Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 75

Thema: Schwere Geburt

  1. #31
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    2.836
    Oh Mann, du tust mir leid! So viel Pech mit den Versandeiern. Hoffentlich wird wenigstens aus den 5 (6) jetzt noch eine kleine Kükenschar.
    liebe Grüße
    Schnappi

  2. #32
    Avatar von kopfloser Mensch
    Registriert seit
    10.03.2021
    PLZ
    88356
    Land
    BaWü
    Beiträge
    380
    Oh Mann so ne K****!! Ich würd mich am liebsten ins Auto setzen, bei allen Forumsmitgliedern die auf dem Weg wohnen Bruteier einsammeln und dir vorbeibringen. Du hättest es verdient! Schade, dass das wegen Familie und Corona nicht geht.
    ...aber wenn ich irgendwann nach der Pandemie endlich mal mit Family nach Kroatien kann, bring ich dir welche mit! Soviel ist mal sicher!

  3. #33

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    458
    Themenstarter
    In 3 Wochen wissen wir mehr.
    Brüter läuft warm, morgen geht es los. Ende des Jahres hoffen wir auf goldene Eier. Das muss drin sein.
    Wir waren mit 5 Mädels und einem Hahn zufrieden, mehr hätten wir nicht gebraucht.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  4. #34
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    3.519
    So da machen wir hier weiter.

    Zitat Zitat von Mate Kroate Beitrag anzeigen
    Das schlachten ist das Problem meiner Frau, sie kann kein Fleisch von eigenen Tieren essen. Große Hähne kann man hier recht gut verkaufen und die restlichen Mädels schenken wir unserem Bekannten. In Zukunft möchte ich die alten Hühner zu Wurst im Glas verarbeiten. Vielleicht isst meine Frau dann unsere Hühner.
    Für eventuelle Stromausfälle steht ein Kanister Wasser und Wärmeflaschen bereit. Die meisten Ausfälle dauern max. 30 Minuten seltener bis 4 Stunden. Bei starkem Gewitter und Sturm dauert es schon mal länger. In den letzten 6 Wochen ist der Strom nur 1x ausgefallen, kann sich aber täglich ohne Vorwarnung ändern.
    Wir hoffen nächstes Jahr mehr Platz für die Hühner zu bekommen.
    Nun bei meiner Frau ist es genau umgekehrt.
    Sie isst nur Fleisch von unseren Hühnern. Gekauft wird so gut wie garnichts.
    Sie sagt, unsere Tiere hatten ein schönes Leben, keine Qual, kein Schlachthof, keine Fahrt dahin, kein Tierleid auf dem Teller, ein sicheres Haus zum schlafen, da hat sie kein schlechtes Gewissen, wenn es unser Federvieh zum essen gibt.
    Ist auch eher wenig, max 12 mal im Jahr gibts Huhn/Hahn, mehr wird nicht gezüchtet/vermehrt.

    Tja vielleicht solltest du mal diese Argumente bringen.
    Wurst aus Huhn, wäre mir zu aufwändig.

    Und du isst dann auch keine Hühner von dir?

    Na ich drück die Daumen das der Strom mal stabil bleibt. Bei uns hier gibts das ungefähr 3 mal im Jahr, aber es wird auch immer seltener.

    LG Stefan
    Wohlstand produziert Parasiten, keine Überlebenskämpfer.

  5. #35

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    458
    Themenstarter
    Momentan werden viele EUGelder in die Infrastruktur gesteckt. Mit jedem Stromausfall sollte es damit auch besser werden. So wie hier die Leitungen verteilt sind dauert es wohl noch Jahre. Wenn die Gemeinde die Kosten übernimmt bekommen wir dieses Jahr sogar noch einen Wasseranschluss.
    Der große Vorteil ist aber die Freiheit. Trotz Corona-virus können wir uns hier frei bewegen.
    Ich esse gerne unsere Hühner und wenn Platz im Gefrierschrank ist landet das ein oder andere auch dort. Meine Frau bereitet mir die auch zu, aber sie muss nicht immer 2 Essen kochen. Wir haben mal ein küchenfertiges Huhn von einem Bekannten bekommen, hat meiner Frau sehr gut geschmeckt. Sie kann es einfach nicht, wenn sie es vorher kannte.
    Auf die Wurst bin ich erst durch den Beitrag "Huhn in der Flasche" gekommen. Bei Gelegenheit werde ich mal nach anderen Rezepten schauen. Hühnerbrühe bleibt ja dabei auch noch übrig und wird von uns bei Erkältung und im Winter zum aufwärmen gerne getrunken.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  6. #36

    Registriert seit
    23.10.2019
    Beiträge
    278
    Geburt? Früher haben wir "Schlupf" dazu gesagt.
    Aber ist ja auch egal, heutzutage sind Tiere ja auch schwanger...

  7. #37

    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von Mate Kroate Beitrag anzeigen
    Momentan werden viele EUGelder in die Infrastruktur gesteckt. Mit jedem Stromausfall sollte es damit auch besser werden. So wie hier die Leitungen verteilt sind dauert es wohl noch Jahre. Wenn die Gemeinde die Kosten übernimmt bekommen wir dieses Jahr sogar noch einen Wasseranschluss.
    Der große Vorteil ist aber die Freiheit. Trotz Corona-virus können wir uns hier frei bewegen.
    Ich esse gerne unsere Hühner und wenn Platz im Gefrierschrank ist landet das ein oder andere auch dort. Meine Frau bereitet mir die auch zu, aber sie muss nicht immer 2 Essen kochen. Wir haben mal ein küchenfertiges Huhn von einem Bekannten bekommen, hat meiner Frau sehr gut geschmeckt. Sie kann es einfach nicht, wenn sie es vorher kannte.
    Auf die Wurst bin ich erst durch den Beitrag "Huhn in der Flasche" gekommen. Bei Gelegenheit werde ich mal nach anderen Rezepten schauen. Hühnerbrühe bleibt ja dabei auch noch übrig und wird von uns bei Erkältung und im Winter zum aufwärmen gerne getrunken.
    Ich kann Deine Frau voll und ganz verstehen.
    Wir haben aus unserem Novemberschlupf zwei "überflüssige" Hähne. Ich versuche sie zu vermitteln, zu verkaufen ... bisher erfolglos. Naja, schlachten lassen wäre eine Option, haben ja ein halbes Jahr ihr Leben genießen können ... aber essen - könnte ich die NIE.

    Zum Thema Strom, Wasser ... und FREIHEIT:
    Stromausfälle sind hier ja an der Tagesordung, besonders im Sommer. Aber damit könne wir gut leben, im Notfall mit unserer Mini-Camping-Solaranlage.

    Wasseranschluss haben wir hier, aber die Qualität ist katastrophal, wird direkt vom Fluss hier hochgepumpt, nur grob gefiltert. Selbst mit eigenem Feinpartikelfilter ist das kaum zum Gemüsewaschen geeignet. Naja, echtes Trinkwasser müssen wir halt im Kanister kaufen, bzw. abfüllen.

    Zur FREIHEIT:
    Wir fühlen uns hier trotz des Mangels an "zivilisatorischem Komfort" sehr wohl. Und wir fühlen uns hier wesentlich freier, als wir uns wahrscheinlich zu dieser Zeit in Berlin fühlen würden.

    Ganz liebe herbstliche Grüße und dass das Ihr das Leben Freiheit weiterhin genießt
    Christina
    Geändert von chtjonas (18.04.2021 um 03:31 Uhr)
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

  8. #38

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Dalmatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    458
    Themenstarter
    Schön das alle aus dem Exil hier wieder zusammen gefunden haben.
    Wenn es hier klappt gibt es tatsächlich Trinkwasser in guter Qualität. Der Anschluß ist 50 Meter von uns entfernt, mit direkten Sichtkontakt und gleichzeitig auch das Ende der Leitung. Der Druck und die Qualität werden alle ½ Jahre überprüft. Bis es soweit ist leben wir von Regenwasser und Lieferung durch ein Tankfahrzeug.
    Viele unserer Freunde und Verwandten fragen mich wie ich mit dem einfachen Leben hier auf dem Land klar komme. In Deutschland lebt man doch ganz anders.
    Ich vermisse hier aber nicht viel.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  9. #39
    Avatar von Gallo Blanco
    Registriert seit
    04.07.2013
    Ort
    El Fondo de les Neus
    PLZ
    03688
    Land
    Spanien
    Beiträge
    3.519
    Zitat Zitat von chtjonas Beitrag anzeigen
    Naja, schlachten lassen wäre eine Option, haben ja ein halbes Jahr ihr Leben genießen können ... aber essen - könnte ich die NIE.
    Versteh ich nicht, ehrlich nicht.
    Wenn man mit Hühnerzucht/vermehrung anfängt muss man immer damit rechnen das Hähne schlüpfen.

    Wieso kann man richtig gutes Fleisch nicht essen und geht dann zum Metzger und kauft Fleisch aus unbekannter Tierhaltung.
    Ich esse meine Hähne sehr gerne, sie hatten ein gutes Leben, sie hatten bestes Futter, einen schönen Auslauf und so ist das nun mal.
    Wer dann Fleisch woanders kauft, verlagert Tiertötung nur.

    LG Stefan
    Wohlstand produziert Parasiten, keine Überlebenskämpfer.

  10. #40

    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von Mate Kroate Beitrag anzeigen
    Schön das alle aus dem Exil hier wieder zusammen gefunden haben.
    Vielleicht sollten wir ja einen "Exilanten-Faden" aufmachen.

    @ Gallo Blanco:
    Versteh ich nicht, ehrlich nicht.
    Naja, vielleicht ist ja ganz gut, dass man nicht ALLES verstehen muss oder kann. Manchmal kann man doch auch einfach akzeptieren und respektieren, dass Andere anders ticken.
    Nun sind ja unsere Hühner für uns mehr "Haus-" als "Nutz"tiere. Und meine Tiere, die ich gestreichelt und denen ich Namen gegeben habe, möchte ich nunmal nicht essen.
    Das heißt nicht, dass ich keine Einsicht in die Notwendigkeit hätte, Hähne unter Umständen schlachten zu müssen. Nur ICH (ganz abgesehen davon, dass ich von der Schlachterei keine Ahnung habe) kann es nicht.
    Ich mache aber Keinem einen Vorwurf, der das kann und macht. Mir ist schon klar, dass wir für Pünktchen und Anton wohl nur einen Schlachtplatz finden, und das ist für mich auch in Ordnung. Wie Du selbst sagst: "... sie hatten ein gutes Leben, sie hatten bestes Futter, einen schönen Auslauf und so ist das nun mal."

    Im Übrigen: Seit wir selbst Hühner haben, mag ich auch gar kein Hühnerfleisch mehr essen und demzufolge auch nicht kaufen. Die Tendenz ist bei uns eher ganz auf Fleisch zu verzichten.
    Die Eier, die uns unsere Mädels schenken, genießen wir aber voll und ganz.

    Liebe herbstliche Grüße
    Christina
    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

    Liebe Grüße
    Christina

Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tot bei Zwillings-Geburt
    Von Stefanlein im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.09.2018, 19:01
  2. Ein wirklich schwere Geburt...
    Von Hühner-Mädel im Forum Hühner-Stories
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 07:09
  3. spannend: geburt...
    Von _mARiO__ im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 19:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •