitrag anzeigen
    Schau mal hier: http://https://www.huehner-info.de/forum/showthread.php/112041-Schluckauf/page4

    Ein Abstrich wird aus dem Rachen genommen und das würde ich bei dir auch sehr empfehlen. Alles andere ist Tappen im Dunkeln.

    Wie kommt der Tierarzt auf Kokzidien?
    Danke : ) Hatte ich ganz vergessen, gestern noch zu antworten.
    Einmal zum TA, da holt man sich so einen Abstrich (ich hatte das letzte Mal 2: 1x für Viren & 1x für Bakterien)

    Ich würde auch nicht noch weiter mit "Mittelchen" rumexperimentieren bei der Beschreibung. Du hattest ja schon einiges probiert und einen Monat ist eine lange Zeit für eine einfache Erkältung.
    Hausmittel sind super, aber halt nur im richtigen Kontext ; )

    Gesendet von meinem Redmi Note 8T mit Tapatalk

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Huhn bleibt draußen und geht nicht in den Stall
    Von Sati8988 im Forum Verhalten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 18:36
  2. Huhn geht nicht aus seinem Stall
    Von Ajnos im Forum Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 14:38
  3. Huhn geht nachts nicht mehr in den Stall
    Von Angelahenne im Forum Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.2012, 19:28
  4. Huhn ist blass u. schwach, 3 x TA und es geht nicht besser
    Von abenrah im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 17:56
  5. Huhn geht nicht mehr in den Stall
    Von marti im Forum Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2005, 09:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •