Seite 81 von 198 ErsteErste ... 317177787980818283848591131181 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 810 von 1974

Thema: Kollektives Brüten 2021

  1. #801
    Avatar von Raddezka
    Registriert seit
    27.01.2020
    PLZ
    01
    Beiträge
    640



    So ein Brüter voller bunter Küken ist doch ein schöner Start in den Morgen.

    Ich hab mich übrigens sehr erschreckt als ich die 5-zehigen Seidenküken gesehen habe. Hab sie für eine Freundin mit gebrütet und mich gar nicht mit der Rasse beschäftigt gehabt. Und die haben ja riesige Kulleraugen ... zum verlieben.
    1.16 bunte Truppe aus Rasse, Mixe und Geretteten

  2. #802
    Avatar von Gögerle
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Unterfranken
    PLZ
    97
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    858
    Zitat Zitat von Gögerle Beitrag anzeigen
    Wollen wir Wetten abschliessen, dass jetzt kein........
    Ok ich bin ja schon ruhig.
    Ich würde mit den Eiern die Hoffnung auch nicht aufgeben.
    Ich hatte vor Jahren einmal vergessen die Brutmaschine über nacht zu schliessen.
    Die Küken sind trotzdem geschlüpft.
    Daumen sind gedrückt.
    .... dass jetzt keine. ......
    ' Hähne schlupfen meinte ich damit.
    Wie sieht es aus?
    Ist noch Leben in den Eiern?
    Lebe heute und jetzt, du weisst nicht, was morgen ist.

    Liebe Grüße
    Martin

  3. #803
    Avatar von Mary :-)
    Registriert seit
    27.01.2016
    Ort
    Bergisches Land
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.004
    Hab eine Kunstbrutfrage im Kurze-Frage-Faden gefunden, ich zitiere sie mal, weil hier die Experten sind, denke ich:

    Zitat Zitat von Wilde Hummel Beitrag anzeigen
    Wie viele Tage dürfen BE, die möglicherweise abgestorben oder unbefruchtet sind, noch im Brüter bleiben, bevor sie ausgasen und/oder explodieren und für die anderen eine Gefahr darstellen?

    Es ist meine erste Kunstbrut und ich habe noch keine Übung im Schieren. Ich habe 10 hellschalige Eier, die sich alle erfreulich gut entwickeln, Embryonen bewegen sich sichtbar, Herzen schlagen (7. Tag). Bei den 6 braungefleckten Eiern bin ich mir unsicher, man kann viel schlechter durchgucken, selbst mit sehr heller LED. Bei einem glaube ich einen dicken, vom Umfang sehr großen Blutring zu erkennen, der sich beim Bewegen des Eis mit bewegt. 5 der braungefleckten sehen eher unbefruchtet aus, aber auch da bin ich mir unsicher. Wie lange kann ich sie zur Sicherheit noch im Brüter lassen? (Motorbrüter wiltec 51076 WQ-24 mit Ventilator, aber ohne Lüftungslöcher, ich lüfte daher 4 mal täglich 3 Sekunden.)
    Ist das Risiko auszugasen oder zu explodieren bei unbefruchteten und abgestorbenen Eiern gleich? Oder sind nur die abgestorbenen gefährlich?
    Danke für eure Hilfe! Ich möchte nicht versehentlich lebende Embryonen entnehmen und töten.

  4. #804
    Avatar von Mary :-)
    Registriert seit
    27.01.2016
    Ort
    Bergisches Land
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.004
    Ich würde die Eier bis Tag 18 im Brüter lassen und dann gucken.

    Wenn du den Brüter zum durchleuchten sowieso ein Weilchen geöffnet hast, kannst du dann auch mal die Temperatur fühlen: tote oder leere Eier kühlen schneller ab.

    Aber bitte nicht jeden Tag testen, vor Allem den Abkühltest nicht.

  5. #805
    Avatar von Mary :-)
    Registriert seit
    27.01.2016
    Ort
    Bergisches Land
    Land
    NRW
    Beiträge
    1.004
    Wie willst du das Fehlen der Luftlöcher ab Tag 19, wo du den Brüter nicht mehr öffnen darfst, aber der Luftbedarf noch höher ist, kompensieren? Da bricht dir das Brutklima zusammen, wenn du den Brüter öffnest, dann bleiben deine Küken stecken, oder kommen gar nicht erst raus...

    Hat jemand Erfahrung mit dem Brüter?

  6. #806
    Avatar von Sulmtaler forever
    Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    1.259
    Zitat Zitat von Raddezka Beitrag anzeigen



    So ein Brüter voller bunter Küken ist doch ein schöner Start in den Morgen.

    Ich hab mich übrigens sehr erschreckt als ich die 5-zehigen Seidenküken gesehen habe. Hab sie für eine Freundin mit gebrütet und mich gar nicht mit der Rasse beschäftigt gehabt. Und die haben ja riesige Kulleraugen ... zum verlieben.
    sehr süß!!! Glückwunsch zu den kleinen Wuschelchen!
    LG
    Astrid

  7. #807

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.345
    Zitat Zitat von Mary :-) Beitrag anzeigen
    Ich würde die Eier bis Tag 18 im Brüter lassen und dann gucken.
    Und bis zum 18. Tag ist das ausgasen oder explodieren noch kein Risiko?

  8. #808

    Registriert seit
    01.02.2021
    PLZ
    22848
    Beiträge
    1.345
    Zitat Zitat von Mary :-) Beitrag anzeigen
    Wie willst du das Fehlen der Luftlöcher ab Tag 19, wo du den Brüter nicht mehr öffnen darfst, aber der Luftbedarf noch höher ist, kompensieren? Da bricht dir das Brutklima zusammen, wenn du den Brüter öffnest, dann bleiben deine Küken stecken, oder kommen gar nicht erst raus...
    Der, von dem ich den Brüter geliehen habe, hat mir ein Hölzchen zum Zwischenstecken gegeben, falls die Feuchtigkeit zu hoch wird. ich hab das mit der Feuchtigkeit nun anders gelöst (kleineres Wassergefäß). Aber vielleicht könnte ich das Hölzchen ab dem 18. Tag zwischenstecken zum lüften? Nur die Frage, ob dann die Feuchtigkeit noch reicht...
    Der Besitzer des Brüters ist aber auch tiefenentspannt, der nimmt geschlüpfte Küken auch schwungweise heraus und trocknet sie unter der Wärmelampe, also ganz anders, als es hier empfohlen wird, dass man den Brüter zulässt.

    Am meisten beschäftigt mich im Moment aber erstmal die Frage, wie lange ich die Eier drinlassen kann.

  9. #809
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    Südschwarzwald - the Länd
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    3.835
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Wilde Hummel Beitrag anzeigen
    Und bis zum 18. Tag ist das ausgasen oder explodieren noch kein Risiko?
    Du kannst sie drin lassen. So schnell explodieren die nicht. Was hast Du denn für einen abenteuerlichen Brüter? So mit Hölzchen zwischenstecken, ohne Luftlöcher und so?
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://www.schwarzwaldhuhn.de Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  10. #810
    Avatar von Raddezka
    Registriert seit
    27.01.2020
    PLZ
    01
    Beiträge
    640
    Ich vermelde 11 muntere Küken.
    (4 Orpis, 4 bunte Ü-Ei-Küken, 3 Seidis)
    Ein Seidi ist vor Schlupf im Ei gestorben, hat's nicht mit den Schnabel in die Luftblase geschafft.

    Tja und wie bei jeder Brut gibt es immer ein kleines Sorgenkind.
    Diesmal dieser Araucaner-Mix.
    Könnt ihr mir vielleicht helfen und sagen wie ich das Füßchen am besten tapen/bandagieren o.ä. kann?





    Es hatte die Nabelschnur oder eine dicke Blutader oder sowas in der Art um das Bein gewickelt beim Schlupf. Beim Umsetzen in den Käfig musste ich es mit der Schere davon befreien.
    Mir kommen auch 2 der Zehen funktionslose vor. Zumindestens ohne Greifreflex.

    Hoffe ihr habt Ideen wie ich dem Küken da am besten helfen kann.
    1.16 bunte Truppe aus Rasse, Mixe und Geretteten

Seite 81 von 198 ErsteErste ... 317177787980818283848591131181 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kollektives Brüten 2020
    Von mistkratzerli im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1383
    Letzter Beitrag: 15.02.2021, 20:18
  2. Kollektives Brüten
    Von mistkratzerli im Forum Kunstbrut
    Antworten: 306
    Letzter Beitrag: 06.08.2020, 23:41
  3. Kollektives Brüten 2019
    Von mistkratzerli im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1715
    Letzter Beitrag: 07.10.2019, 18:03
  4. Kollektives Brüten 2018
    Von mistkratzerli im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1000
    Letzter Beitrag: 29.11.2018, 08:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •