Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 115

Thema: Nach Luft schnappende Henne

  1. #41

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    429
    Themenstarter
    Hm.
    Sowas wie diese Maschine hab ich noch nie gesehen.
    Ich habe mit Hanni ganz klassisch unter dem Handtuch inhaliert.🙈

    War heute nochmals beim TA,
    Hanni fällt in der Zwischenzeit regelmässig um. Ist aber orientiert wenn man sie auf den Rücken dreht.
    Sie hat ab und zu keine Reaktion in den Zehen (neurologische Ausfallerscheinungen).
    Sie läuft mit den anderen mit, ist tagsüber in der Gruppe, geht in Stall rein und raus, frisst wie ein Scheunendrescher, putzt sich und steht immer wieder auf wenn sie nach vorne oder zur Seite kippt.
    Sie fand das beim TA heute sehr spannend und hat sich nach einer Erkundungsrunde erstmal ausgiebig geputzt. Meine TA ist schockverliebt.
    In der Zwischenzeit haben wir das Unispital Zürich mit einbezogen, da alle keine Idee mehr haben.
    Sie bekommt nach wie vor ihre Vitaminpaste, hichdosierten Vitamin B-Komplex, Seit heute Antibiose und Ihr Teeli.
    Auch TA meinte, sie ist zu lebenslustig um sie gehen zu lassen.
    Nun kommt eine Kotprobe und ein Abstrich auf Zürich. Bin sehr gespannt.

    Mich dunkt, die Atmung ist nicht mehr ganz so angespannt.
    Ich werde morgen mal wieder ein Video machen und Euch auf dem Laufenden halten.

    @Bohus-Dal: die Kleine Maus ist im Mai diesen Jahres geboren.
    Sie waren mal 4 Mädels und ein Hahn. Dank Bussard, Katze und Marder sind es nur noch Hanni und Nanni, die ja jetzt schon fast erwachsen sind🥰
    Es wäre schlimm, wenn Sie gehen würde.
    Aber danke auch viel Mals fÜr Deine verständnisvollen Worte.
    Es ist schön, nicht grad verurteilt zu werden, nur weil man nicht will, dass das Tier sich quält.

    Prinzipiell ist das mit dem Tumor auch schon durch mein Hirn gegeistert. Ich weiss, dass dies leider nicht „altersabhängig“ ist.
    Mir ging auch schon ein Schlaganfall durch den Kopf...

    Wir haben mal zusammen inhaliert, aber da hat sich nix getan. Sie niest auch nicht, macht keine Atemgeräusche und auch TA meinte sie sehe keinen Schleim und Luftsack/Lunge und Herz klingt normal.
    Das riesen Stethoskop an dem kleinen Vogel...
    Ich weiss auch nicht. Ich glaube irgendwie nicht an diese Mareksache. Dann wäre die Parese ja dauerhaft und nicht regenerativ, oder? Denn manchmal kann sie ja laufen.
    Wobei meine TA meinte, Marek wäre nicht immer letal
    und es leben einige ganz gut damit? Stimmt es, das Marek nur durch Sektion nachweisbar ist, also am lebenden Huhn nicht?(Aussage Virologie Uni Züri)
    Hanni wiegt 370 Gramm. TA meinte zu dünn? Waren Deine Sebright auch so mäckelig beim Fressen?

    @Widdy: Auf Deine Anregung hin bekommt Sie Vitamin b-Komplex.
    Habe mit Stefan Graf das richtige für sie rausgesucht. Er ist so komische Wünsche von mir eben gewöhnt😂

    @all:
    Ich bin so dankbar Für Eure Ideen, Ratschläge und lieben Worte.
    Danke Euch

  2. #42
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.324
    Zitat Zitat von Sissischweiz Beitrag anzeigen
    Meine TA ist schockverliebt.
    Ja das war ja klar. Jetzt hast Du sie mit Akuter Sebrightitis angesteckt Wie unverantwortlich, das ist doch unheilbar zwinker.gif


    Zitat Zitat von Sissischweiz Beitrag anzeigen
    Wobei meine TA meinte, Marek wäre nicht immer letal und es leben einige ganz gut damit? Stimmt es, das Marek nur durch Sektion nachweisbar ist, also am lebenden Huhn nicht?
    Tatsächlich gibt es Fälle, wo die sich wieder einfangen, guck mal hier z.B. Das mit dem Metacam würde ich machen, ist ja auch entzündungshemmend.

    Meines Wissens kann man Marek an den Federfollikeln nachweisen, also wenn man ihr eine Feder zupft, müßte man die doch einschicken können dachte ich? Wobei ich nicht weiß, ob dann nicht nur rauskommt, daß sie Marek hat; ob sie daran erkrankt ist, ist eine andere Frage, ihre Probleme könnten ja trotzdem einen anderen Grund haben.


    Zitat Zitat von Sissischweiz Beitrag anzeigen
    Hanni wiegt 370 Gramm. TA meinte zu dünn? Waren Deine Sebright auch so mäckelig beim Fressen?
    Nö, kann mich nicht erinnern, daß sie mäkelig waren, das ist wohl eher auf die Krankheit zurückzuführen in Hannis Fall. Wenn sie ausgewachsen ist, klingt 370g zu wenig, ich meine, meine wogen 500g? Was wiegt ihre Schwester? Wieg sie mal regelmäßig, nicht daß sie weiter abnimmt. Hast Du ihr schon mal Dosenmais angeboten? Mehlwürmer? Kokosraspel? Meistens kann man kranke Hühner animieren, mehr zu fressen, wenn man ihnen immer mal was neues anbietet.
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 4,5; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  3. #43
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    PLZ
    25541
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    6.562
    @Sissischweiz,

    nach dem, was Du alles unternimmst, MUSS das nun einfach wieder gut werden.
    Dass sie frisst und auf Entdeckungsreise geht finde ich als sehr positiv.

    An Schlaganfall glaube ich weniger, meine Ente Vally hatte einen.

    Bleib unbedingt mit Vit B-Komplex dran.
    Mein Romeo brauchte über eine Woche, um wieder richtig gehen zu können...

    Ich drücke Euch weiterhin wie verrückt die Daumen!

    Parallel hierzu hat auch eine Ente gerade gleiches Problem:
    Zum Vergleich erlaube ich mir, den Faden hier reinzustellen
    https://www.huehner-info.de/forum/sh...igen-Laufenten
    Geändert von Widdy (20.10.2020 um 09:35 Uhr)
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  4. #44

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    429
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Bohus-Dal Beitrag anzeigen
    Ja das war ja klar. Jetzt hast Du sie mit Akuter Sebrightitis angesteckt Wie unverantwortlich, das ist doch unheilbar zwinker.gif

    Die sind ja auch toll🥰
    Meinst Du, mein Lachshahn kann da was machen? Das wäre vom Charakter sicher eine sensationelle Mischung



    Tatsächlich gibt es Fälle, wo die sich wieder einfangen, guck mal hier z.B. Das mit dem Metacam würde ich machen, ist ja auch entzündungshemmend.

    Sie bekommt jetzt noch Antibiose.
    Metacam hab ich drei Tage versucht, hatte aber nicht das Gefühl, dass es etwas ändert.

    Meines Wissens kann man Marek an den Federfollikeln nachweisen, also wenn man ihr eine Feder zupft, müßte man die doch einschicken können dachte ich? Wobei ich nicht weiß, ob dann nicht nur rauskommt, daß sie Marek hat; ob sie daran erkrankt ist, ist eine andere Frage, ihre Probleme könnten ja trotzdem einen anderen Grund haben.




    Mäkelig sind meine alle.
    Den Reis heute mit geraspeltem Rüebli, Ingwer, Chnobli, Zwiebel, Leinöl und Leinsamen hat man auch nicht gefressen.
    Also keiner der Herrschaften.

    Nö, kann mich nicht erinnern, daß sie mäkelig waren, das ist wohl eher auf die Krankheit zurückzuführen in Hannis Fall. Wenn sie ausgewachsen ist, klingt 370g zu wenig, ich meine, meine wogen 500g? Was wiegt ihre Schwester?

    Schwester werde ich mal wiegen. 500 ca war mein Güggel. Keine Ahnung was Nanni wiegt.

    Wieg sie mal regelmäßig, nicht daß sie weiter abnimmt. Hast Du ihr schon mal Dosenmais angeboten? Mehlwürmer? Kokosraspel? Meistens kann man kranke Hühner animieren, mehr zu fressen, wenn man ihnen immer mal was neues anbietet.
    Dosenmais gibt es alle zwei bis drei Tage. Da fahren alle drauf ab.
    Regelmässig Hackfleisch mit gekochtem Ei, Reis-Nudel-Gemüsegemisch, Pellet (crumbels), Körner, Sonnenblumenkerne, alles was im Garten wächst und rumkriegt. Mehlwürmer nur in lebendig. Die getrockneten von meiner Wasserkröte schauen die Huhns nicht mit ihren Püschelpopos an.

  5. #45

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    429
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Widdy Beitrag anzeigen
    @Sissischweiz,

    nach dem, was Du alles unternimmst, MUSS das nun einfach wieder gut werden.
    Dass sie frisst und auf Entdeckungsreise geht finde ich als sehr positiv

    Bleib unbedingt mit Vit B-Komplex
    Ich finde sie schon besser. Habe allerdings erst jetzt Feierabend und die Huhns schlafen schon.
    Drum Video wann anders

    Danke, dass Du an uns glaubst

  6. #46

    Registriert seit
    30.08.2020
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    429
    Themenstarter
    https://youtu.be/tAfUvO4vn3c
    https://youtu.be/Km4Tcw8cyFY
    https://youtu.be/Mzr_YFlGsJ8

    Hier die neuesten profivideos von Hanni.
    Ihr werdet begeistert sein
    Sie gleicht das Nicht-Laufen mit pseudoflattern aus und bewegt sich so mit den anderen mit.
    Und- Sie atmet normal

    Heute sind die Ergebnisse der Kotuntersuchung gekommen.
    Kein Parasitenbefall bei den Huhns.
    Abstrich Rachen Hanni- keine Auffälligkeiten, kein nachweis von Bakterien oder Pilzen
    Ich verstehe das Ganze immer weniger
    0.2 Sebright Silber, 0.2 Holländische Zwerge, 0.4 Zwergwyandotten, 0.2 Zwerglachse, 1.0 Mäusejäger, 0.1 Wuffel, 2.0 Pönneli, 1.1 Engadiner, 1.0 Wasserschildkröte, viele verschiedene Fischli

  7. #47
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    PLZ
    25541
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    6.562
    Hallo @Sissischweiz,

    ich bin total begeistert von Hannis' Atmen

    Wieso das Nicht-Laufen immer noch so auffällig ist, verstehe ich momentan noch gar nicht.
    Hat sich hierzu seit Krankheits-Beginn etwas verändert?
    Wie lange bekommt sie nun das Vitamin-B-Komplex hochdosiert?
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  8. #48
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.108
    Hallo Sissischweiz,
    das Hanni wieder Luft bekommt ist super. Sie hatte garantiert Luftsackmilben, die zu den Symptomen geführt haben. Durch diese Parasiten kam es zu dem Vitaminmangel. Gib weiter das hochdosierte Vitamin B. Bis Hanni wieder richtig laufen kann, können noch Wochen vergehen. Das kann durchaus drei Monate dauern. Ich hatte bisher zwei solcher Fälle. Danach waren die Tiere aber wieder fit.
    Haltet durch, es lohnt sich.

    MfG Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  9. #49
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    12.324
    Ist das schön, daß sie wieder besser atmen kann!! Sie sieht auch sehr zufrieden aus eigentlich. Da muß doch der Rest auch wieder werden, Daumen sind weiter gedrückt.
    Grünlegemixe 2,10; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Buschhuhn 4,5; Warzenente 1,3; Katze 2,0

  10. #50
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    PLZ
    25541
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    6.562
    Wie geht's Hanni ?
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 01:09
  2. Kücken schnappt nach Luft....
    Von SOSvenja im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 14:14
  3. Lachshuhnkücken schnappt nach Luft
    Von naddel_z im Forum Verhalten
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 14:54
  4. meine henne ringt nach luft
    Von hundemum im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2006, 12:19
  5. Henne schnappt nach Luft usw.
    Von jesses1 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 17:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •