Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Küken unterscheiden bei Maran / Spitzhauben Mix

  1. #11
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    8.139
    PS: Zur Frage nach dem Sperberfleck bei Küken:
    Der kommt nur vor bei gesperberten Hühnern. Bei allen anderen Farben ist er nicht vorhanden.
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  2. #12
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    5.096
    Zitat Zitat von Black88069 Beitrag anzeigen
    Also dann versuche ich das mal mit den Bildern.
    Das ist unser Appenzeller Spitzhauben Hahn Fabian:


    Und hier sieht man im Hintergrund die Marans Dame Susi:

    ich halte das für einen Mixhahn. Er hat keinen reinerbigen Hörnerkamm und daher auch keine Spitzhaube, sondern einen nach hinten gerichteten Schopf. Außerdem ist der Schwanz schwarz, und nicht wie in Sils Bilder der reinrassigen Tiere mit weißen Federn und schwarzem Tupfen am Ende.

    Deshalb kann man nicht genau einschätzen, welche Kükenfarben fallen. Wie Sil schon gesagt hat ist die Färbung der Spitzhauben an sich dominant, allerdings wird sie bei den Nachkommen nicht mehr ganz so aussehen, weil die Reinerbigkeit fehlt. Ein Teil der Küken wird das erben, ein Teil wird vermutlich eher den Marans nachschlagen und schwarz werden.

  3. #13
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    3.395
    Zitat Zitat von sil Beitrag anzeigen
    Hab ein Bild vom Hahn gefunden, falls es interessiert.

    ...und hier dann seine Tochter, die Becky. Das Bild ist jetzt nicht aktuell sondern von letztem Herbst. Muß bei Gelegenheit mal wieder ein neues machen.



    Becky ist eine wunderschöne Henne geworden.
    liebe Grüße
    Schnappi

  4. #14
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    8.139
    Muß mal kurz den Erbsenzähler geben, vielleicht ist die Vererbung ja auch für andere interessant.....

    Der Hahn auf dem Bild, das Schnappi oben zitiert hat, ist ein Mix aus reinrassiger Appenzeller Spitzhaube mal irgendwas größerem. Da hier diverse Rassen und Mixe laufen, kann ich nicht sagen, was noch beteiligt war, Marans wahrscheinlich nicht, da müßte ja die Beinbefiederung durchschlagen. Ich weiß nach all den Jahren auch nicht mehr, ob er aaus dem Ei einer Spitzhaubenhenne geschlüpft ist der aus dem einer anderen Henne. Jedenfalls war der Hahn ausgewachsen ein recht großes Kaliber, ich schätze, daß er auf knapp 3 kg Lebendgewicht kam. Daß er nicht reinrassig war, sah man auf dem ersten Blick, daß da Spitzhaubenbeteiligung drin war, auch.

    Die Henne, die Schnappi von mir mitgenommen hat, ist, wenn ich es noch richtig im Kopf habe, ein Mix aus Buschhuhn und Appenzeller Spitzhaube. Beide reinrassig. Mutter war das Buschhuhn (Sie müßte also grüne Eier legen?)
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  5. #15
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Marder gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    3.395
    Wenn das kleine Ei, welches ich noch nicht genau zuordnen kann von ihr ist, dann hellblau. Da die andere mögliche Henne ein Mix zwischen Cream Legbar x Maran / Ketawa-Annaberger-Mix ist und ich da eher grünlichere Eier vermuten würde, ist die Chance daß das hellblaue von Becky ist, aber recht groß.
    liebe Grüße
    Schnappi

  6. #16

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.563
    @Black88069
    Darf ich fragen, so du die Marans her hast? Ganz rein sieht die vom ersten Eindruck her nicht aus. Sie hat keine Bein- und Fussbefiederung und wirkt im Ganzen zu schmal für eine echte. Die sind nämlich ziemliche Wuchtbrummen. Die sieht eher wie eine Maran + vom Haendler aus. Und da kann dann an Kuekenfarben alles Mögliche herauskommen. Das Foto kann natürlich täuschen, Zeig doch vielleicht mal ein anderes von ihr.
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

  7. #17

    Registriert seit
    27.03.2021
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    @elanor
    ich versuche nachher mal ein besseres Foto von der Henne zu machen. Beinbefiederung hatten meine Marans Hennen beide, da sie aber mit Vorliebe durchs Gestrüpp laufen und scharren verlieren sie die immer wieder. Ich habe die beiden über den Geflügelzuchtverein vermittelt bekommen. Aber klar kann ich nicht sagen ob die wirklich reinrassig sind. Sie sind auf jeden Fall die größten und schwersten in meiner bunten Hühnerschar.

    Ich bin ja echt gespannt was da kommende Woche alles schlüpft. Ich werde auf jeden Fall die Eier auf den Schlupfhorden trennen, so dass ich wenigstens weiß wer aus welcher Eierfarbe geschlüpft ist. Im Rennen sind noch 8 Cream Legbar, 3 Wyandotten und die 3 eigenen Mixe. 1 Wyandotten und 1 Holländisches Haubenhuhn Ei musste ich leider aussortieren, da nicht befruchtet.
    Bei den dunklen Marans Eiern bin ich mir auch nicht ganz sicher ob die zeitgerecht entwickelt sind, die sind so schwer zu schieren.
    Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden wenn die ersten Flauschbällchen da sind

  8. #18

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    1.025
    Zitat Zitat von Black88069 Beitrag anzeigen
    Also dann versuche ich das mal mit den Bildern.
    Das ist unser Appenzeller Spitzhauben Hahn Fabian:

    Hallöchen.

    Vorne weg: Ich habe überhaupt keine Ahnung von Vererbung. Aber was ich Dir ganz 100% sagen kann ist, dass Dein Fabian kein Reinrassiger Spitzenhaubenhahn ist.
    Zu den Damen kann ich nichts sagen, da ich von Marans keine Ahnung habe. Aber- Da der Güggel schon ein Mix ist sind die Kücken bestimmt sehr spannend...
    So oder so: Viel Efolg bei der Brut und wir sind gespannt auf die Babybilder
    0.2 Appenzeller Bartzwerge, 0.1 Sebright Silber, 0.2 Holländische Zwerge, 0.2 Zwergwyandotten, 0.1 Zwerglachse, 1.0 Appenzeller Spitzenhaube, 1.0 Mäusejäger, 2.0 Pönneli, 1.1 Engadiner, 1.0 Wasserschildkröte, viele verschiedene Fischli

  9. #19

    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Goch
    PLZ
    47574
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.563
    Wenn sie vom Zuchtverein kommt, ist die bestimmt reinrassig und das Foto täuscht. Das mit der Beinbefiederung hatten meine noch nie und momentan habe ich nur noch eine alte Henne. Aber vielleicht haben meine die Federn einfach weniger abgenutzt. Die Maran+ sind ja auch okay, nur ist der Nachwuchs dann unvorhersehbar. So oder so werden es bestimmt spannende Kueken.
    Liebe Grüße vom Niederrhein!

    Sonja

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.04.2021, 20:56
  2. Küken unterscheiden
    Von ar1 im Forum Enten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 10:45
  3. Küken unterscheiden aber wie?
    Von wiedenbauer im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 18:55
  4. unterscheiden zwischen Küken??
    Von ghtim11 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 11:33
  5. küken unterscheiden
    Von pringles boy im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 20:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •