Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Rückzugsbereich im neu gebauten Stall

  1. #1

    Registriert seit
    29.11.2020
    Beiträge
    12

    Rückzugsbereich im neu gebauten Stall

    Hallo alle zusammen.
    Ich habe mich gerade ganz neu hier angemeldet weil ich das coole Forum hier gerade erst entdeckt habe und will doch gleich mal eine Frage los werden an all die wachtelbegeisterten. ^^

    Ich bin gerade dabei einen Wachtelstall für eine Gruppe Legewachteln auf meinem großen Balkon zu bauen.
    Erst einmal zur genauen Vorstellung: der Stall ist 1,4 m lang 1 m tief und besteht aus drei übereinander liegenden Boxen mit je 45 cm Höhe. Diese Boxen sind wiederum mit Rampen verbunden so dass die Tiere alle Boxen jederzeit nutzen können.
    Das macht eine Gesamtfläche von 4,2 qm.
    Darauf möchte ich dann maximal 12 Wachteln halten was am Ende etwas weniger als 3 Wachteln pro qm ist und ja großzügig Gedacht sein sollte. ^^
    Anfängen möchte ich ausschließlich mit Hennen. Später kommt eventuell noch ein Hahn dazu. Das weiß ich aber noch nicht.

    Die Boxen des Stalls sollen je auf der linken Seite und Vorderseite mit Gitter ausgestattet sein und die anderen Beiden Wände sollen geschlossen sein.
    Vorne lässt sich der Stall dann durch zwei Türen öffnen.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage. Und zwar habe ich vor ca. 50 cm vor der geschlossenen Wandseite eine Zwischenwand mit kleinem Durchschlupf im jede Box einzubauen. Dies soll zum einen als Rückzugsort aber auch als wärmerer Platz im Winter für die Tiere dienen welcher dann ganz großzügig mit Stroh ausgelegt wird.
    Zusätzlich möchte ich die Legenester dort zusätzlich rein stellen in der Hoffnung dass zumindest ein Großteil der Eier dort gelegt wird.

    Wie sind da eure Erfahrungen oder Meinungen. Nutzen Wachteln diesen Bereich?
    Ich habe oft gelesen dass sie auch dunklere versteckte Bereiche für die Eiablage mögen.
    Meint ihr das ist den Tieren dann zu dunkel weil ja so ziemlich kein Licht dort rein fällt und ich muss z. B. Noch ein Fenster einbauen oder vielleicht die Trennwand nicht komplett durchziehen oder finden Wachteln so einen komplett dunklen Bereich zum ruhen, aufwärmen und Eierlegen toll?

    Danke schonmal für alle hilfreichen konstruktiven Antworten. Ich freue mich auch auf alle hilfreichen Tipps für einen neuen angehenden Wachtel Halter oder allgemein interessiert mich eure Meinung zu meiner Haltung beziehungsweise dem Stall.

  2. #2
    Moderator Avatar von sil
    Registriert seit
    27.12.2007
    PLZ
    94
    Land
    Bayern
    Beiträge
    7.342
    Hallo hier im Forum

    Dein Plan hört sich schon mal gut an.
    Ich würde aber die Türen so bauen, da jede Etage einzeln geöffnet werden kann, nicht da dir bei Reinigungsarbeiten z.B. aus Versehen eine Wachtel rausfällt oder eine rausflattert und womöglich auf Nimmerwiedersehen verschwindet.
    Wachteln nehmen Verstecke und Deckung sehr gerne an. Grade auch im Hinblick auf eine leichte Reinigung sollte die Einrichtung falls nötig komplett herausgenommen werden können. Also vielleicht lieber "Häuschen" zum reinstellen als eine (fest verbaute?) Wand. Vielleicht kannst Du die Etagen mit verschiedenen Bodengründen gestalten. Hier im Forum gibt es einige wirklich tolle Lösungen zum Thema Wachtelhaltung zu bewundern. Hast Du schon mal ein bißchen geschmökert?
    "alles zuwider dem Menschen. auf den Äckern wächst das Gras und auf den Wiesen steht nichts." (sagte ein alter Bauer mal)

  3. #3

    Registriert seit
    29.11.2020
    Beiträge
    12
    Themenstarter
    Hallo Sil,
    Danke für deine Antwort. : )

    Freut mich, dass dir mein Plan soweit schonmal gefällt. Was die Tür angeht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich möchte natürlich für jede Box 2 Türen einbauen, also insgesamt 6.
    Sonst hätte ich auch echt Angst, dass die Tierchen da rauspurzeln. : D

    Das mit den Häuschen ist aufjedenfall eine gute Idee, werde ich aufjedenfall zusätzlich mit einbauen.
    Platz habe ich ja genug um überall etwas Abwechslung rein zu bringen. Ich möchte auch viel mit Zweigen und Blättern als Verstecke arbeiten.

    Die Trennwände würde ich aber zusätzlich dennoch gerne anbieten, alleine schon um einen wärmeren kuscheligeren Ort im Winter zu schaffen.
    Gehen Wachteln denn in einen ziemlich komplett dunklen Bereich hinein und nutzen dort auch Legenester und Häuschen oder meiden sie dies eher so dass da unbedingt ein Fenster rein muss?

    Das mit den verschiedenen Bodengründen ist eine sehr gute Idee, werde ich aufjedenfall umsetzen. Hatte da vor allem so an Stroh, Rapshäcksel und normale Spänestreu gedacht.
    Und dann in den isolierten Bereichen viel Heu zum einkuscheln rein zu packen.

    Ja ich habe mir schon sehr viel durchgelesen und auch schon jede Menge Videos angeschaut, aber am besten ist es immer noch sich direkt mit anderen Haltern auszutauschen.
    Der Stall ist auch noch nicht ganz fertig. Ich bin gerade fleißig am bauen und ich schätze so in einer Woche sollte er fertig sein und dann können die Bewohner einziehen.

    Gibt es hier Leute die Wachteln aus guter Haltung abzugeben haben die auch die Außentemperaturen gewohnt sind?
    Beziehungsweise gibt es hier im Forum eine Rubrik speziell dafür, bin noch komplett neu hier und da bisher noch nicht drauf gestoßen. ^^

  4. #4
    Tomatenflüsterin Avatar von Muri
    Registriert seit
    06.01.2016
    Ort
    Wichtelhausen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.185
    Hallo Wachtelfan, erstmal willkommen im Forum
    Im ganzen liest sich Dein Plan nicht schlecht. Ob Deine zukünftigen Wachteln tatsächlich die verschiedenen Etagen nutzen ist fraglich, die Rampen sollten nicht zu steil sein. Zur Eingewöhnung würde ich nur in der mittleren Etage Futter und Wasser anbieten und die anderen als Rückzugsplatz einrichten. Wenn sie dann einziehen können sie von der Mitte aus alles kennenlernen. Die Brut Saison ist bei den meisten abgeschlossen und die kleinen Züchter haben wohl erst im zeitigen Frühjahr wieder junge Hennen abzugeben. Ich würde es auch erst einmal mit 3 oder 4 Tieren probieren.
    Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor.

    Marie von Ebner-Eschenbach

  5. #5

    Registriert seit
    29.11.2020
    Beiträge
    12
    Themenstarter
    Hallo Muri, Dankeschön, ich freue mich auch hier zu sein.

    Ja ich hoffe sehr ,dass die Wachteln die Etagen auch fleißig nutzen werden. Aber ich bin sehr zuversichtlich, ^^
    Deine Idee mit dem Start in der Mitte finde ich super. Genau so werde ich es machen.
    Ich hatte auch schon überlegt mit weniger Tieren zu beginnen. Leider sehe ich nur das Problem weitere Tiere in dei Gruppe zu integrieren, da es doch oft zu heftigen Auseinandersetzungen kommt wenn neue Tiere in eine bestehende Gruppe hinzu kommen. Ist es da nicht doch sinnvoller direkt mit dem vollen Besatz zu starten? So müssen die Tiere nur einmal ihre Hackordnung klären und das nicht immer wieder aufs neue.
    Gerade da habe ich nur schon oft gehört, dass es dabei zu großen Problemen kommt.
    Ansonsten fände ich es auch viel besser erst einmal mit weniger Tieren zu beginnen und nach nach neue dazu zu holen.

  6. #6
    Tomatenflüsterin Avatar von Muri
    Registriert seit
    06.01.2016
    Ort
    Wichtelhausen
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    9.185
    Es bleibt nie aus Tiere in die Gruppe zu integrieren. Alte versterben, junge kommen dazu. Ich mache es immer so, dass ich die 'alten' Tiere in die Voliere sperre, im Stall sauber mache und etwas umgestalte. Dann setze ich die 'neuen' zu Wasser und Futter im Stall, hänge frische Hirse auf und mache nach 10 Minuten die Tür wieder auf. Die alten schauen nach dem neuen Futter und klar auch nach den neuen Tieren aber ich habe noch nie verletzte Wachteln gehabt. Bei Dir wäre es dann der mittlere Bereich in dem sie starten.
    Geändert von Muri (01.12.2020 um 06:09 Uhr)
    Die wahre Ehrfurcht geht niemals aus der Furcht hervor.

    Marie von Ebner-Eschenbach

Ähnliche Themen

  1. Stall im Stall bauen - Tipps für Anfänger?
    Von Zwiebelbonbon im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.12.2017, 17:51
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.10.2015, 18:40
  3. Stall zu klein, Anbau oder extra Stall?
    Von Angi&Manu im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2014, 12:44
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 18:33
  5. Hilfe bei Planung/Umsetzung (Stall in Stall bauen)
    Von mausimaus23 im Forum Das Hühnerhaus
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 12:30

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •