Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Wie frische Hühnerleber zubereiten?

  1. #1

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    451

    Wie frische Hühnerleber zubereiten?

    Huhu,

    Wir haben heute geschlachtet und wollen die Leber zu Abend essen. Habt ihr gute Rezepte für uns?
    Liebe Grüße

    Jassi

  2. #2
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    WT
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von cairdean Beitrag anzeigen
    Huhu,

    Wir haben heute geschlachtet und wollen die Leber zu Abend essen. Habt ihr gute Rezepte für uns?
    Schalotten oder Zwiebeln langsam in Butter dünsten, ungewürzte Leber darin kurz anbraten, ohne dass sie durch ist (wenn man es mag, sonst durchbraten). Leber auf den Teller mit Salz und etwas weissem Pfeffer würzen. Dann sofort mit einem weiteren Teller zu mir rennen...

    Nach dem Anbraten kann man die Leber auch mit ein bisschen Weisswein ablöschen und mit etwas Rahm verfeinern. Und evtl. noch ein bisschen glatte Petersilie darunterheben.

    Dazu passen Bratkartoffeln oder ähnliches.

    Guten Appetit!
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://gluckenglueck.wordpress.com Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  3. #3
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.039
    Leber pfeffern und salzen , dann in Mehl wälzen und in Butter braten....selbstverständlich mit VIEL Zwiebeln....

    ...dies war ein Schnell -Rezept:

    ....mmmmmhhhh....jetzt habe ich Appetit.

    #ichlassemichnichtimpfen#

  4. #4

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    451
    Themenstarter
    Hmmmm...das klingt köstlich! Super, Dankeschön!!

    Ich fürchte, der Teller wäre leider kalt, bis ich bei Dir bin...
    Liebe Grüße

    Jassi

  5. #5
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    WT
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von cairdean Beitrag anzeigen
    Hmmmm...das klingt köstlich! Super, Dankeschön!!

    Ich fürchte, der Teller wäre leider kalt, bis ich bei Dir bin...
    War einen Versuch wert... Wenn Du die Leber vor dem Anbraten salzt, kann sie ganz schnell unangenehm bitter werden. Habe ich vergessen zu schreiben...
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://gluckenglueck.wordpress.com Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  6. #6

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.682
    Wir mussten letztens 4 Hähnchen schlachten, die Leber wurde direkt kleingeschnitten und "kurzgebraten" mit Zwiebeln wegschnabuliert, yummie.
    Für 3 oder 4 Personen ist das als komplette Mahlzeit zu wenig...

    Ich salze auch immer danach.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 9 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt (Schlupftag 18.05.2019) + 8 Nachwuchs-Hennen vom 09.05.2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  7. #7

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    451
    Themenstarter
    Wir haben 9 Hähne geschlachtet und sind nur zu zweit...mit Kartoffelstampf sollten wir satt werden!

    Wäre die Leber morgen noch genauso lecker? Wir müssen noch so lange und so viel einkochen, dass mein Freund mich heute Abend nicht kochend in der Küche haben mag...
    Liebe Grüße

    Jassi

  8. #8
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    WT
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von cairdean Beitrag anzeigen
    Wir haben 9 Hähne geschlachtet und sind nur zu zweit...mit Kartoffelstampf sollten wir satt werden!

    Wäre die Leber morgen noch genauso lecker? Wir müssen noch so lange und so viel einkochen, dass mein Freund mich heute Abend nicht kochend in der Küche haben mag...
    Klar. Leber trockentupfen, in ein Schälchen, Folie oder Deckel drüber, ab in den Kühlschrank.
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://gluckenglueck.wordpress.com Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  9. #9

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    451
    Themenstarter
    *puh* Dann ist ja gut!
    Liebe Grüße

    Jassi

  10. #10
    Putzfee auf Zeit Avatar von anna.u
    Registriert seit
    27.05.2009
    Ort
    Hühnchen-Dorf
    PLZ
    31
    Land
    Niedersachsen
    Beiträge
    11.283
    Über Nacht leg ich Leber (alle Sorten ) gern in Milch ein.
    Das macht auch den letzten bitteren Geschmack weg. Aber nur eine Nacht.
    lg Anna
    Blumenhahn Gustav und seine neun buntgemischten Damen,
    Laufi Albert, Hundedame Mandy, Mikesch&Friends sowie Herr U

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hühnerfüße zubereiten
    Von Lambacher im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.06.2015, 09:39
  2. Hühnerleber mit Flecken
    Von Drakulinchen im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 19:41
  3. Frische Gans einfrieren vorm Zubereiten?
    Von Dirgi im Forum Gänse
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 13:03
  4. Putenkeulen zubereiten
    Von cimicifuga im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 08:24
  5. seltsame Hühnerleber
    Von fox im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 11:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •