Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Hat jemand mit diesem Stahlgerüst Erfahrung ?

  1. #1

    Registriert seit
    04.01.2021
    PLZ
    27
    Land
    DE
    Beiträge
    12

    Hat jemand mit diesem Stahlgerüst Erfahrung ?

    Hallo,

    bei uns sollen dieses Frühjahr ein paar Zwerghühner einziehen und da momentan noch Stallpflicht herrscht, haben wir uns überlegt ein Stahlgerüst aufzustellen, wo die Hühner während der Stallpflicht oder auch sonst, wenn wir nicht da sind laufen sollen.

    https://www.ebay.de/itm/vanvilla-Tie...MAAOSwAuVgUhR9

    Hat jemand damit Erfahrung bzgl. Stabilität und Wind ? Ich wollte es möglichst einfach halten, da mein "Bauleiter" sonst leisen Unmut äußert, wenn ich schon wieder mit großen Baumaßnahmen ankomme.

    Viele Grüße
    Küstendeern

  2. #2
    Avatar von Candira
    Registriert seit
    19.05.2019
    Ort
    Dahme-Spreewald
    Beiträge
    236
    Ich habe das für meine Enten. Mit Plane abgedeckt, an den Seiten mit Volierendraht verstärkt und 20 cm eingebuddelt. Hält Füchse ab und auch dem Wind stand.
    "Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit." Friedrich Hegel

  3. #3

    Registriert seit
    04.01.2021
    PLZ
    27
    Land
    DE
    Beiträge
    12
    Themenstarter
    ok, danke

  4. #4

    Registriert seit
    10.05.2021
    Beiträge
    6
    Also prinzipiell sind diese Vanvilla Tiergehege ziemlich gut. Auch wenn die 1mm Drahtstärke recht gering ist, kann diese immerhin noch zusätzlich verstärkt werden. Je nachdem ob Fuchs und Co. regelmäßiger Gast ist, sollte das Konstrukt einige cm im Erdreich eingelassen werden. Dadurch gewinnt es auch nochmal an Stabilität. Sofern die Seiten nicht mit Planen abgedeckt werden, hält das Konstrukt bei normalem Wind und Sturm stand.
    Richtig gut finde ich die einfache Stecktechnik zum Auf- und Abbau, für denn Fall, das es dann mal woanders zum Einsatz kommen soll

  5. #5

    Registriert seit
    04.01.2021
    PLZ
    27
    Land
    DE
    Beiträge
    12
    Themenstarter
    Wir haben es gekauft und aufgebaut, inzwischen leben auch die Hühner dadrin und bisher
    hat es auch schon den ersten Sturm überstanden. Wir haben es an den Ecken und an 2 Pfeilern in der Mitte mit Betonpfeilern verstärkt, das hat ganz gut gehalten.

  6. #6
    Avatar von gartenliesel
    Registriert seit
    20.02.2013
    Ort
    Absurdistan
    PLZ
    16...
    Land
    D
    Beiträge
    231
    Ich habe habe zwei Stück davon gekauft und bin sehr zufrieden. In einem wohnen die Entenküken bis zur 6. Woche im anderen die Hühnerküken bis zur 8. Woche.
    Der Aufbau des Rahmens geht zügig, der Maschendraht war nervig. Aber GöGa hatte die Geduld.
    Die Volieren haben den Schnee im Winter und Stürme im Fühjahr (Windstärke 9) überstanden.
    Für sehr kleine Jungtiere sind die Abstände zum Boden und im Türbereich zu groß, dort muß man nachbessern.
    Bei den Hühnerküken haben wir am Boden auch Maschendraht, da sie sich sonst einen Ausgang buddeln.

    Bei uns diehen sie zum Schutz vor hungrigen Krähen. Da der gesamte Kleintierbereich mit Strom gesichert ist, stellen Fuchs & Co hier keine Gefahr dar. Der mitgelieferte Maschendraht würde kein Raubtier aufhalten.
    Ein Leben ohne Hühner ist möglich, aber sinnlos.

  7. #7
    Avatar von Estonia
    Registriert seit
    23.04.2021
    Land
    Salzburg
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für die Inspiration und die Infos, ja - so etwas in der Art habe ich schon mal gesehen, nur etwas größer und mit einem Holverschlag mit langer Rampe innen. Das hat wunderschön ausgesehen.
    Und die Welt lebt von deiner Zeit

  8. #8

    Registriert seit
    15.05.2021
    Beiträge
    13
    Wir haben so eins (vergrößert) für die Kaninchen. Und ich hasse es. Durch das Metall ist man irgendwie unflexibel, wenn man z. B. Wellplatte als Dach drauf machen will, anbauen, was drabtackern, etc ist alles nicht so schnell wie bei holz. Aber die Tür ist wirklich das dümmste! Viel zu schmal, wenn man kübelweise heu, etc reintragen will, n riesen Abstand zum Rahmen, Jungtiere passen da durch, katzenpfoten sowieso... Wir haben das ganze Ding etwas eingegraben, dann unten 50cm Draht vor die Tür gespannt und jetzt passt man kaum noch durch... (und ich wiege keine 100kg oder so) aber sowas von lästig... Außerdem kratze ich mich immer am Draht, aber das kann auch daran liegen, dass göga unsauber gearbeitet hat ;-)

  9. #9

    Registriert seit
    12.07.2020
    Beiträge
    32
    Ich habe ein sehr ähnliches Gehege aus England (feelgoodUK). Es ist leicht aufzubauen und ziemlich stabil. Es ist auch sehr leicht, eine Plane drüber zu spannen. Bei mir hat der Fuchs vor einem Monat ein Loch durch den Draht durchgebissen (tagsüber!) und alle Hühner mitgenommen. Jetzt habe ich den Draht unten verstärkt und eingegraben mit einer zweiten Lage Volierendraht und ich überlege, außen noch einen Stromzaun zu machen. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Auslauf.

Ähnliche Themen

  1. Hat schon Jemand mit diesem Futter Erfahrung ?
    Von Foghorn Leghorn im Forum Hauptfutter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.05.2017, 14:58
  2. Hat jemand Erfahrung mit diesem Tränkenmodell?
    Von cimicifuga im Forum Der Auslauf
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.02.2016, 15:18
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 15:14
  4. Hat jemand Erfahrung mit diesem Brüter???
    Von mausimaus23 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 14:34
  5. Hat jemand erfahrung mit diesem modell?
    Von BC.Rich-Ironbird im Forum Kunstbrut
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 14:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •