Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: Hühner sind zu dick

  1. #21

    Registriert seit
    22.01.2021
    Ort
    Mittelhessen
    Land
    Hessen
    Beiträge
    43
    Bei mir haben die Hühner einen Futterautomaten, den ich alle 2-3 Tage mit Legemehl auffülle, dazu gibt es noch ein bisschen aus dem Küchenfenster.

  2. #22
    Avatar von Luci
    Registriert seit
    14.04.2011
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.864
    Hier auch! Ich habe leider einige zu dicke Hühner und das mit Auswahlfutter.
    Ich werde jetzt im Winter in jedem Fall mehr Gemüse zufüttern.
    Und die Kalorienbomben wie Mehlis gibt es nicht mehr.

    Im Sommer wird das weniger Thema sein, aber mit weniger Bewegung und weniger Kräutern kam wohl der Speck .

    Ich find es aber auch super schwierig und eigentlich kaum möglich alle auf Idealgewicht zu halten, wenn die Gruppe so unterschiedlich ist.

    Anderes Extrem: Pflegehenne Irmchen aus der letzten RDH Rettung hat nur 950g (!). Sie ist eine ausgewachsene Lohmann Braun.
    Da kann ich jetzt wohl meinen Fütterungstrieb ausleben .

    Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk
    1,0 Vorwerkmix, 0,1 Vorwerk-Barneveldermix, 0,1 Rheinländer, 0,1 Bielefelder, 0,1 Blumenmix, 0,1 Lachsblumenmix, 0,1 Silverudds Blaue/ 0,1 dt. Lachshuhn, 0,1 Sundheimer- tiergestützte Pädagogik mit Huhn

  3. #23
    Rassegeflügelzüchter Avatar von Günter Droste
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.266
    Ich bin ganz ehrlich durch die Mengenangaben nicht ganz durchgestiegen.
    Große Hühner 130 G und dann noch was? Mittags Weizen und und und.

    Wie meine Vorredner schon sagen: Legekorn (Pellets) ./. Körnerfutter im Verhältnis 3 : 1

    Bei den Hühnern ist es genauso wie bei uns: Das Auge isst mit. Alles was rund ist und glänzt und idealer weise in der Größe eines Weizenkornes wird bevorzug gefressen.

    Die Ration ist gnadenlos zu kürzen. Gesamtmenge pro Huhn und Tag max. 120 Gramm. Immer zur gleichen Zeit und nichts mehr zwischen durch.

    Und wenn sie dann in die Mauser gehen, dann fütterst Du einmal 3 Wochen nur Hafer, du wirst sehen, wie schnell die schlank werden.
    Es gibt 3 Wege um zu Überleben: Betteln, stehlen oder etwas leisten.

  4. #24
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.898
    Themenstarter
    Nein, nein, sie bekamen in Summe pro Tag ca. 130 g Futter pro Schnabel. Diese 130 g setzten sich zusammen aus gegrütztem Legefutter, aus Legehennen"körnern" und mittags eine kleine Portion Weizen und Hanf. Also, 4/5 Legehennenfutter (gegrützt und Körner) und 1/5 Weizen und Hanf.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,3 Sundheimer, 0,3 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  5. #25

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    2.670
    Warum mittags ? Morgens Legefutter egal ob jetzt pelletiert oder nicht und abends dann ein Teil Weizen dazu !
    Dummheit hört sich gern auf große Trommeln schlagen (Max Goldt)

  6. #26
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    21.898
    Themenstarter
    Öh ja, hat sich halt so ergeben. Es muss doch aber egal sein, ob ich die Tagesration auf 2, 3 oder 5 Portionen aufteile, oder nicht?
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,3 Sundheimer, 0,3 Plymouth rock gestreift, 0,7 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  7. #27

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    2.670
    Doch, dass ist wohl egal ! Allerdings haben sie morgens natürlich Hunger und abends brauchen sie Energie um die Nacht ein Ei zu bilden und warm zu sein !
    Dummheit hört sich gern auf große Trommeln schlagen (Max Goldt)

  8. #28
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.498
    Hallo liebe Leute!
    Ich hole diesen Faden mal wieder hoch. Der Titel stimmt ganz genau:

    Meine Hühner sind zu dick.
    Ich bin jetzt nach fast 2-monatiger Abwesenheit wieder zurück bei meinen Huhnies.

    Meine lieben Vertretungshühnerfütterhelferleins haben es aber wohl zu gut mit den Guten gemeint. Seit Wochen schon geht die Legeleistung (trotz beginnendem Frühling) merklich zurück und zuletzt gegen Null.

    Ist schon optisch für mich ganz klar zu sehen - die Damen (und auch die Herren) haben in meiner Abwesenheit mächtig zugelegt.
    Und nu?

    Als "Soforthilfe" bekommen sie jetzt erstmal nur Legepellets pur, allerdings zur freien Verfügung. Ich denke aber schon daran, auch diese zu rationieren.
    Wären pro Schnabel 100 g ausreichend? (Hahn ca. 4 kg, Hennen 1,5 - 2,5 kg)

    Ich weiß, die Pellets sind nun wirklich nicht der Renner, aber das mit dem höchsten RP, das ich hier kriegen kann.
    Sollte ich noch Eiweiß (z.b. Fisch) zufüttern?



    Grit steht natürlich sowieso zur Verfügung.

    Bin für alle Ideen und Vorschläge dankbar!
    Geändert von chtjonas (16.08.2022 um 01:30 Uhr)
    "Alttruppe" 1,4 und "Jungtruppe" 1,4 und 4 fidele Küken
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

  9. #29

    Registriert seit
    14.10.2016
    Beiträge
    13.190
    Ich würde erstmal schauen ob die überhaupt zuuu viele Pellets fressen. Was hat die Vetretung kalorienreiches gefüttert oder denkst du nur über die Menge?
    Du bräuchtest wenn was eiweißreiches was gleichzeitig auch möglichst kalorienarm ist.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.2021), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.2021), 2 Grün- und 3 Rotleger

  10. #30
    Avatar von chtjonas
    Registriert seit
    26.09.2020
    Ort
    Córdoba
    PLZ
    5158
    Land
    Argentinien
    Beiträge
    2.498
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Ich würde erstmal schauen ob die überhaupt zuuu viele Pellets fressen. Was hat die Vetretung kalorienreiches gefüttert ...
    Die haben einen ganzen 25 kg-Sack Körnermix verfüttert. Auf den hatte ich eigentlich geschrieben "1-2 mal pro Woche". Aber ich denke, die Huhnies, allen voran Yeti, haben einfach zu hungrig geguckt.

    Die Menge hat's natürlich auch gemacht. Es sind auch 2 Säcke Legepellets "verschwunden". Auch wenn die Tauben sich sicher fleißig mitbedient haben, ist das doch enorm.
    "Alttruppe" 1,4 und "Jungtruppe" 1,4 und 4 fidele Küken
    LG Christina

    "Life is what happens while you are busy making other plans." (John Lennon)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühner zu dick?
    Von Frank80 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2019, 21:19
  2. Zu dick?
    Von Lau Fente im Forum Dies und Das
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 21:06
  3. Einzelne Hühner zu dick - wie abspecken?
    Von cimicifuga im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 20:14
  4. wie kann ich erkennen, dass meine hüher dick sind?
    Von Quinta im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 21:34
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 20:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •