Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Pavlovs Pawlowskaja

  1. #1

    Registriert seit
    05.07.2015
    PLZ
    15232
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    13

    Pavlovs Pawlowskaja

    Ich bin fasziniert von dieser Rasse und suche Kontakt zu Züchtern. Freue mich über jede Antwort

  2. #2
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Weserbergland
    PLZ
    37586
    Land
    DE
    Beiträge
    8.718
    Hallo Lamero,
    mit Züchtern wird es schwer. Mir ist kein Züchter bekannt, der sich ernsthaft mit Pawlows beschäftigt. Die Meisten sind wohl Hobby-Züchter. Das bedeutet: wenig Nachwuchs und es wird mit Tieren gezüchtet, die klare Standard-Fehler aufweisen.

    Ich selbst habe genauso ein Paar wenige Hobby-Tiere. Ich habe für meine Gruppe (1:3) welche mit richtigem Körperbau und möglichst bester Frisur ausgewählt. Die Farbe ist aber viel zu dunkel. Ich hoffe irgendwann an Tiere ranzukommen, die alle gewünschten optischen Merkmale aufweisen.

    Bis jetzt sieht es so aus, dass bei den Bruteiern, die bei ebay-Kleinanzeigen angeboten werden, zwei "Fehler-Standards" vorkommen:

    Ein Typ: guter Körperbau, gute Frisur, aber viel zu dunkel (wie bei mir)
    Zweiter Typ: Körperbau und Frisur wie bei Paduanern, aber schöner Farbschlag

    Ich bin gespannt, ob ich irgendwo Tiere (Bruteier) finde, der sich dem gewünschten Standard nähern.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 2,1 Felis silvestris f. catus
    und die bunte Truppe 2,15

    #ichlassemichnichtimpfen#

  3. #3

    Registriert seit
    07.04.2015
    PLZ
    08xxx
    Beiträge
    779
    Der Robert Höck hat doch die Pawlows vorgestellt. Ich habs mal rausgesucht. So ziemlich zum Ende hin ist eine Mailadresse vom Züchter eingeblendet. Halt in Österreich.
    https://www.youtube.com/watch?v=Ro_UpUTIYXk

  4. #4
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Weserbergland
    PLZ
    37586
    Land
    DE
    Beiträge
    8.718
    Danke Elli für den Link.
    Das sieht auch nach einer Hobby-Zucht aus.
    Die Farben sind verschwommen oder zu dunkel. Und die Haube ist niedrig und erinnert eher an Altsteirer-Hauben.

    Wenn man Pawlows fürs Hobby will, so gibt es im Frühling mittlerweile einige Bruteier-Anzeigen - da kann man immer wieder was bekommen.

    Also wenn Lamero nur Hobby-Tiere will, dann wird er sowohl im obigen Link in Ö, als auch in Annoncen (in der Regel ab Frühjahr) durchaus fündig. Oft muss man auf die Bruteier ein Paar Wochen warten: der Andrang ist auch für Hobby-Bruteier bei Pawlowskaja recht groß.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 2,1 Felis silvestris f. catus
    und die bunte Truppe 2,15

    #ichlassemichnichtimpfen#

  5. #5

    Registriert seit
    05.07.2015
    PLZ
    15232
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    13
    Themenstarter
    Danke für Eure Antworten!
    Ja und nein- ich bin ein Hobbyzüchter und werde es wohl nicht auf eine Ausstellung schaffen, wäre auch nicht so mein Ding. Aber ich habe schon einiges gelesen von Inzucht und nicht rassetypisch was ich auch als nur-Hobbyzüchter nicht möchte. Ich finde die Rasse so toll gerade wegen der speziellen Hauben als Anpassung an die Kälte wie auch die ganz besondere Beinbefiederung.
    Was ich trotz einigem Lesen im Internet noch immer nicht sicher weiß- sind die Pavlovs nun eine wiederbelebte Rasse oder ist sie ganz ausgestorben gewesen und wurde nun mit Hilfe anderer Rassen zurückgezüchtet ?
    Macht es denn Sinn über solche Bruteieranzeigen welche zu bestellen?

  6. #6
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Weserbergland
    PLZ
    37586
    Land
    DE
    Beiträge
    8.718
    Zitat Zitat von Lamero Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Antworten!
    Ja und nein- ich bin ein Hobbyzüchter und werde es wohl nicht auf eine Ausstellung schaffen, wäre auch nicht so mein Ding. Aber ich habe schon einiges gelesen von Inzucht und nicht rassetypisch was ich auch als nur-Hobbyzüchter nicht möchte. Ich finde die Rasse so toll gerade wegen der speziellen Hauben als Anpassung an die Kälte wie auch die ganz besondere Beinbefiederung.

    Was ich trotz einigem Lesen im Internet noch immer nicht sicher weiß- sind die Pavlovs nun eine wiederbelebte Rasse oder ist sie ganz ausgestorben gewesen und wurde nun mit Hilfe anderer Rassen zurückgezüchtet ?
    Macht es denn Sinn über solche Bruteieranzeigen welche zu bestellen?
    Über die "Wiederherstellung" gibt es einige Theorien.
    Einer davon bin ich geneigt zu glauben. Auf dieser Seite findest Du die Zusammenfassung von Slava Komov - der wahrscheinlich bekannteste russische Pawlowskaja-Züchter - wie er die Pawlows zum ersten Mal gezüchtet hat. (Übrigens, in diesem Thread hat der User Hühnerfarm-RW den besagten Slava Komov zu Gast gehabt. (Siehe Foto)

    Die Geschichte liest sich schon fast abenteuerlich an:
    Er hat einen Brutei-Postwechsel (ehem. UdSSR, südliche Region) gehabt und einmal ist ihm ein einziges Ei in die Hände gelangt, aus dem ein Hahn geschlüpft war, der exakt den Bildern von 1905 ähnelte. Damals - 1989 - war Pawlowskaja für die russischen Züchtern zu einer Art "mythischem Phönix" der Zucht geworden. Niemand konnte bis dahin diese Rasse finden/wiederherstellen.

    Mit diesem einen einzigen Hahn hat Komov dann die allerersten uns offiziell bekannte Zuchtversuche angefangen. Es scheint so zu sein, dass die Nachfahren dieses Hahns mittlerweile auf der ganzen Welt vertreten sind. Da aber die Rasse erst seit einigen Jahrzehnten mit großen Schwierigkeiten wiederhergestellt wird, gibt es einfach noch nicht genug Tiere, die eben keine Inzucht-Probleme haben, bzw. keine optischen gravierenden Fehler aufweisen.

    Noch vor etwa 3-4 Jahren war bei mir die Überlebensquote der Pawlows katastrophal (und das - bei ausschließlich Naturbrut und Top-Glucken). Erst in diesem Jahr hatte ich die ersten Erfolge. Alle BE - von ebay-Kleinanzeigen. Nach dieser Zeit ist es mir gelungen, insgesamt 3 Hennen mit wichtigsten optimalsten Merkmalen zu bekommen (nur die Farbe ist bei beiden zu dunkel, die dritte jüngste Henne scheint tatsächlich sich langsam dem angestrebten Farb-Ideal zu nähern). Und ich habe jetzt einen Zuchthahn, mit dem ich rundum zufrieden bin: dieser kommt dann im Frühjahr zum Zucht-Einsatz. Also er sieht nahezu perfekt aus: Farbe, Körperbau, Frisur, Temperament (ruhige Nr. zwei), gut zu den Damen. Bin im Moment sehr zufrieden. Wenn er so bleibt, ist er einfach nur ideal. Die zwei älteren Hennen haben bei mir fast idealen Körperbau und Frisur. Leider zu dunkel. Aber immerhin viel besser, als ansonsten so alles aus den Bruteiern rauskommt.

    Ob es sich lohnt, BE zu kaufen? Ja, wenn man denn sich Mühe macht, bei mehreren Züchtern zu versuchen und so aus jedem Schlupf die besten Tiere zu wählen. Vor allem lohnt es sich deswegen, weil die Überlebensfähigkeit der Küken durch mehr Hobby-Züchter doch endlich deutlich gestiegen ist (bei mir waren es 9 Küken aus 9 Versand-BE - Top). Die optisch unpassenden Tiere kann man vermitteln. Die Hennen gehen besonders schnell weg. Und auch die Hähne bekommen ab und zu sogar Harem-Chancen. Wenn man nicht davon ausgeht, mit einem einzigen Schlupf hat man gleich alle perfekten Tiere, lohnt es sich auf jeden Fall. So meine Erfahrung natürlich.

    Um die Eingangfrage zu beantworten, woher denn die modernen Pawlows kommen:
    es war nie dem Herrn Komov gelungen, die Herkunft des besagten 1. Eis zurück zu verfolgen. Da er 4 sehr alte ausgestopfte Pawlowskaja bei sich hatte und Bilder von 1905, hat er auch eine Mitarbeiterin eines Instituts für Genetik eingeladen, die ihm dann anhand des vorgelegten Materials bestätigt hat, dass der Hahn, der aus dem besagten Ei gekommen war, tatsächlich zu dieser Rasse gehörte. (ist alles auf der verlinkten Seite nachzulesen)
    Geändert von Roksi (30.11.2020 um 12:24 Uhr)
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 2,1 Felis silvestris f. catus
    und die bunte Truppe 2,15

    #ichlassemichnichtimpfen#

  7. #7

    Registriert seit
    05.07.2015
    PLZ
    15232
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    13
    Themenstarter
    Hallo Roksi, vielen vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Ich bin ja so schon fasziniert von dieser Rasse was aber noch zunimmt je mehr ich darüber lese.
    Auch wenn ich keine Ausstellungsambitionen habe würde ich schon sehr gern züchten und nur den besten Nachwuchs behalten. Bekommt man überzählige und evt nicht top gezeichnete Tiere vermittelt? Ich bin überzeugte Vegetarierin und würde nie eines tod machen können, bei mir bekommen alle die Rente
    Ich habe bei meinen bisherigen Hühnchen immer sehr drauf geachtet dass keine Inzucht besteht obwohl man immer wieder zu hören bekommt dass das bei Hühnern nicht so schlimm sei, stimmt das wirklich??
    Ich werde auf alle Fälle den Züchter anschreiben (Christian aus Österreich), hast Du vielleicht noch einen Tipp wo ich Bruteier bestellen kann? Es wird sicher so einige Anbieter im Frühjahr geben aber es wäre gut zu wissen ob schon jemand da gute oder schlechte Erfahrungen gemacht hat

  8. #8
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Weserbergland
    PLZ
    37586
    Land
    DE
    Beiträge
    8.718
    Zitat Zitat von Lamero Beitrag anzeigen
    Hallo Roksi, vielen vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Ich bin ja so schon fasziniert von dieser Rasse was aber noch zunimmt je mehr ich darüber lese.
    Auch wenn ich keine Ausstellungsambitionen habe würde ich schon sehr gern züchten und nur den besten Nachwuchs behalten. Bekommt man überzählige und evt nicht top gezeichnete Tiere vermittelt? Ich bin überzeugte Vegetarierin und würde nie eines tod machen können, bei mir bekommen alle die Rente
    Ich habe bei meinen bisherigen Hühnchen immer sehr drauf geachtet dass keine Inzucht besteht obwohl man immer wieder zu hören bekommt dass das bei Hühnern nicht so schlimm sei, stimmt das wirklich??
    Ich werde auf alle Fälle den Züchter anschreiben (Christian aus Österreich), hast Du vielleicht noch einen Tipp wo ich Bruteier bestellen kann? Es wird sicher so einige Anbieter im Frühjahr geben aber es wäre gut zu wissen ob schon jemand da gute oder schlechte Erfahrungen gemacht hat
    Also die Hennen bekommst Du auf jeden Fall vermittelt und bekommst auch Geld dafür.

    Bei Hähnen war es bei mir so, dass ich in diesem Jahr 2 überzählige Hähne hervorragend vermittelt habe. Zwei Jahre davor - einen Teil. Ein Jahr davor - wieder alle. Aber im vorigen Jahr hatten die meisten meiner Rassehähne kein Glück. Nur wenige Vermittlungen (Das waren, glaube ich, 1 oder 2 Pawlows an der Zahl, neben anderen Rassehähnen).

    Die überschüssigen Hähne spende ich an die Wildtierstation (bei uns - Artenschutzzentrum Leiferde). Dort werden sie nicht gleich verfüttert, sondern werden so lange in artgerechten Volieren gehalten, bis sie den wilden Tieren auf den Speisezettel zugeführt werden können (also nicht lebendig, natürlich. Sondern sie werden vorher vom Fachmann geschlachtet). Der Vorteil ist: dort gibt es keine Hennen, also sind die Hähne nicht gestresst und haben deswegen keine Probleme mit Konkurrenz. Sie bleiben noch viel länger am Leben, als in der Herde, wo sie für die Hennen aufgrund der Zahl nicht zugemutet werden können. Und dazu auch noch bei Fachleuten. Denn in der Wildtierstation werden die Hähne mit nicht weniger Sorgfalt behandelt, als die wilden Tiere.

    Die Hühner vertragen Inzucht tatsächlich "besser". Allerdings, wenn man nun Mal eine Rasse restauriert, dann ist so viel Inzucht am Anfang im Spiel, dass es einfach zu schlechten Überlebenschancen der Küken führen kann. Bei Pawlows ist es der Fall. Zumindest bis zum Vorjahr noch gewesen. Jetzt gibt es immer mehr Pawlow-Begeisterte, folglich wächst auch der Genpool.

    Tipps habe ich leider nicht. Ich warte einfach immer bis Frühjahr (kann schon Ende Winter losgehen) und fange dann an, die Anzeigen regelmäßig zu durchforsten. Gibt es immer was. Habe auch bis jetzt Top-Versand gehabt. Unterschiedliche Züchter, aber Bruteier immer top verpackt. Vielleicht auch Glück oder Zufall. Aber so waren halt meine Erfahrungen bis jetzt.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 2,1 Felis silvestris f. catus
    und die bunte Truppe 2,15

    #ichlassemichnichtimpfen#

Ähnliche Themen

  1. Pawlowskaja: eine alte russische Rasse
    Von Roksi im Forum Portraits von Hühnerrassen
    Antworten: 316
    Letzter Beitrag: 17.01.2021, 12:44
  2. Pawlowskaja
    Von peggy1 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.2018, 07:08
  3. Pawlowskaja-Küken - Huhn oder Hahn?
    Von kb_vince im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.09.2017, 19:43
  4. Pawlowskaja Hahn oder Henne
    Von schmoetzi im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.12.2015, 12:37
  5. Pawlowskaja Huhn
    Von chocin im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.08.2015, 22:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •