Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Federlinge

  1. #1

    Registriert seit
    12.02.2017
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    87

    Federlinge

    Ich habe heute bei meinen Hühnern Federline entdeckt. Da eine Henne ziemlich stark befallen ist, möchte ich mir Ballistol animal holen. Kieselgur hätte ich auch da.
    Vielleicht habt ihr ja Lust mir zu schreiben, was bei Euren Hühnern so geholfen hat.

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.694
    Besorg bitte HS Bird protect, Ballistol (Animal muss nicht) kann man zus. noch um die Kloake geben, wenn da viele Federlinge sind. Aber bitte nur dort.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 9 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt (Schlupftag 18.05.2019) + 8 Nachwuchs-Hennen vom 09.05.2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  3. #3

    Registriert seit
    12.02.2017
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    87
    Themenstarter
    Dieses HS Bird Protect scheint aber auch nur vorbeugend zu helfen oder? Hat schon mal jemand Neemöl auf 5% verdünnt angewandt?

  4. #4
    Avatar von KleineGärtnerin
    Registriert seit
    04.04.2017
    Ort
    46...
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    211
    Das HS Bird protect wirkt nicht nur vorbeugend, sondern sehr schnell und gut auch bei stärkerem Befall, wenn man es nach Anweisung anwendet. Bei vorhandenen Befall wiederhole ich die Anwendung nach einigen Tagen.
    große Wyandotten in silber-schwarzgesäumt und gelb-schwarzgesäumt

  5. #5

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.694
    Zitat Zitat von Samayra Beitrag anzeigen
    Dieses HS Bird Protect scheint aber auch nur vorbeugend zu helfen oder? Hat schon mal jemand Neemöl auf 5% verdünnt angewandt?
    Hab ich, finde Bird Protect besser.
    Bird Protect ist nicht zur Vorbeugung. Vorbeugend sollten Hühner robust sein, ohne andere Auffälligkeiten und immer ordentlich staubbaden (können).
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 9 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt (Schlupftag 18.05.2019) + 8 Nachwuchs-Hennen vom 09.05.2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  6. #6
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.279
    Zitat Zitat von KleineGärtnerin Beitrag anzeigen
    Das HS Bird protect wirkt nicht nur vorbeugend, sondern sehr schnell und gut auch bei stärkerem Befall, wenn man es nach Anweisung anwendet. Bei vorhandenen Befall wiederhole ich die Anwendung nach einigen Tagen.
    Kann ich bestätigen. Stinkt nur wie Wutz.

    Edit: Balistol hilft aber auch.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  7. #7

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.694
    Ballistol hilft zwar tatsächlich, hat aber hier schon auf Hautregionen außerhalb der Kloake zu Hautablösungen geführt. Und um dieses Risiko einfach nicht mehr einzugehen nehme ich im Falle des Falles (dieses Jahr gab es keinen) schnell und unkompliziert, paar Tropfen reichen, Bird protect.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 9 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt (Schlupftag 18.05.2019) + 8 Nachwuchs-Hennen vom 09.05.2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  8. #8
    neozoophob Avatar von Bibbibb
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    Dorf
    Land
    Odenwald
    Beiträge
    2.279
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Ballistol hilft zwar tatsächlich, hat aber hier schon auf Hautregionen außerhalb der Kloake zu Hautablösungen geführt. Und um dieses Risiko einfach nicht mehr einzugehen nehme ich im Falle des Falles (dieses Jahr gab es keinen) schnell und unkompliziert, paar Tropfen reichen, Bird protect.
    Das mit der Haut hab ich auch schon festgestellt. Dachte schon, ich bilde mir das ein.
    Ich bevorzuge deshalb auch das Bird protect-trotz des Gestanks. Wenn der Befall sich in Grenzen hält, hab ich auch schon Kokosöl genommen. Das riecht natürlich angenehmer.
    Unterstütze Vereine durch deine Einkäufe.
    Ich unterstütze Rettet das Huhn!
    https://www.gooding.de/rettet-das-huhn-e-v

  9. #9

    Registriert seit
    12.02.2017
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    87
    Themenstarter
    Ich habe meine Hühner vor zwei Wochen erstmals mit HS Bird Protect behandelt. Die Federn, wo die Eipakete dranhängen habe ich abgeschnitten und es sind schon viel weniger Federlinge. Diese Behandlung mache ich nun wöchentlich.
    Bekommt man die Federlinge damit komplett los oder bleiben immer ein paar übrig?

  10. #10
    Avatar von sm20
    Registriert seit
    24.07.2020
    Beiträge
    138
    Die Federlinge bekommst Du komplett weg. Auf den Schoß nehmen, Huhn gründlich einpudern, dann sind schon mal 99% weg. Anschließend Nackentropfen. Die Eipakete hast Du ja schon beseitigt, alles richtig gemacht. Bei rangniederen Hühnern, die beim Staubbaden zu kurz kommen, mußt Du aber immer wieder kontrollieren und ggf. mit Kieselgur ein künstliches Staubbad veranstalten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federlinge
    Von BrahmaRomeo im Forum Parasiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 13:19
  2. Federlinge?
    Von Tokabusch im Forum Parasiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 07:59
  3. Federlinge
    Von vegi36 im Forum Parasiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 11:06
  4. Federlinge
    Von Marty0361 im Forum Hühner-Medizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 03:50
  5. Federlinge ??
    Von Meerjungfraumann im Forum Parasiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 18:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •