Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Leitfaden: Hermetia Illucens züchten als Zusatzfutter für unsere Lieblinge

  1. #11

    Registriert seit
    07.07.2020
    Beiträge
    267
    Interessantes Thema.
    Anleitungen gibt es ja überall und sogar schon total überteuerte Aufzuchtsets.
    Man sollte aber bedenken, dass die Tiere immernoch (?) als Neozoon gelten und bei der Haltung entsprechend vorsichtig sein.

    Ich werde wohl mit Mehlwürmern anfangen, wenn ich die Zeit dafür habe. Hatte ich schon vor Jahren vor...

  2. #12
    Avatar von Maught
    Registriert seit
    20.05.2020
    PLZ
    37318
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    125
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Krähbert Beitrag anzeigen
    Man sollte aber bedenken, dass die Tiere immernoch (?) als Neozoon gelten und bei der Haltung entsprechend vorsichtig sein.
    Da hast du zwar recht, jedoch sind die Soldatenfliegen in unserem Breitengrad nicht überlebensfähig. Die Maden erfrieren im Winter einfach.

    Gesendet von meinem IN2023 mit Tapatalk

  3. #13
    Avatar von Maught
    Registriert seit
    20.05.2020
    PLZ
    37318
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    125
    Themenstarter
    UPDATE:

    Die Larven sind angekommen!

    Und 1 KG kleine Larven sind schon eine riesen Menge wie ich gerade bemerkt haben da ich die Mastbox noch nicht fertig habe, werden die Larven in einer übergangsbox gemästet bis ich mit der anderen fertig bin

    Gesendet von meinem IN2023 mit Tapatalk

  4. #14
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.060
    Spannend! Da lese ich gerne auch mit. Hatte früher mal Mehlwürmer, aber die sind hat nicht so gesund.

    Essen die nur Kekse? Inwiefern wirkt sich das Futter auf ihren späteren Nährwert aus? Bei Mehlwürmern ist es ja wohl so, wenn sie Müll fressen, sind sie später auch selber wertlos, ist ja irgendwie auch logisch.

    Wirst Du sie auch trocknen oder nur frisch verfüttern?


    Zitat Zitat von Krähbert Beitrag anzeigen
    Man sollte aber bedenken, dass die Tiere immernoch (?) als Neozoon gelten und bei der Haltung entsprechend vorsichtig sein.
    Wollte ich gerade fragen...

    Zitat Zitat von Maught Beitrag anzeigen
    Da hast du zwar recht, jedoch sind die Soldatenfliegen in unserem Breitengrad nicht überlebensfähig. Die Maden erfrieren im Winter einfach.
    ... danke für die Antwort.
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 4,5; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  5. #15
    Avatar von Maught
    Registriert seit
    20.05.2020
    PLZ
    37318
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    125
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Wirst Du sie auch trocknen oder nur frisch verfüttern?.
    Ich bin am überlegen die auch zu trocknen... Jedoch erst wenn ich einen gewissen Bestand erreicht habe, mit den ich meinen Eigenbedarf decken kann... Eventuell werde ich auch später lebende Tiere verkaufen / verschicken.

    QUOTE=Bohus-Dal;1946915]

    Essen die nur Kekse? Inwiefern wirkt sich das Futter auf ihren späteren Nährwert aus? Bei Mehlwürmern ist es ja wohl so, wenn sie Müll fressen, sind sie später auch selber wertlos, ist ja irgendwie auch logisch.[/QUOTE]

    Die Kekse waren alte trockene eklige kekse... Waren aber heute morgen auch schon weggefressen

    Ich werde die Tierchen mit Essensresten, Kochabfällen und so weiter aus 3 Haushalten füttern.

    Gesendet von meinem IN2023 mit Tapatalk

  6. #16
    Avatar von Maught
    Registriert seit
    20.05.2020
    PLZ
    37318
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    125
    Themenstarter
    Update:
    Ich habe heute in meine Zuchtbox eine Rampe eingebaut. Die Rampe besteht aus Styrodur und wurde in einem Winkel von etwa 30° befästigt und siehe da! Nach einer Stunde habe ich bereits die ersten braunen Wanderlarven! Ich bin vollkommen zufrieden! Diese Wanderlarven bekommen meine Hühner, beziehungsweise dürfen sich einige davon verpuppen und zu fliegen werden um fur nachschub zu sorgen.

    Ich halte euch auf dem laufenden

    Gesendet von meinem IN2023 mit Tapatalk

  7. #17
    Avatar von Maught
    Registriert seit
    20.05.2020
    PLZ
    37318
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    125
    Themenstarter
    UPDATE:
    Die Larven fressen jegliche Essensresten und Koch Abfälle innerhalb kürzester Zeit auf. Es macht echt spaß dabei zu zu schauen. Gestern habe ich die ersten 90g geerntet(Bild 1). Diese werde ich in eine große transparente Schweden Box mit Kokosfasern Boden geben (Foto 2&3). In dem Wanderlarvenstadium suchen sich die Hermetias eine Stelle um sich ungestört verpuppen zu können, ohne das Nahrung in der Nähe ist.

    In der Zwischenzeit fressen mir die jungen Larven buchstäblich die Haare vom Kopf . Ich wohne in einem Haus mit 3 Haushalten. Die Larven sind so Aktiv, dass sie alle Essensreste von allen 3 Haushalten innerhalb kürzester Zeit vertilgen. Seit dem ich die Maden habe kommt so gut wie nichts mehr auf unseren Komposter.

    Gesendet von meinem IN2023 mit Tapatalk

  8. #18
    Avatar von PPP
    Registriert seit
    02.08.2015
    PLZ
    5.....
    Beiträge
    10.124
    Wie spannend.....weiter bitte....
    Bleibt gesund...das Nati

    The fact that humanity has to clarify that any lives matter, should be concern enough.

  9. #19
    Avatar von Maught
    Registriert seit
    20.05.2020
    PLZ
    37318
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    125
    Themenstarter
    Sehr gerne

    Es ist Seeehr viel passiert... Die Fliegen sind geschlüpft geerntet habe ich jetzt 4 KG schwarze Larven. Diese habe ich Tiefgefroren und dann im Backofen auf 4 Bleche verteilt und 5 Stunden bei 40 crad getrocknet. Der Behälter mit den Maden ist jetzt komplett leer. In dem mit den Fliegen warte ich nun auf die Ei-Ablage durch die Fliegen.
    Für die Eiablage habe ich einige Hölzer vorbereitet. Es sind immer 2 Stk zusammen gemacht mit einem Gummi-Band. Dieses wird in einer 8 um die Hölzer gelegt.
    Dies dient dazu, damit die Fliegen die Eier in den Spalt legen können. Alternativ kann man auch alten Karton Zusammenrollen und den Fliegen anbieten. Da die fliegen ja nun nicht einfach so die eier irgendwo hinlegen sondern am liebsten in die nähe vom Futter, damit die kleinen Maden wieder was zu fressen haben, muss es Substrat zusammen gemischt werden. Dieses besteht aus 2 alten Bananen und Mehl. Soviel Mehl dazu geben, dass der Teig leicht fest wird. Dann in eine Schüssel, die Hölzer drauf und rein.

    Ich halte euch auf dem laufenden wie es weiter geht.

    Gesendet von meinem IN2023 mit Tapatalk

  10. #20
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    1.573
    Von 1 kg auf 4 kg und dann noch die Fliegen zusätzlich ist schon mal ein guter Zuwachs. Bin mal gespannt, wie viele neue Maden du zum schlüpfen bringst.
    Wo die Fliegen , wie auch Mehlkäfer, gerne ihre Eier ablegen, sind leicht geöffnete Tannen - und Fichtenzapfen. Da haben sie jede Menge schöne Spalten.
    liebe Grüße
    Carmen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine geflügelten Lieblinge
    Von ahoeh im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 904
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 17:23
  2. Das waren meine Lieblinge...
    Von Phönix im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.06.2013, 20:08
  3. Leitfaden der Hühnerhaltung/H. Kreuser
    Von conny im Forum Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 18:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •