Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Vererbung von Farbschlägen

  1. #1

    Registriert seit
    12.09.2020
    Beiträge
    22

    Vererbung von Farbschlägen

    Hallo,

    Ich stelle mir die Frage welche Farben die Nachkommen haben werden. Die Konstellation ist folgende:

    Hahn:
    Silverudds Blå in Blau

    Hennen:
    Zwerg-New Hampshire in gelb mit dunklen Schwanzfedern
    Zwerg-Amrock in gesperbert
    Zwerg-Barnevelder in Blau
    Zwerg-Barnevelder in Blau-Braun doppeltgesäumt
    Zwerg-Mix, der Körper ist grau, der Hals rotbraun (also wahrscheinlich auch blau?)

    Ich habe anfangs Rasseküken gekauft und möchte im nächsten Jahr davon Eier ausbrüten. Da meine Gruppe sehr grau ist, würde mich interessieren ob da potenziell auch andere Farben raus kommen könnten. Wenn man Blau x Blau kreuzt, spaltet sich das ja auf und 50% der Nachkommen werden schwarz oder splash. Aber wie verhält es sich mit den anderen Farbschlägen? Vorallem mit dem Sperberfaktor, der sich ja dominant vererben soll

    Bin gespannt ob mir jemand helfen kann

  2. #2
    Kükendompteuse Avatar von mistkratzerli
    Registriert seit
    06.11.2013
    Ort
    WT
    PLZ
    79...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.731
    Zitat Zitat von Aronia Beitrag anzeigen
    Wenn man Blau x Blau kreuzt, spaltet sich das ja auf und 50% der Nachkommen werden schwarz oder splash.
    Hallo Aronia

    Ich kann nur etwas zu Blau x Blau sagen. Das spaltet sich in 50% Blau, 25% Splash und 25% Schwarz auf. Es gibt hier Farbexperten, die zu den anderen Kreuzungen sicher etwas beitragen können, auch zur reinerbigkeit usw.

    Kennst Du übrigens schon den Hühnerkalkulator? Dort kannst Du versuchen, mit den Farben etwas herumzuspielen, vielleicht hilft Dir das in der Zwischenzeit schon ein bisschen weiter.
    Herzliche Grüsse aus dem Südschwarzwald! https://gluckenglueck.wordpress.com Ich halte vor allem große Brahma, daneben wuseln noch diverse Hennen anderer Großrassen herum.

  3. #3
    Avatar von Gubbelgubbel
    Registriert seit
    13.04.2020
    PLZ
    37130
    Beiträge
    371
    Ich würde dir auch raten mit dem Hühnerkalkulator zu spielen. Ansonsten müsste aber bei den meisten blau raus kommen
    Buntes Hühner-Allerlei: 1,0 Zwergcochinmix, 0,2 vorwerk, 0,2 araucaner, 0,2 barnevelder, 0,1 Zwerglachshuhn, 0,2 Seidenhuhn, 3,0 Buntlegermixe

  4. #4
    Avatar von Yokojo
    Registriert seit
    14.11.2013
    Ort
    Heidelberg
    PLZ
    69126
    Land
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.926
    Die Zwerg Amrock sind genetisch halb schwarz und halb gesperbert, das gesperberte Gen bekommen nur die Söhne (geschlechtsgebunden), das Schwarze die Töchter, die dann alle schwarz sind.
    Die Söhne sind einfaktorig gesperbert, die werden also die gleiche Farbe haben wie ihre Mütter. Züchtet man mit diesen Hähnen weiter, geben sie das Sperbergen an ihre Töchter weiter, die dann wiederum gesperbert sind.....
    Geändert von Yokojo (27.11.2020 um 19:07 Uhr)

  5. #5
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.388
    Zitat Zitat von Aronia Beitrag anzeigen
    Hahn:
    Silverudds Blå in Blau

    Hennen:
    Zwerg-New Hampshire in gelb mit dunklen Schwanzfedern
    schwarze und blaue Nachkommen

    Zitat Zitat von Aronia Beitrag anzeigen
    Zwerg-Amrock in gesperbert
    schwarze und blaue weibliche Nachkommen
    schwarze und blaue einfaktorig gesperberte männliche Nachkommen (s. Yokojo)

    Zitat Zitat von Aronia Beitrag anzeigen
    Zwerg-Barnevelder in Blau
    schwarze, blaue und schmutzig weiße/splash Nachkommen (s. mistkratzerli)

    Zitat Zitat von Aronia Beitrag anzeigen
    Zwerg-Barnevelder in Blau-Braun doppeltgesäumt
    der Fall liegt komplizierter. Auch hier Aufspaltung in schwarz, blau und splash. Die Säumungs-Genetik wird aber zumindestens bei den blauen Tieren irgendwie durchschlagen, z.B. als einfacher schwarzer Saum. LAss dich überraschen

    Zitat Zitat von Aronia Beitrag anzeigen
    Zwerg-Mix, der Körper ist grau, der Hals rotbraun (also wahrscheinlich auch blau?)
    schwarze, blaue und schmutzig weiße/splash Nachkommen


    Das 'Bunte' wird durch den einfarbig blauen Hahn ausgebremst, weil seine Genetik dominant ist.

    Es gibt hier zwei Möglichkeiten: er trägt 'ausgebreitetes Schwarz', das ist dominant und sorgt für einfarbiges schwarz, blau oder splash. Diese Einfarbigkeit kann überschrieben werden, in deiner Truppe sind da aber nur der Sperberfaktor und in Teilen die Doppel-Säumung geeignete Kandidaten. Auch bei ausgebreitetem Schwarz kann bei Mixen schon mal silber oder gold am Hals der Tiere durchschlagen.

    Die zweite Möglichkeit ist, das der Hahn die 'birkenfarbig'-Genetik hat (steht in der Dominanz an zweiter Stelle hinter ausgebreitetem Schwarz). Da er einfarbig blau ist, müssten dann noch ein oder mehrere Schwarzverstärker wirken. In Falle rezessiver Schwarzverstärker können dann der Hals beider Geschlechter und das Schmuckgefieder der Hähne doch bunt werden.
    Geändert von melachi (27.11.2020 um 20:14 Uhr)

  6. #6

    Registriert seit
    12.09.2020
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    Der Hahn hat Cremfarbenes Sattel- und Halsgefieder. Ist das ein Kennzeichen für ausgebreitet schwarz oder birkenfarbig?

    Danke für eure Antworten. Wenn schwarze bzw weiße Hühner dabei sind bin ich schon zufrieden dass ich kenne wahnsinns-farbexplusion bei den Nachkommen erwarten kann hab ich mir schon gedacht

  7. #7
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.388
    das dürfte dann die birkenfarbig-Genetik sein. Den Farbschlag 'birkenfarbig' verwendet man normalerweise nur bei silberfaktorigen Tieren (wegen der schwarzweißen Optik wie beim Birkenstamm), das Gen ist aber auch bei goldfaktorigen Tieren das gleiche. Hat der Hahn ein helles Flügeldreieck, oder sind alle Schwungfedern einfarbig grau?

    Wenn der Hahn cremefarbige Gefiederpartien zeigt, kann das auf eine Mischerbigkeit von silber und gold hindeuten. Ob das der Fall ist, werden seine Töchter dann zeigen.
    Geändert von melachi (28.11.2020 um 22:12 Uhr)

  8. #8

    Registriert seit
    12.09.2020
    Beiträge
    22
    Themenstarter

  9. #9

    Registriert seit
    12.09.2020
    Beiträge
    22
    Themenstarter
    Wow du kennst dich echt gut aus.

    Um die schwungfedern gescheit sehen zu können muss ich ihn fangen und den flügel auffächern, oder?
    Ich hab mal ein Foto vom aktuellen Hahn hochgeladen. Ich dachte er ist einfach nur blau und das helle ist bei der Rasse in dem Farbschlag einfach so.
    Wobei der blaue Zwerg-Barnevelder Hahn, den ich davor hatte, schwarzes Hals- und Sattelgefieder hatte. DER war dann wahrscheinlich einfach nur blau

  10. #10
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.388
    japp der hat das Birken-Gen. Das Flügeldreieck sieht man auch ohne Auffächern immer deutlich, und der Hahn hat keins

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zwerg-Wyandotten: Bilder und Links zu verschiedenen Farbschlägen
    Von chickenfreak im Forum Portraits von Hühnerrassen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 08.02.2018, 07:33
  2. Brutlust bei Farbschlägen von Zwerg-Wyandotten
    Von MrsBean im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2015, 14:10
  3. Heterosiseffekt auch bei versch. Farbschlägen der gleichen Rasse?
    Von pet75 im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2015, 17:53
  4. Welche Rassen gibt es in folgenden Farbschlägen?
    Von Okina75 im Forum Fragen zu Hühnerrassen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.02.2013, 19:28
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 22:07

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •