Seite 44 von 89 ErsteErste ... 3440414243444546474854 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 885

Thema: Naturbrut 2021

  1. #431

    Registriert seit
    01.06.2016
    PLZ
    74
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    977
    echt toll!

  2. #432
    Grottenolm Avatar von Mietze
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    2.947
    Süße Rasselbande Melachi, ich drück die Daumen, daß sich die Mädels auch weiterhin vertragen.

    Komischerweise hatte ich mit 2 Hennen die zusammen brüten noch nie Probleme. Es war bisher immer so, daß die Mädels nach Brutende mit allen Küken in ein Nest gingen

    so z.B.


    Selbst mein einziges Zwerghuhn brütete friedlich mit einer großen



    Die Fotos sind vom letzten Jahr. Für die neuen geht es (hoffentlich) am Wochenede los.
    Liebe Grüße Mietze

    Bunt gemischte Hennentruppe: Orpington, Blumenhühner, Sundheimer, Bielefelder Kennhuhn, Mixe aus was weiß ich nicht und Chef der Mädels ist ein Orpi/Blumenhahn

  3. #433
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    563
    Herrlich diese schönen Bilder.
    Wie macht ihr denn das bei euren Hühnern, dass sie von den Eiern gehen, bzw müssen sie länger von den Eiern? Ich habe ja im Moment eine Glucke, diese geht allerdings nicht von den Eiern.
    Wenn ich sie herunterhebe, frisst sie kurz, trinkt und kotet und geht dann sofort wieder auf die Eier.
    Das dauert max. eine halbe Minute.
    Die Luftblasen der Eier sind relativ gross.
    Reicht diese Zeit zum Lüften der Eier aus oder sollte ich sie einige Zeit vom Nest wegsperren?
    Von der Maschinenbrut kenne ich es halt so, dass die Eier zehn Minuten lüften müssen.
    Lebe heute und jetzt, du weisst nicht, was morgen ist.

    Liebe Grüße
    Martin

  4. #434
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.639
    @Martin, du musst einen Ventilator hinter der Glucke aufstellen, damit lüftest du die Henne und die Eier gleichzeitig
    Sorry, Kasper gefrühstückt. Ich würde die Glucke nicht wegsperren, die sollte schon selbst in der Lage sein, ihre Eier korrekt auszubrüten.

    Meine erste Brut habe ich mittlerweile zu den Althennen verfrachtet. Die Zwerghenne legt wieder Eier, führt ihre Beiden Kleinen trotzdem noch. Es handelt sich um einen Cream -Legbar/Auraucana Mix und einen Cream Legbar/Rhodeländermix.
    Im Hintergrund der Auraucana Hahn, die Glucken- Zwerghenne (Vorwerkmix), und ihre beiden Küken am Zaun vor dem roten Topf.

    Die Zwerghenne als kleinste meiner Hühner setzt sich problemlos gegen alle durch. Sehr niedlich.


    Das Araucanamixküken bekommt die Cream Legbar Färbung, das andere wird wohl dunkelbraun werden, mit etwas Schöpfchen. Es sind Beides Hühner. Bei dem Rhodeländermix war ich mir anfangs unsicher, weil es so dicke Beine hat. Aber es ist halt eine große Rasse.
    Von der ganzen Brut und Aufzucht habe ich so wenig wie noch nie mitbekommen. Wir hatten ja den kältesten April seit 40 Jahren.
    Bei mir sind die Küken ja nicht im Haus, sie haben ihre Ställe alle draußen. Es war die ganze Zeit kalt, regnerisch, dann hats geschneit, dann gefroren - ich habe die Glucke mit den Küken gefüttert, das Eis ggf. wieder gegen Trinkwasser ausgetauscht und bin dann wieder ins Warme. Da die Glucke so klein ist, waren zwei Küken genau richtig für sie, ein drittes hätte sie vielleicht nicht ausreichend wärmen können.
    Wenn ich nach ihnen geguckt habe, hat das so ausgesehen:



    Die Glucke hatte ausreichend windgeschützte, trockene Plätze an der Hauswand zur Verfügung.




    Wieder einmal hat sich - wenn auch unfreiwillig - bestätigt, dass man Küken bei Minusgraden, Regen und sehr schlechtem Wetter aufziehen kann, solange sie ausreichend Platz unter der Glucke und zum Unterstellen haben. Eine weitere Wärmequelle habe ich nicht angeboten.

    Der Großteil meiner anderen Hühner hat das Wetter besser verstanden und warteten klug ab mit dem Brüten wollen.
    Darüber bin ich jetzt sehr froh.
    Eine Naturbrut, wo es zu kalt ist, um sich draußen mit einem Kaffee hinzusetzen, und mit Herzchen in den Augen zuzugucken, ist ein Verlust für mich.
    Eine Glucke sitzt jetzt wieder, In zwei Wochen sollten die nächsten Küken schlüpfen, dann wäre etwas Sonne ganz schön.

  5. #435
    Avatar von kopfloser Mensch
    Registriert seit
    10.03.2021
    PLZ
    88356
    Land
    BaWü
    Beiträge
    519
    LMAO
    Du hast die Glucke mit den Küken gefüttert?

  6. #436
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.639
    Zitat Zitat von kopfloser Mensch Beitrag anzeigen
    LMAO
    Du hast die Glucke mit den Küken gefüttert?

    Klar doch. Mit was denn sonst??

  7. #437
    Grottenolm Avatar von Mietze
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    2.947
    Ein trauriger Beginn . Heute morgen lag eine Eierschale vor dem einen Nest und ein totes Küken darin, fix und fertig, keine Ahnung was passiert ist.
    Liebe Grüße Mietze

    Bunt gemischte Hennentruppe: Orpington, Blumenhühner, Sundheimer, Bielefelder Kennhuhn, Mixe aus was weiß ich nicht und Chef der Mädels ist ein Orpi/Blumenhahn

  8. #438

    Registriert seit
    11.07.2020
    PLZ
    25
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    86
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mietze Beitrag anzeigen
    Ein trauriger Beginn . Heute morgen lag eine Eierschale vor dem einen Nest und ein totes Küken darin, fix und fertig, keine Ahnung was passiert ist.
    Oh das tut mir leid
    1.0 Showgirls,1.0 Seidenhuhn mixe,0.4 Zwerg Seidenhühner,0.1 Zwer Paduaner,0.1 Appenzeller Spitzhaube,0.1 Sussex,0.4 Legehennen,1.0 Mäusefänger,2.0 Hunde

    Ruhe in frieden meine kleine Mäusefängerin

  9. #439

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.065
    Zitat Zitat von Gögerle Beitrag anzeigen
    Herrlich diese schönen Bilder.
    Wie macht ihr denn das bei euren Hühnern, dass sie von den Eiern gehen, bzw müssen sie länger von den Eiern? Ich habe ja im Moment eine Glucke, diese geht allerdings nicht von den Eiern.
    Wenn ich sie herunterhebe, frisst sie kurz, trinkt und kotet und geht dann sofort wieder auf die Eier.
    Das dauert max. eine halbe Minute.
    Die Luftblasen der Eier sind relativ gross.
    Reicht diese Zeit zum Lüften der Eier aus oder sollte ich sie einige Zeit vom Nest wegsperren?
    Von der Maschinenbrut kenne ich es halt so, dass die Eier zehn Minuten lüften müssen.
    Lass sie machen wie sie will.
    Vielleicht hat sie nicht das Gefühl das ihr Gelege in sicherer Obhut ist und macht deshalb so schnell.
    Ich separiere eine Glucke, das ist dann für uns beide sicherer.
    1 Hahn: Z-Wyandotte gold weißges. und 16 gr. Wyandottenmädels gold schwarzges. aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün-, 3 Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 Küken (04.06.) + 9 Küken (03.07.)

  10. #440

    Registriert seit
    19.10.2020
    Land
    Frankreich
    Beiträge
    146
    Erster Ausflug ins Grüne:



    Unser Pinguin ist echt immernoch ein Mysterium ab er/sie/es ist echt hübsch

Seite 44 von 89 ErsteErste ... 3440414243444546474854 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Naturbrut 2020
    Von juno im Forum Naturbrut
    Antworten: 555
    Letzter Beitrag: 09.02.2021, 21:20
  2. Hahnenjahr 2020?
    Von Potschale im Forum Naturbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.06.2020, 21:27
  3. Kükenaufzucht 2020
    Von Dylan im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2020, 16:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •