Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 158

Thema: Tut es euch nicht weh ein Tier zu töten?

  1. #11
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.920
    Zitat Zitat von Huhn von den Hühnern Beitrag anzeigen
    Ich stimme den vorherigen Aussagen zu.

    Ich esse nun mal Fleisch. Da ich gerne Küken aufziehen, muß zwangsläufig nach einigen Wochen eine Lösung her.
    Die Junghähne denken nur noch an das eine. Dabei gehen sie extrem triebig und zielstrebig zur Sache. Die kleinen Hennen haben gegen das Verhalten der Hähne keine Chance, flüchten können sie ja nicht. Wenn also (jung) hähne permanent auf den Hennen hocken, muß eine Lösung her. Die Hennen leben nämlich in Angst und Schrecken.
    Ich habe es gehabt. 2 Hähne, der eine hielt die Henne vorne fest, der andere sprang drauf. Beim absteigen hielt er die Henne fest und sein Bruder hüpfte drauf. Die Henne lag platt im Sand. Ihre Brüder waren 30 min später küchenfertig.

    Hier bekommt jedes Küken eine Chance und so lange ich das verantworten kann, lasse ich die Hühner am Leben. Das selber schlachten der Hähne ist der Preis den ich zahle, weil ich Küken möchte. Die Kerlchen jetzt einfangen und zum schlachten wegbringen (also auch töten lassen, nur dass das Blut nicht an den eigenen Händen hat) ist zwar eine Lösung, meineö ist das nicht.

    Kranken Tieren biete ich mit dem selber töten eine Abkürzung. Ich entscheide nicht zwischen Leben oder Tod, sondern zwischen Leben und Leiden. Ich habe vor ein paar Tagen erst ein 10 Wochen altes Küken erlöst. Das Kerlchen hatte einen Kreuzschnabel und konnte einfach nicht mehr alleine fressen. Jetzt warten bis es verhungert ist Tierquälerei.
    Eine Henne mit Legenot (kein ta erreichbar) die kräftemässig nicht mehr kann, krepiert dir daran elendig
    Natur ist nicht nett, Natur ist auf ihre Art und Weise auch grausam.

    Zum Leben gehört nun mal der Tod. Am Ende muß jeder sterben. Bei den Hühnern habe ich es in der Hand. Es ist meine Verantwortung dafür zu sorgen, dass es die Lebenden gut haben. Ich könnte es mit meinen Gewissen nicht vereinbaren, wenn die Tiere lange leiden. Je nach Diagnose ist ein zu Tode pflegen (tagelanges zwangsfüttern z. B) Tierquälerei. Leben um jeden Preis zu verlängern ist extrem emotional, meist sterben die Huhns dann doch.

    Ich finde töten/erlösen nicht einfach, aber es gehört für mich mittlerweile dazu. Ich bin jedes Mal sehr traurig, sehe aber die Notwendigkeit.

    Leid tun mir die Tiere, die zu Tode pflegt werden und einfach nicht sterben dürfen, weil die Besitzer nicht loslassen können.
    Ganz genau so sehe und halte ich es auch.

    Ich esse ab und zu gern Fleisch und freue mich deshalb über eigene Hähne und schlachte selbst.

    Ergänzen möchte ich zu Kokido noch:
    Mir tun alle die Tiere leid, die fertig verpackt aus dem Supermarktfrost kommen, die hatten meist ein armseliges Leben.
    (Und eigentlich auch die Menschen, die die kaufen.)
    LG Magda

    „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“ Ovid

  2. #12
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    9.031
    @WesterwälderChicken

    Wie sieht deine Hühnerhaltung aus? Hast du überhaupt Hühner? Und wie willst du es anstellen, Hühner zu halten, ohne daß Hähne sterben müssen?

    Wenn du dafür eine Lösung gefunden hast, laß es uns wissen. Viele hier im Forum schlachten keine Hühner und essen auch keine Hühner, die wären dir sicher sehr dankbar, zu erfahren, wie das funktioniert, Hühner zu halten ohne zu töten.
    Ohne selber töten geht natürlich. Aber damit hast man das Problem ja nicht gelöst, nur ausgelagert.

  3. #13

    Registriert seit
    31.03.2020
    Beiträge
    503
    6 Hähne, 5 Hennen! Herzlichen Glückwunsch!
    So sieht deine Hühnerhaltung z.Zt. aus!
    Ich finde es schon kernig, nach so kurzer Zeit im Forum solche Posts "rauszuhauen" !
    Ebenso die gezielte Suche nach ähnlichen Threads, um da gleicherarts zu "antworten" .
    Es gibt nun mal verschiedene Meinungen zu dem Thema, die kann man "so stehen" lassen, freundlich, ohne den anderen in eine Ecke zu stellen!
    Das steht keinem zu!
    Keiner feiert hier irgendwelche Schlachtorgien, viele verschenken bestimmt auch ihre Hähne , im sicheren Wissen, sie werden "nicht alt"!


    Gesendet von meinem ONEPLUS A3010 mit Tapatalk

  4. #14
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    5.096
    Zitat Zitat von Mara1 Beitrag anzeigen
    @WesterwälderChicken

    Wie sieht deine Hühnerhaltung aus? Hast du überhaupt Hühner? Und wie willst du es anstellen, Hühner zu halten, ohne daß Hähne sterben müssen?

    Wenn du dafür eine Lösung gefunden hast, laß es uns wissen. Viele hier im Forum schlachten keine Hühner und essen auch keine Hühner, die wären dir sicher sehr dankbar, zu erfahren, wie das funktioniert, Hühner zu halten ohne zu töten.
    Ohne selber töten geht natürlich. Aber damit hast man das Problem ja nicht gelöst, nur ausgelagert.

    Genau so ist das. Hühnerhaltung ist ohne das Töten der überzähligen Hähne nicht möglich, es sei denn, du machst ein Kloster für die Jungs auf, verschwendest wertvolle Ressourcen für ihre Fütterung, um sie anschließend ungenutzt in die Tonne zu treten. Es bringt rein gar nichts, die Augen zu verschließen, um sich moralisch besser zu fühlen. Jede Henne hatte einen Bruder. Ob wir sie selber essen, sie als Küken zu Futtertieren werden oder geschreddert als 'tierisches Nebenerzeugnis' im Hundefutter oder Fischfutter landen, oder damit der Acker gedüngt wird, sie werden vom Menschen verwertet. Man muß die Dinge zuende denken, damit man nicht in Augenwischerei verfällt.

  5. #15
    genannt Kokido Avatar von Huhn von den Hühnern
    Registriert seit
    13.07.2015
    Ort
    Ganz weit weg
    PLZ
    77777
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    8.671
    Wir entscheiden mit dem selber schlachten die Art und Weise wie das Tier stirbt. Wir haben das Ende und den Weg bis dahin in der Hand.
    Kokido von den Hühnern
    mit der bunten Truppe aus Villa Raptor
    Siehe Thread "Villa Raptor" & "Villa Raptor 2018"

  6. #16
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    10.697
    Nur kurz;

    ja es tut weh....verdammt weh sogar. Aber auch das ist Tierliebe.
    Bleibt gesund...das Nati

    The fact that humanity has to clarify that any lives matter, should be concern enough.

  7. #17

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    11.845
    Der letzte Absatz von Orpington/Maran ist super wichtig und richtig. Das sollte man sich trotz rosaroter Brille immer wieder bewusst machen.
    1 Wyandottenhahn splash (2021), 0,17 gr. Wyandotten gold schwarzges. (2019/2020), 3 Hennen g weiß u. g blau (16.04.), 3 Hennen g weiß und g blau (03.07.), 2 Grün- und 3 Rotleger

  8. #18

    Registriert seit
    16.10.2020
    Beiträge
    8
    Themenstarter
    Danke für eure Antworten, jetzt verstehe ich das einwenig. Ja, Höähne bekommt man auch fast nie Verkauft leider... Und ja, manche essen halt Fkeisch, das ihr selbst schlachtet ist dann auch besser als das aus dem Geschäft wo die Tiere bis vorm Tod noch leiden mussten. Und mit meinen Hähne funktioniert das, denn es sind viele sehr Unterwürfig.

  9. #19
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.898
    Ich habe auch schon Hühnerhaltungen gesehen, wo "unterwürfige" Hähne lebten. Also schön war das nicht für den Hahn, perment unterdrückt zu werden. Vielleicht gibts da Abstufungen, aber das was ich gesehen habe, schien mir nur für den Hahnenboss angenehm zu sein.

  10. #20
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    9.031
    Auch wenn sich deine Hähne nicht ständig gegenseitig verprügeln, es muß auch das Verhältnis Hähne zu Hennen passen. Sonst geht es auf Kosten der Hennen.

Seite 2 von 16 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 'kannst du ein Tier töten?' heute im NDR
    Von Vinny im Forum Das Medienhuhn
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.02.2020, 19:04
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2017, 12:55
  3. möcht ich euch nicht vorenthalten....:)
    Von cassiopeia77 im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.2016, 21:55
  4. Dreht euch nicht um-Das Ordnungsamt geht um
    Von orpingto im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 17:52
  5. Dreht euch nicht um.....
    Von Klausemann im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 11.06.2005, 02:07

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •