Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vakumieren am Schlachttag?

  1. #1

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    451

    Vakumieren am Schlachttag?

    Hey Zusammen,

    Wir haben heute vormittag geschlachtet (alle 9 Hähne gegen 11h getötet) und dann gerupft und ausgenommen und teilweise filetiert. Die Karkassen und der Althahn vom letzten Jahr sind schon in der Brühe und werden gerade gekocht. Brühe und Fleisch hieraus wird dann eingekocht. Was für Auswirkungen hat es, dass das Fleisch vor dem Kochen und Einkochen nicht gereift ist?

    Außerdem habe ich eben mitbekommen, dass schon die Filets, Schenkel und Flügel vakumiert worden sind. Kann das Fleisch auch im Vakuum im Kühlschrank reifen, bevor wir es einfrieren? Was ist mit den ganzen Brathähnchen? Können die auch vakumiert reifen?
    Liebe Grüße

    Jassi

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.681
    Da gibt es unterschiedliche Meinungen zu, besonders wenn dann eh eingefroren wird.
    Wir lagern die Hähnchen immer 1 bis 2 Tage in einem sep. Kühlschrank, egal ob dann zerlegt oder im Ganzen eingefroren wird. Das erste essen wir dann auch erst.

    https://www.huehner-info.de/forum/sh...hten-Erfahrung
    Geändert von Dorintia (29.11.2020 um 18:15 Uhr)
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 9 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt (Schlupftag 18.05.2019) + 8 Nachwuchs-Hennen vom 09.05.2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  3. #3
    Hühnergott (Avatar) Avatar von Jorg
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Im hohen Norden
    PLZ
    25...
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.538
    Moin Cairdean,

    bei uns ist es so, dass wir die geschlachteten Hühner noch am selben Tag vakumieren und einfrieren.
    I.d.R. auch zerwirkt.
    Wenn wir sie essen wollen, nehmen wir sie am Tag vorher aus der Kühltruhe und lassen sie über Nacht auftauen.
    Bislang hat das zur Fleischreife gereicht und das Fleisch war immer zart. Ich meine, dass sich der Frost positiv auf die Zartheit auswirkt.

    Wenn wir das Fleisch ohne einzufrieren in zeitlicher Nähe verzehren möchten, lassen wir es im Kühlschrak 1 - 2 Tage bei +7°C reifen.
    Beste Grüße in die Runde, Jorg

    "Eier, wir brauchen Eier!" (Oliver Kahn)

  4. #4

    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bergisches Land
    PLZ
    427**
    Beiträge
    451
    Themenstarter
    Wir haben das Fleisch jetzt vakumiert in die Kühlung gegeben, morgen frieren wir es ein. Das müsste dann ja auch passen

    Danke für Euren Input!
    Liebe Grüße

    Jassi

Ähnliche Themen

  1. Donnerstag ist Schlachttag, Frage zur Vorbereitung
    Von Lara44 im Forum Das Suppenhuhn
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.09.2016, 10:44
  2. Schlachttag für Martinsgänse
    Von nachbar im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 19:52
  3. Heute war Schlachttag ;-))
    Von Cock-brain im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 14:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •