Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Hühner sind zu dick

  1. #1
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.948

    Hühner sind zu dick

    Meinen Huhns geht es offensichtlich zu gut. Ein paar von ihnen legen torpedoförmige Eier. Hmm, bis jetzt bekamen sie pro Kopf und Schnabel täglich etwa 130 g Futter (alles große Hühner). Morgens und abends 1/3 Legekorn und 2/3 Körnerfutter, mittags eine kleine Menge Weizen und Hanf (jetzt im Winter). Die 2 - 3 x Weichfutter pro Woche sind - glaube ich - vernachlässigbar. Ab und zu Kohl, rote Beete, Äpfel. Ich werde mal die Mittagsration durch "figurfreundliche" Alternativen ersetzen und hoffen, dass es sich dann wieder einpendelt. Bewegung haben sie natürlich derzeit auch nicht, weil der Auslauf nur aus Schneemassen besteht. Noch jemand einen Tipp, was ich füttern könnte?
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,11 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.879
    Warum gibst du nur 1/3 Legekorn, wird das so empfohlen?
    Schau mal auf die ME Werte der beiden Futterarten.
    Und gibst du wirklich nur die 130 Gramm plus wieviel Gramm Weizen und Hanf,? wenn alle dann alle?
    Was ist denn im Weichfutter drin?
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  3. #3
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    +Morgens und abends 1/3 Legekorn und 2/3 Körnerfutter,
    Bei mir ist das Verhältnis genau anders herum.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,14 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  4. #4
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.274
    Ich denke, wenn die Hühner Fett ansetzen, dann bekommen sie zu viele Kohlehydrate.
    Unter Legekorn verstehe ich ein pelletiertes Alleinfutter für Legehennen? In dem Fall wäre die zusätzlich große Menge an Körnerfutter, dass ja sehr viel Stärke, also Kohlenhydrate, enthält, falsch.
    Gruß aus der Kalkeifel

  5. #5
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.588
    Es liegt sicherlich auch an der Rasse,wenn sie Fett ansetzen. Die reinen Legehennen setzen meiner Erfahrung nach weniger Fett an als die Zweinutzungsrassen. Ich hatte schon total verfettete Junghennen, und sehr alte Hennen, bei denen sich beim schlachten zu meiner Überraschung herausstellte, dass sie überhaupt kein Fett angesetzt hatten.
    Abgesehen davon füttere ich einen Bruchteil von dem, was du fütterst. Legemehl zur Zeit maximal 35 gr. pro Huhn, wobei ich darauf achte, dass alles gefressen wird.

    Körner ab Nachmittag zur freien Verfügung, dazu Wirsing/rote Beete, was halt gerade da ist.
    Die Legeleistung ist top, Eierschalenqualtiät auch.

  6. #6

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    1.025
    Zitat Zitat von Dylan Beitrag anzeigen
    Es liegt sicherlich auch an der Rasse,wenn sie Fett ansetzen. Die reinen Legehennen setzen meiner Erfahrung nach weniger Fett an als die Zweinutzungsrassen. Ich hatte schon total verfettete Junghennen, und sehr alte Hennen, bei denen sich beim schlachten zu meiner Überraschung herausstellte, dass sie überhaupt kein Fett angesetzt hatten.
    Abgesehen davon füttere ich einen Bruchteil von dem, was du fütterst. Legemehl zur Zeit maximal 35 gr. pro Huhn, wobei ich darauf achte, dass alles gefressen wird.

    Körner ab Nachmittag zur freien Verfügung, dazu Wirsing/rote Beete, was halt gerade da ist.
    Die Legeleistung ist top, Eierschalenqualtiät auch.

    Also ich habe das Problem der zu runden Hühner ja auch. Dürfen denn Deine Hühner raus? Ich habe eben immer das Gefühl, da meine den ganzen Tag draussen sind dass sie docht recht viel Energie brauchen (kalter Wind, Nässe, Schnee)

    Mir wurde hier im Forum empfohlen im Winter nichts an der Fütterung zu ändern und sie nicht auf Diät zu setzen
    0.2 Appenzeller Bartzwerge, 0.1 Sebright Silber, 0.2 Holländische Zwerge, 0.2 Zwergwyandotten, 0.1 Zwerglachse, 1.0 Appenzeller Spitzenhaube, 1.0 Mäusejäger, 2.0 Pönneli, 1.1 Engadiner, 1.0 Wasserschildkröte, viele verschiedene Fischli

  7. #7
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.532
    Wenn alle zu dick sind, vielleicht einfach weniger Körner? Ich hab das Problem, dass eigentlich nur eins (großer Mix, 7 Jahre alt) zu dick ist. Ist natürlich auch noch das ranghöchste Tier und sucht sich das beste Futter raus.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  8. #8
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.948
    Themenstarter
    Es sind alles ältere Mädels (bis auf 2, die sind von 2019) und natürlich von Natur aus verfressen und "Schlachtschiffe" (Sundheimer, Plymouth Rock und dicke Mixe). Beim Futter habe ich mich falsch ausgedrückt. Es sind beides Alleinfuttermittel. Einmal das gegrützte Legekorn (17,5 % Rohprotein, 3,8 Calc., MJ ?) und einmal die Körnermischung für Legehühner (19,1 % Rohprotein, 4,5 % Calc. und 11,18 MJ). Nur fressen sie die Körnermischung lieber als das Legekorn, daher gibt es davon immer 2/3. Zusätzlich gibt es nur selten was und dann meist Gemüse, das in der Küche übrigbleibt. Dieses wird dann auch noch mit Mineralpulver, getr. Oregano und Brennnesseln, Futterkalk, ...) aufgepeppt. Sie dürften ja den ganzen Auslauf benützen, tun es aber nicht. Klar, da liegt zu hoher Schnee.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,11 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  9. #9

    Registriert seit
    12.05.2019
    Ort
    Saarland
    PLZ
    66
    Beiträge
    721
    Körnermischung mit 19% Protein?
    Sicher dass das kein Irrtum ist?

  10. #10
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.948
    Themenstarter
    Nö, ist richtig: https://www.meinhof.at/Bio-Legehenne...rom-OeVO-10-kg

    Aber ich glaube, die Huhnis haben hier mitgelesen. Heute 7 absolut perfekte Wunderwerke.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,11 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühner zu dick?
    Von Frank80 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2019, 20:19
  2. Zu dick?
    Von Lau Fente im Forum Dies und Das
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 20:06
  3. Einzelne Hühner zu dick - wie abspecken?
    Von cimicifuga im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 19:14
  4. wie kann ich erkennen, dass meine hüher dick sind?
    Von Quinta im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 20:34
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 19:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •