Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Ententeich mit Filtertechnik ?

  1. #11

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    220
    Themenstarter
    Vielen Dank für alle Antworten, mich hat einfach interessiert ob es jemanden gibt der den Ententeich mit elektrischer Filtertechnik betreibt und was er/sie damit für Erfahrungen macht.

    @Susanne: das klingt toll, ich vermute du hast einen Filtergraben mit Pflanzen für die biologische Filterung, den würden die Enten aber sofort ruinieren oder man müsste ihn ganz sicher absperren.

    @Schnappi66: Hast du das selbst so gebaut ? Bist du professioneller Teichbauer ? Unsere Nachbarn haben einen großen Koiteich und die können auch am Boden den Schlamm, Blätter usw. zerhäckseln und direkt ablassen.

  2. #12
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    1.900
    @ Warzitante : Ist im Prinzip als einfache Möglichkeit auch möglich, wenn du genug Gefälle in der Leitung hast und dein Teichboden recht steil und als umgekehrter Spitzkegel gestaltet ist.
    Durch die Variante mit der Pumpe und dem Vortex hast du durch die Kreisströmung aber ein besseres Absetzverhalten des Schmutzes sowohl im Teich, als auch in der Filterkammer. (Effekt wie wenn du in einer Schüssel umrührst und sich dann Feststoffe in der Mitte am Boden sammeln.)
    Das heißt, der Dreck geht auch wirklich zum Auslaufrohr und setzt sich nicht auf dem gesamten Teichboden ab. Von dort würdest du ihn mit einem kurzen Öffnen des Ablaufes nicht raus bekommen. Bzw. bei recht steilen Wänden nur mit Verlust von wesentlich mehr Wasser.
    liebe Grüße
    Schnappi

  3. #13
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    1.900
    @ Leo94 :
    @Schnappi66: Hast du das selbst so gebaut ? Bist du professioneller Teichbauer ? Unsere Nachbarn haben einen großen Koiteich und die können auch am Boden den Schlamm, Blätter usw. zerhäckseln und direkt ablassen.
    Ja und Ja. Überwiegend für Koiteiche, aber das Prinzip und die Techniken sind die Gleichen. Nur ist halt für Dies und Jenes mal das Eine oder Andere besser geeignet.

    Filterungen mit Pflanzen würde ich immer mit verwenden. Die nehmen nicht nur den sichtbaren Schmutz, sondern auch Düngestoffe wie Nitrat usw. aus dem Wasser und helfen damit Algenwuchs und damit auch wieder Verschmutzung zu vermeiden.
    Geändert von Schnappi66 (24.01.2021 um 16:20 Uhr)
    liebe Grüße
    Schnappi

  4. #14
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.475
    Bei uns ist es so, dass der Filtergraben getrennt vom Koiteich ist (die würden Pflanzen nämlich auch zerstören). Der Trommelfilter selbst, ist eh schon durch Zaun von dem Teichbereich getrennt, hätte ich das für Enten geplant, wäre auch der Filterteich mit den Pflanzen hinter dem Zaun. Wir haben mehrere Abläufe im Teich, nicht nur ganz unten (da natürlich auch), sondern auch in einer Stufe mittig und zudem einen Oberflächenablauf. Unseren Teich haben wir selbst gebaut mit der Anleitung von Naturagart, der Trommelfilter wurde aber nachgerüstet, weil das mit dem anderen Filter zu aufwändig war.

  5. #15
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.647
    Hab mal nach dem Trommelfilter gegoogelt und musste bei den Preisangaben recht kräftig schlucken. Von 900 bis 9000 alles dabei...

  6. #16
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    1.900
    @ Susanne:
    Je nach Teichformen und Strömungsverhältnissen gibt es natürlich bei Koiteichen auch mehr Bodenabläufe. Jene, welche in der Wand etwas höher liegen sind vor allem für den Winter gedacht. Da soll man nie vom Teichgrund absaugen wegen der Temperaturschichtung. Unten ist bei entsprechender Tiefe dann immer 4 Grad plus und da überwintern die Koi und sollten nicht gestört werden. Da ist auch eine Umwälzung des Wassers, welche bei Wasserentnahme vom Boden der Fall wäre, nicht erwünscht. Würde auch weiter auskühlen. Von der Oberfläche wird mittes Skimmer zusätzlich abgesaugt, um schwimmende Verunreinigungen wie Staub, Blätter, Filme an der Wasseroberfläche usw. abzusaugen.
    Das Alles wäre aber bei Teichen für Enten und Gänse zu vernachlässigen.
    Naturagart hat übrigens gute Konzepte und auch gute Ware.
    liebe Grüße
    Schnappi

  7. #17
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.475
    Genau, wir haben ja tatsächlich mehrere Abläufe, da kann man dann auch noch steuern, wo wann was abgesaugt werden soll. Ich würde mittlerweile keine Fische mehr reintun, aber jetzt sind sie halt da, also bleiben sie. Hier mal zwei Bilder beim Bau und direkt danach. Damals noch ohne Trommelfilter, das haben wir aber schnell aufgegeben. Und die Brücke ist mittlerweile auch schon erneuert (die Beplankung).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #18

    Registriert seit
    12.02.2015
    Land
    Hessen
    Beiträge
    220
    Themenstarter
    @Susanne: Dein Teich ist ein Traum. Vorne rechts neben der Brücke, ist das der Filtergraben mit den speziellen Pflanzen ? Hast du da nur eine Pflanzensorte ?

  9. #19
    Avatar von Susanne
    Registriert seit
    15.02.2005
    PLZ
    76...
    Land
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    5.475
    Genau, das ist der Filtergraben, aber da waren damals einjährige Pflanzen drauf (da war es noch ganz neu). Wir haben dann verschiedenes eingesetzt, aber mittlerweile wächst da hauptsächlich Rohrkolben. Wir müssen wohl im nächsten Jahr den Filtergraben ausheben und frisch an anpflanzen, das kommt alles in die Jahre mit der Zeit.

  10. #20
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.203
    Zitat Zitat von Susanne Beitrag anzeigen
    Genau, das ist der Filtergraben, aber da waren damals einjährige Pflanzen drauf (da war es noch ganz neu). Wir haben dann verschiedenes eingesetzt, aber mittlerweile wächst da hauptsächlich Rohrkolben. Wir müssen wohl im nächsten Jahr den Filtergraben ausheben und frisch an anpflanzen, das kommt alles in die Jahre mit der Zeit.
    Nur mal interessenhalber, mit was ist der Teich abgedichtet? Sieht nach GFK aus, ist dafür aber eigentlich zu unregelmäßig, könnte auch Dichtschlemme sein.
    Und die Pflanzen im Filtergraben sind das Wasserhyazinthen?
    Auf alle Fälle ein schönes großes Teil, da würde ich keine eine Ente drauf lassen.
    Gruß aus der Vulkaneifel

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ententeich-wie ??
    Von Mantes im Forum Enten
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 09.04.2020, 14:17
  2. Ententeich
    Von Rotschulterente im Forum Enten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 16:28
  3. Ententeich
    Von Duckygirl2008 im Forum Der Auslauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 11:13
  4. Ententeich
    Von Rita-1985 im Forum Enten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 18:03
  5. ententeich
    Von nefetari im Forum Enten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 12:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •