Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: hintere Krallen bei Zwergseidenhühnern zu lang

  1. #1

    Registriert seit
    17.08.2020
    Beiträge
    217

    hintere Krallen bei Zwergseidenhühnern zu lang

    Hallo Ihr Lieben,

    das ist ja keine Krankheit. Aber in diesem Bereich gab's schon bisschen was zum Krallenschneiden.

    Unsere Zwergseidenhühner sind ca. ein Jahr alt. Da die hinteren Krallen nach oben stehen, nutzen die sich logischerweise nicht ab.

    Wir haben uns diese Krallenschere zugelegt:

    https://www.amazon.de/gp/product/B07...?ie=UTF8&psc=1

    und jetzt trauen wir uns nicht dran

    Henne


    Hahn


    Wieviel darf man denn da nun abschneiden. Auch wenn mir 1/2 cm zu wenig erscheint, würden wir es damit erst mal versuchen? Die Krallen sind halt dunkel.

    Hoffentlich taugt die Schere was. Bei jeder Schere, die wir in Erwägung zogen waren viele positive Bewertungen und immer eine, wo es hieß die Kralle splittert. Kann man die an was Vergleichbarem ausprobieren, ohne sie dabei zu ruinieren?
    Viele Grüße
    von Christine
    mit
    0.2 Zwerg-Langshan; 1.2 Zwerg-Seidenhühner

  2. #2
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.166
    Hi Rosaline,
    ich fange mal mit der Schrere an.
    Wenn die Klingen so aussehen, ist die Schere geeignet.
    Sie greift den Nagel rundrum an und das verhindert ein Splittern.
    IMG_20210412_151758_copy_600x1068.jpg

    Jetzt zum Nagel:
    Der Nagel hat auf der Unterseite im toten Bereich eine Rille. Lass davon bissel stehen, der Rest kann abgeschnitten werden.
    Bei einem besseren Foto von einer Kralle, könnte ich Dir die Schnittführung zeigen.

    MfG Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  3. #3
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.914
    Ich habe so eine ähnliche: https://www.amazon.de/Nagelknipser-K...7C2T5TCL&psc=1
    Funktioniert einwandfrei bei Hund, Wachteln, Hühnern und Igeln. Die Klinge ist da auch so halbrund. Wichtig ist m. E., dass die Klinge wirklich scharf ist.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,11 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  4. #4

    Registriert seit
    17.08.2020
    Beiträge
    217
    Themenstarter
    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Rocco - ja - die Schere hat diese Form.

    Deine Beschreibung ist super!

    Allerdings war ich eben unten bei meinem Sohn und wir haben versucht, bessere Fotos zu machen. Ich bin da wohl nicht die geeignete Person dafür - es hat nicht geklappt.

    Vielleicht kann er es morgen mit seinem Bruder machen. Ist dabei die Perspektive wichtig? Man kommt halt mit dem Handy nicht von allen Seiten ran.

    Zumindest hat er bei der Henne schon die Rille gesehen, von der Du geschrieben hast.

    Der Hahn hat total gezappelt. Ich frage mich, wie man den Fuß fixiert bekommt, ohne ihn dabei zu verletzen.
    Viele Grüße
    von Christine
    mit
    0.2 Zwerg-Langshan; 1.2 Zwerg-Seidenhühner

  5. #5
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.166
    Christine, von der Rille ca. 2mm stehen lassen.

    Wenn der Hahn zappelt, müsst ihr zu zweit arbeiten. Einer hält den Hahn fest, der andere konzentriert sich auf's Kürzen. Dann klappt das schon.

    MfG Rocco

    PS.: Meine bleiben einfach auf dem Schoß sitzen und lassen mich machen.
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

Ähnliche Themen

  1. Hühner nutzen nur hintere Sitzstange
    Von spice im Forum Innenausbau
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.2017, 18:02
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2016, 09:51
  3. Verletzung rechte hintere Halsseite, direkt unter dem Kopf
    Von elja im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 22:07
  4. Hintere Zehen wund!
    Von Tangerodrim im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 18:10
  5. Krallen zu lang - was tun?
    Von becki im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 15:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •