Seite 225 von 269 ErsteErste ... 125175215221222223224225226227228229235 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.241 bis 2.250 von 2688

Thema: Vogelgrippe 2021/2022 - was kommt da auf uns zu

  1. #2241
    Avatar von forstgarten
    Registriert seit
    03.08.2009
    Ort
    D
    Beiträge
    646
    Früher Vorwerkhühner, heute Zwergteckel

  2. #2242
    Avatar von Danie2012
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    26...
    Beiträge
    805
    Zum Fall vom 21.09.:

    Es handelte sich um eine Hobbyhaltung mit 29 Gänsen. Einige sind gestorben, daher erfolgte die Beprobung. Bereits am 20.09. wurden alle Gänse getötet.

    Hier der Link zur Kreisseite:

    https://www.nordfriesland.de/Quickna...D=2271.37&xn=1

  3. #2243

  4. #2244
    Avatar von Danie2012
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    26...
    Beiträge
    805
    Noch nicht im TSIS, aber auf der HP des Vet.amtes Jade-Weser:

    23.09.22: Wittmund, LK Wesermarsch (Niedersachsen): 45 Legehennen, Puten, Enten, Gänse

    http://www.jade-weser.de/Tierseuchen...6/Default.aspx

    Die Meldung auf der HP des Vet.amtes ist sehr interessant. Endlich sind dort mal Symptome der Vogelgrippe in dem betroffenen Bestand beschrieben.
    Ohne nähere Begründung wurden Wildvögel als wahrscheinliche Infektionsquelle genannt.
    Was meiner Meinung nach völlig neu ist: mit der Begründung, dass es sich um eine Kleinsthaltung handelt und Wildvögel als wahrscheinliche Infektionsquelle angenommen werden, wird in den Restriktionszonen auf sämtliche (!) Seuchenbekämpfungsmaßnahmen verzichtet. Also keine Aufstallung, kein Verbringungsverbot und Eier dürfen auch weiter verkauft werden.
    Ich traute meinen Augen kaum als ich dies in der Verfügung zu den Restriktionszonen las.
    Finde ich klasse. Ist das ein Einzelfall (immerhin sind dort wohl mehrere Geflügelbunker, siehe Ausbrüche in diesen in den letzten Jahren, denen vielleicht das anstehende Herbst- und Weihnachtsgeschäft nicht vermiest werden soll) oder ist es eine fortschrittliche Entscheidung, die hoffentlich auch in anderen Fällen und bei anderen Vet.ämtern so getroffen werden wird? Wir werden sehen und können nur hoffen, dass zumindest bei Ausbrüchen in Hobbyhaltungen dann nicht mehr alle Halter in der Nähe sanktioniert werden!

  5. #2245
    Avatar von Danie2012
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    26...
    Beiträge
    805
    Der Fall in Wittmund steht nun im TSIS.

    Und einen weiteren Fall meldet das TSIS mit Feststelldatum 23.09.:

    Kreis Vechta (Niedersachsen): Legehenne >1/2 J.
    Restriktionszonen sind eingerichtet.

  6. #2246

    Registriert seit
    30.10.2020
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    337
    Hierzu

    Zitat Zitat von Danie2012 Beitrag anzeigen
    Auch am Sonntag bleiben uns schlechte Nachrichten nicht erspart.

    Das TSIS meldet mit Feststelldatum 17.09.:

    Kreis Oldenburg (Niedersachsen): Masthahn/-huhn, einschl.d.hierf.best.Kük.

    Da ja Wochenende ist, ist noch keine Restriktionszone eingetragen, ich kann also noch nicht sagen, wo der Masthähnchenbunker steht ...
    Zitat Zitat von Danie2012 Beitrag anzeigen
    Nur mal so zur Info:
    Das Vet.amt Jade-Weser macht aktuell bzgl. der Aufstallung in Restriktionszonen einen Unterschied, ob man in einer Schutzzone (früher Sperrbezirk) oder in einer Überwachungszone (früher Beobachtungsgebiet) ist.
    In der Schutzzone müssen die Tiere in den Stall oder unter Plane.
    In der Überwachungszone reichen Netze aus.

    Mal abwarten, was während der monatelangen Stallpflicht gelten wird.

    Ich hatte ja die Hoffnung, dass sich das durchsetzt, was in der letzten Vogelgrippesaison schon einige "fortschrittliche" Veterinärbehörden gemacht haben, nämlich die Stallpflicht erst ab einer höheren Anzahl von Tieren in einer Haltung vorzuschreiben. So traf es die meisten Hobbyhalter nicht, sondern erst die kommerziellen Haltungen.
    Diese Hoffnung wird hier eher nicht erfüllt werden.
    Zu dem Fall steht auf der Bremer Seite dies:
    https://www.lmtvet.bremen.de/sixcms/...M__HPAI_OL.pdf

    Ganz unten:
    Betroffen sind in Bremen ca. 100 Hobbyhalter*innen mit gut 1000 Stück Geflügel, ca. 90 % davon sind Legehennen.

  7. #2247
    Avatar von Danie2012
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    26...
    Beiträge
    805
    Das TSIS meldet mit Feststelldatum 27.09.22:
    Kreis Cloppenburg (Niedersachsen): Putenhaltung

    Die letzte Putenhaltung davor in Cloppenburg war vom 10.09.

    Es werden vereinzelt Wildvögel gemeldet (2 Wildgänse in NRW), die führe ich hier aber nicht auf, denn dass das Virus im Wildvogelbestand drin ist, wird ja nun auch offiziell zugegeben.
    Warum dann aber die dauerhaft eingestallten Puten trotz der Biosicherheitsmaßnahmen umkippen (und z.B. meine Freilandhühner nicht), wird immer noch nicht erklärt/geklärt.

  8. #2248
    Avatar von Danie2012
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    26...
    Beiträge
    805
    Nun stehen auch die Restriktionszonen zum Ausbruch im Landkreis Cloppenburg fest.

    Laut HP des Landkreises handelt es sich um eine Putenhaltung in der Gemeinde Lastrup mit 8.700 Puten.

    In den Restriktionszonen wurde eine Stallpflicht angeordnet.

    Meine Frage: Warum? Die Puten, bei denen das Virus ausgebrochen ist, waren doch aufgestallt (unterstelle ich mal bei dieser hohen Tieranzahl). Trotzdem oder gerade deswegen ist dort die Vogelgrippe ausgebrochen. Warum müssen jetzt alle dort ihre Tiere unter genau denselben Bedingungen halten, unter denen die Vogelgrippe bereits ausgebrochen ist? Damit sie sich munter auch unter den nun nicht mehr artgerecht gehaltenen Tieren verbreiten kann??

  9. #2249

    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Meckpomm
    PLZ
    18....
    Beiträge
    2.757
    Wenn man nun weis, das Russland 75% des Putenfleisches aus deutscher Produktion kauft, nun aber ja wieder mal sanktioniert wird, weis man, dass diesen Herbst und Winter noch in vielen Putenställen das Virus zubeißen wird ! In vielen,vielen Putenställen....... ich bin schon still.....
    Dummheit hört sich gern auf große Trommeln schlagen (Max Goldt)

  10. #2250
    Avatar von Danie2012
    Registriert seit
    08.11.2012
    Ort
    Niedersachsen
    PLZ
    26...
    Beiträge
    805
    Stichwort: Marktbereinigung...
    Sonst immer erst, wenn das Weihnachtsgeschäft durch war, oder wie war das sonst in den letzten Jahren bei den Puten? Ich bin jetzt auch still was dies angeht....

Seite 225 von 269 ErsteErste ... 125175215221222223224225226227228229235 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe 2020 - was kommt da auf uns zu
    Von Warnehof im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 1154
    Letzter Beitrag: 01.01.2021, 12:00
  2. Vogelgrippe 2019, was kommt auf uns zu
    Von Warnehof im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.01.2020, 22:41
  3. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 460
    Letzter Beitrag: 09.02.2019, 16:13
  4. Vogelgrippe 2017- was kommt auf uns zu
    Von Nicolina im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 525
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 09:55
  5. Vogelgrippe 2018 was kommt auf uns zu
    Von Huhnihunde im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 07:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •