Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Hühner sind zu dick

  1. #11

    Registriert seit
    12.05.2019
    Ort
    Saarland
    PLZ
    66839
    Beiträge
    607
    Ahhh!
    Das Futter würde ich jetzt auch nicht unbedingt als Körnermischung bezeichnen. Für mich ist das eher Legemehl.

  2. #12

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.947
    Sortieren sie dir denn viel von dem Legemehl aus?
    Große Rassen sind ja oft anfällig. Hatte ich selbst bei rel. jungen Hennen schon. Deshalb achte ich neuerdings neben einem vernünftigen RP Wert auch auf den ME Wert (und füttere das reg. Alleinfutter nicht mehr).
    Meine Hühner haben die Pellets mit unter 10 ME ständig zur Verfügung und die Zusatzkörner gibt es wirklich nur zu 1/3 wie empfohlen und da gehe ich nur von 120 Gramm Gesamtfuttermenge aus.
    Vielleicht sind bei dir Hanf und Weizen "zu viel".

    Übrigens lassen meine Hühner den Bruchmais in den Zusatzkörnern liegen, war heute auf dem leicht schneebedeckten Weg wieder gut zu sehen. Mir sagt das das sie die KH daraus nicht brauchen/wollen.
    Geändert von Dorintia (24.01.2021 um 15:46 Uhr)
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  3. #13
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Hühnchendorf
    Beiträge
    15.774
    Themenstarter
    Ich sag halt immer "Körnermischung", weil man die einzelnen Körner (Sonnenblumen, Weizen, Mais usw.) gut erkennen kann. Ein Mehl ist es in meinen Augen nicht, das würden die verwöhnten Mädels auch nicht fressen. Es bleibt ja manchmal in den Futterschüsseln am Boden so ein Mehl übrig, das wird verschmäht. Sie suchen sich natürlich als erstes die Sonnenblumen raus, da sind aber nicht viele drinnen. Dann wird aber der Rest auch restlos verputzt. Ja, künftig gibt es mittags keinen Hanf und Weizen mehr, dafür vielleicht etwas Figurfreundlicheres. Ich denke da an die mehligen Reste des Futters, mit etwas Wasser, Karotten oder anderes Gemüse, Quark und anderen Leckereien zu einer Pampe verrührt.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,2 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 2 Mix-Junghühner, 0,4 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  4. #14

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.947
    Halte ich für eine gute Idee.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  5. #15

    Registriert seit
    09.06.2020
    Ort
    Kroatien
    Land
    Kroatien
    Beiträge
    242
    Mit den mehligen Resten habe ich das früher auch so gemacht.
    Jetzt haben wir keine mehligen Reste mehr, seit 6 Wochen füttern wir Legemehl. Alles wird gefressen sortieren nicht mehr möglich. Das extra besorgte Gritt steht in der Ecke und die Eierschalen sammeln sich auch noch. Ob der geringere Eiweißanteil im Ei am Futter liegt, keine Ahnung. Der Futtersack hält auch länger.
    Deutscher Auswanderer
    und die beste Ehefrau der Galaxis
    Grüßen aus Kroatien

  6. #16
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.210
    Zitat Zitat von mk4x Beitrag anzeigen
    Körnermischung mit 19% Protein?
    Sicher dass das kein Irrtum ist?
    Zitat Zitat von Blindenhuhn Beitrag anzeigen
    Nö, ist richtig: https://www.meinhof.at/Bio-Legehenne...rom-OeVO-10-kg

    Aber ich glaube, die Huhnis haben hier mitgelesen. Heute 7 absolut perfekte Wunderwerke.
    Ich bin ja kein Fachmann, aber dieses Futter würde ich für Legehennen nicht kaufen, wohl aber zur Hähnchenmast.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  7. #17

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.947
    Das Futter ist für Legehennen gemacht und völlig in Ordnung. Meine Pellets von Deuka haben auch 19 % RP und dürfen (müssen aber nicht) mit Zusatzkörnern gestreckt werden. Und zur Mast ist das nicht geeignet, da der Energiewert dafür zu niedrig ist.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  8. #18
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.355
    Also ich habe das Problem der zu runden Hühner ja auch. Dürfen denn Deine Hühner raus? Ich habe eben immer das Gefühl, da meine den ganzen Tag draussen sind dass sie docht recht viel Energie brauchen (kalter Wind, Nässe, Schnee)

    Mir wurde hier im Forum empfohlen im Winter nichts an der Fütterung zu ändern und sie nicht auf Diät zu setzen
    @Sissischweiz,
    Ja, meine Hühner sind auch den ganzen Tag draußen. Aber sie sind nicht dem kalten Wind/Nässe/Schnee ausgesetzt, wenn sie nicht möchten.
    Hühner brauchen vor allem Energie, wenn sie Eier legen, das was im Ei drinnen ist, müssen sie ja als Nahrung zu sich nehmen. Hennen, die in der Legepause sind, brauchen trotz Kälte nicht so viel Futter. Aber wie will man das unterscheiden? Ich könnte jetzt nicht genau sagen, welche Hennen bei mir legen und welche nicht.
    Geändert von Dylan (24.01.2021 um 19:25 Uhr)

  9. #19

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    2.065
    Ich füttere ähnlichen Hühneren morgens Biolegepellets mit 20% Protein -soviel wie in 10min komplett aufgefressen ist und zum Abend Weizen etwas geringer noch ! Mehr nicht ! Natürlich großer Auslauf noch dazu.
    So legen die Hennen sehr gut und verfetten nicht !!
    Dummheit hört sich gern auf große Trommeln schlagen (Max Goldt)

  10. #20

    Registriert seit
    21.01.2020
    Land
    SH
    Beiträge
    51
    Um die Ausgangsfrage von Blindenhuhn in einem Wort zu beantworten: Weniger!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühner zu dick?
    Von Frank80 im Forum Hauptfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2019, 21:19
  2. Zu dick?
    Von Lau Fente im Forum Dies und Das
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 21:06
  3. Einzelne Hühner zu dick - wie abspecken?
    Von cimicifuga im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 20:14
  4. wie kann ich erkennen, dass meine hüher dick sind?
    Von Quinta im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 21:34
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 20:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •