Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Thema: Küken markieren??

  1. #11
    Avatar von TomSatchmo
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Oberhausen
    PLZ
    68794
    Land
    Baden
    Beiträge
    260
    Original von andrevonwiesa
    Glück auf

    Ich hab mir jetzt Kükenmarken der Sorte LEA gekauft.
    Hat schon jemand Erfahrungen mit denen?

    Ich hatte früher immer selbergemachte Ringe aus Schrumpfschlauch die waren zwar billig aber man musste ständig Neue draufmachen weil die Alten zuklein wurden.
    Was nicht gut war für das Vertrauen der Tiere zum Menschen
    Hab mir gerade mal die Marken von LEA angeschaut. Wir werde diese denn befestigt?

  2. #12
    Moderator Avatar von Bartzwerg
    Registriert seit
    20.01.2005
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.815
    3 €? Wo hast du das denn gelesen? 30 nummerierte Kosten 6,50 €.
    Ich nehme die auch, bin sehr zufrieden damit!

    Gruß
    Bartzwerg

  3. #13
    Moderator Avatar von KerK
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    bei Bremen
    PLZ
    28...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    1.785
    Moin!

    @TomSatchmo

    Der Preis von 3€ gilt für 25 Ringe, nicht nur für einen

    Flexi-Farbring 5,0 - 25 Stck.
    Flexi-Farbring Innendurchmeser 5,0 mm 3,00 €

    Flexi-Farbring 8,0 - 25 Stck.
    Flexi-Farbring Innendurchmeser 8,0 mm 3,00 €

    Flexi-Farbring 12,0 - 25 Stck.
    Flexi-Farbring Innendurchmeser 12,0 mm 3,00 €


    Grüße
    LG
    Dennis

  4. #14
    Avatar von Lonox
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Kreis Nienburg
    PLZ
    31***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    526
    Hallo zusammen,

    ich habe auch längere Zeit hin und her überlegt wie ich meine Küken markieren soll.
    Schlußendlich habe ich mich zum "Lochen" entschieden.
    Diese Variante erschien mir insbesondere für die Küken am streßfreiesten. Zur Sicherheit (Komplikation beim Lochen; da Erstversuch) habe ich mir noch diverse Kükenringe bestellt.

    Meine Erfahrung:
    Einfach, schmerz- und komplikationsfrei

    Insbesondere hinsichtlich der vielzitierten Angst vorm Lochen kann ich beruhigen. Die Küken haben keinen Laut von sich gegeben.

    Hier der Verweis zur verwendeten Kükenlochzange (soll natürlich keine Werbung darstellen)...
    http://www.heka-brutgeraete.de/store...47188ccc374055
    Wat den Een sin Uhl is den Annern sin Nachtigal...

  5. #15
    Avatar von acer
    Registriert seit
    05.06.2007
    Ort
    Dortmund
    PLZ
    44263
    Land
    Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    3.816
    Wie geht denn das ?

  6. #16
    Avatar von Lonox
    Registriert seit
    12.10.2008
    Ort
    Kreis Nienburg
    PLZ
    31***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    526
    Versuch eine Beschreibung:

    Man nehme die Zange (Größe einer Pinzette) und schiebe die Spitze mit dem Lochstempel über die "Zwischenhaut der Zehen".
    Mit kräftigem Druck (nicht feige sein) locht man.
    Zu beachten ist m.E. nur, dass man nicht zu nah am Rand locht und damit die Gefahr des Reißens des verbleibenden Hautrandes besteht.

    Ich hatte ganz ehrlich auch "Bammel" davor den Küken weh zu tun.
    Dem ist aber nicht ! Ich musste mich nur überwinden.

    Bei Austellungstieren gilt das Lochen nicht als Markierung.

    Die Alternative mit Bandringen fand ich nicht minder anstrengend für die Küken... Ich habe da durchaus Bedenken, dass ich beim Aufziehen "Langzeitschäden" an den Beinen verursache.

    Allerdings muss ich meine Küken markieren (Unterschiedliche Stämme).
    Wat den Een sin Uhl is den Annern sin Nachtigal...

  7. #17
    Avatar von TomSatchmo
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Oberhausen
    PLZ
    68794
    Land
    Baden
    Beiträge
    260
    Original von KerK
    Moin!

    @TomSatchmo

    Der Preis von 3€ gilt für 25 Ringe, nicht nur für einen

    Flexi-Farbring 5,0 - 25 Stck.
    Flexi-Farbring Innendurchmeser 5,0 mm 3,00 €

    Flexi-Farbring 8,0 - 25 Stck.
    Flexi-Farbring Innendurchmeser 8,0 mm 3,00 €

    Flexi-Farbring 12,0 - 25 Stck.
    Flexi-Farbring Innendurchmeser 12,0 mm 3,00 €


    Grüße
    Habs heute morgen gemerkt..... ;-)

  8. #18
    Avatar von schulte
    Registriert seit
    24.03.2009
    Beiträge
    15

    RE: teuer...

    Bei Kükenmarken wäre ich immer vorsichtig . Hätte da angst das sich was endzünden kann. Also ich haben dieses jahr von 7 Stämmen gezogen und habe mir bei BRUJA klipsringe bestell . die gibs in 15 Farben in den grösen 5/8/12/14/16/20/24 . habe für 200 Ringe 19.19EUR bezahlt . Das ist eht ein fairer Preis und eine einmalige anschaffung.

    Gut Zucht
    Gut Zucht
    Marcel Schulte

  9. #19
    Avatar von Markus1311
    Registriert seit
    08.12.2008
    PLZ
    67590
    Beiträge
    569
    Original von Günter Droste
    Hallo,

    ich nehme die Flexi-Ringe der Firma Stengel

    http://www.stengel-fussring.de/

    viele Grüße
    Günter
    Hallo Günter,

    ich habe zwar schon letztes Jahr große Australorps gezüchtet, allerdings mit nur einem Stamm. Diese Jahr habe ich nun 3 Stämme und möchte die Küken logischerweise auch markieren. Die Flexi-Ringe der Firma Stengel scheinen echt gut zu sein.
    Jetzt meine Frage: Welche Größen soll ich denn für große Australorpsküken bestellen und wie lange "wachsen" die Ringe dann bis zur nächsten Größe mit?
    Ich habe gesehen dass mann auch ein Sortiment kaufen kann, aber nirgendwo steht für welche Hühnerrasse die geeignet sind. Bei BDRG Ringen kann ich meine Rasse ja auch nachschlagen.

    Vielen Dank
    Markus
    15,33 Australorps schw. 7,6 Australorps blau 1,2 Brahma gsc 2,8 Marans sk 9,6 Fränkische Landgänse blau 1,5 Wyandotten silber-schwarzgesäumt 6,9 Zw-Brahma isabell-gebändert

  10. #20
    Avatar von Wontolla
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Taubenmarkt Sünching
    PLZ
    93104
    Land
    Ostbayern
    Beiträge
    10.861
    Blog-Einträge
    48
    Die Flexiringe, nummeriert oder nicht, gibt es mit einem Durchmesser von 5mm, 8mm, 12 mm und inzwischen auch alle anderen Größen. Bei Küken beginnt man mit 5 mm, wechselt schon nach 14 Tagen auf 8 mm. Danach kommt es schon mehr auf Rasse, Geschlecht und Wuchsfreudigkeit an. Die Endgröße der jeweiligen Rasse wird dann mit dem BDRG-Ring abgedeckt.
    L. G.
    Wontolla

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eier mit Edding markieren ?
    Von safeman0815 im Forum Naturbrut
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.05.2018, 17:40
  2. Markieren ?
    Von sissi80 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 15:37
  3. Puten markieren
    Von SetsukoAi im Forum Puten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 16:31
  4. Wachtelküken markieren
    Von hahni im Forum Wachteln
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 13:51
  5. Markieren Marder?
    Von schnitthepper im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 19:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •