Seite 111 von 134 ErsteErste ... 1161101107108109110111112113114115121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.101 bis 1.110 von 1340

Thema: Vogelgrippe 2021 - was kommt da auf uns zu

  1. #1101

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.513
    Der Kreis Harburg hat ebenfalls erkannt, dass der Vogelzug vorrüber ist und hebt folgerichtig zu morgen die sTallpflicht auf. Aber auch weiterhin gelten die Biosicherheitsmaßnahmen.
    https://www.besser-im-blick.de/wirts...urg-aufgehoben

    Der Landkreis Osnabrück hebt die sTallpflicht zum 23.04. auf.
    https://www.landkreis-osnabrueck.de/...-und-landkreis

    Auch der Landkreis Erding äußert sich zur Auffstallpflicht. Er verlängert bis 09. Mai.
    https://www.merkur.de/lokales/erding...-13965497.html

    Freiburg wollte eigentlich heute den Sperrbezirk aufheben. Offensichtlich hben sich aber zwei der Seuchenbestände nicht an die Hygieneregelungen (Desinfektion nach der Räumung?) gehalten. Daher muß nun verlängert werden.
    https://www.badische-zeitung.de/frei...201424878.html
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

  2. #1102

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.513
    Zitat Zitat von Zapfhahn Beitrag anzeigen
    Dafür hier was für die Südlicheren. Ist zwar schon einen Monat her, aber wenigstens mal ein Zeitungsbericht, der vernünftige Aussagen gegen die Stallpflicht bringt. Oberasbacher Bauer rebelliert:
    https://www.nordbayern.de/region/fue...?searched=true
    Hat ein paar Klicks verdient, denk ich. Auch wenn die Argumente hier ja bekannt sind.
    Er macht das nicht ganz ohne Unterstützung und mit einem guten Anwalt.
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

  3. #1103

    Registriert seit
    12.03.2021
    Beiträge
    27
    Sorry, bin aus Oberfranken und deshalb im Denken etwas langsam...heißt das, die Stallpflicht ist rechtlich eigentlich fragwürdig und die meisten können/wollen sich nur keinen guten Anwalt leisten?

  4. #1104

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.513
    Zitat Zitat von Zapfhahn Beitrag anzeigen
    Sorry, bin aus Oberfranken und deshalb im Denken etwas langsam...heißt das, die Stallpflicht ist rechtlich eigentlich fragwürdig und die meisten können/wollen sich nur keinen guten Anwalt leisten?
    Nein, das heißt es nicht.Nicht generell. Stallpflicht kann zusammen mit Biosicherheitsmaßnahmen, dazu beitragen das die Anzahl der Ausbrüche in Beständen begrenzt wird.

    Zu hinterfragen sind allerdings, in einigen Regionen, die sachliche Eignung oder die Notwendigkeit, genauso wie die Verhältnissmassigkeit einer solchen Maßnahme.

    Und ja, Du brauchst Geld und den Willen dich mit jemandem anzulegen, der Dir das Leben als Geflügelhalter schwer machen kann. Zwei Gründe, warum es nur so wenig offenen Widerspruch gegen die Maßnahmen gibt. Auf der anderen Seite, zeigt Corona wohin es führt, wenn jeder Einzelne meint, er weiß es besser und muß mal protestieren. Es ist irgendwo ein Grat auf dem wir da wandern.
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

  5. #1105

    Registriert seit
    17.05.2020
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    108
    Der Landkreis Verden hat jetzt doch nachgezogen, die Stallpflicht ist dann ab morgen aufgehoben.
    Ich bin gerade einfach nur erleichtert, dass der Spuk jetzt erstmal vorbei ist

  6. #1106
    Ei-like ! Avatar von ~Lucille~
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    2.450
    Bei uns (Region Hannover) wird es vermutlich noch eine Weile andauern, oder ?
    Die letzten Funde sind ja nur Tage her....
    Hier in der Region sind viele Wildgänse den Sommer über zu Gast.
    Wer Angst vor Hühnern hat, hat keine Eier !
    LG Lucille

  7. #1107

    Registriert seit
    12.03.2021
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Warnehof Beitrag anzeigen
    Nein, das heißt es nicht.Nicht generell. Stallpflicht kann zusammen mit Biosicherheitsmaßnahmen, dazu beitragen das die Anzahl der Ausbrüche in Beständen begrenzt wird.

    Zu hinterfragen sind allerdings, in einigen Regionen, die sachliche Eignung oder die Notwendigkeit, genauso wie die Verhältnissmassigkeit einer solchen Maßnahme.
    Okay, Danke. Verhältnismäßigkeit scheint beim Vetamt zumindest keine Rolle zu spielen (Präventivaufstallung bei null Fällen) - aber Anwalt könnte ich mir nicht leisten und eine Ausnahmegenehmigung wird eh nix (bedeutet auch Kontrollen im 3-wöchigen Turnus, wenn ich richtig gelesen hab). Unsere paar Mischhühner und geretteten Hybriden bekommen da keinen Sonderstatus.
    Andererseits les ich gerade auf der Seite vom Vetamt, dass Vogelgrippe hier durchaus tödlich ist für Menschen, dann scheint wohl doch alles verhältnismäßig:
    HPAIV, aber auch einige LPAIV können bei Exposition gegenüber einer hohen Infektionsdosis auch auf den Menschen übertragen werden und dort tödlich verlaufende Erkrankungen auslösen.

  8. #1108
    Avatar von Elmue15
    Registriert seit
    06.08.2015
    Land
    DE
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Zapfhahn Beitrag anzeigen
    Andererseits les ich gerade auf der Seite vom Vetamt, dass Vogelgrippe hier durchaus tödlich ist für Menschen, dann scheint wohl doch alles verhältnismäßig:
    Wirklich? Einen voll funktionsfähigen Impfstoff nicht einzusetzen und mit einem wie bei Menschen nicht funktionierenden Lockdown zu versuchen eine für den Menschen gefährliche, entstehende, nächste Pandemie zu kontrollieren halte ich nicht für verhältnismäßig....

    Ist aber OT.

    Wenn man sich die Karte beim FLI anschaut fragt man sich auch ob die Aufstallungen in Bayern verhältnismäßig sind, aber auch das ist hier nicht Thema.

  9. #1109

    Registriert seit
    12.03.2021
    Beiträge
    27
    Ironiemodus vergessen
    Vielleicht bin ich nicht auf dem Laufenden (Oberfranken wie gesagt...), aber bisher war die Vogelgrippe noch nicht so arg tödlich für den Menschen nach meinem Erkenntnisstand. Außer halt im LKR LIF. Kommt aber bestimmt noch. Nun aber zurück zum Thema, mögen die Auftsallungsaufhebungen kommen!

  10. #1110

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    am Harz
    PLZ
    38315
    Beiträge
    2.513
    @Zapfhahn Zumindest für den aktuellen H5N8 Stamm sind keine tödlichen Verläufe bei Menschen bekannt. Es gab einige Übertragungen auf Menschen bei der Räumung einer großen Geflügelanlage bei Astrachan in Russland. Der Verlauf er Erkrankung wurde als mild beschrieben.
    Herzliche Grüße vom Warnehof
    Das Padlet zur AI
    https://padlet.com/vogelgrippeinfo/jxd5sdflaayhylaj

Seite 111 von 134 ErsteErste ... 1161101107108109110111112113114115121 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2020 - was kommt da auf uns zu
    Von Warnehof im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 1154
    Letzter Beitrag: 01.01.2021, 10:00
  2. Vogelgrippe 2019, was kommt auf uns zu
    Von Warnehof im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.01.2020, 20:41
  3. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 14:13
  4. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 07:55
  5. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 05:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •