Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Olivenöl / Sonnenblumenöl

  1. #1
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.029

    Olivenöl / Sonnenblumenöl

    Ich bastel mir oft Weichfutter für meine Hühner und damit es besser zu mischen ist, gebe ich z.B Knoblauch-öl oder die obig genannten Öle hinzu. Zuletzt habe ich Toastbrot mit groben Haferflocken gemischt und alles mit dem Öl " sämig " gemacht. Die Hühner fressen es sehr gut und es bekommt ihnen allem Anschein nach auch gut, die Federn glänzen extrem.

    Trotzdem die Frage, können solche Öle schädlich sein? Haben andere auch Erfahrungen gesammelt?
    #ichlassemichnichtimpfen#

  2. #2
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Wichtelland
    Beiträge
    1.616
    Man mischt Öl ins Feuchtfutter wegen der fettlöslichen Vitamine z.b bei Möhren
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  3. #3
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.480
    Ich gebe zu Möhren etc meist (nicht immer) Sonnenblumenkerne. (Die gestreiften)
    Warum ich nur das Öl nehmen sollte, erschließt sich mir nicht.

    Knoblauch-Öl würde ich nie geben.

    LG
    Willi
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  4. #4
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.029
    Themenstarter
    Zitat Zitat von eierdieb65 Beitrag anzeigen
    Ich gebe zu Möhren etc meist (nicht immer) Sonnenblumenkerne. (Die gestreiften)
    Warum ich nur das Öl nehmen sollte, erschließt sich mir nicht.

    Knoblauch-Öl würde ich nie geben.

    LG
    Willi
    Warum nicht?
    #ichlassemichnichtimpfen#

  5. #5
    Erbsenzähler Avatar von eierdieb65
    Registriert seit
    07.02.2012
    Ort
    Niederösterreich
    Land
    Österreich
    Beiträge
    12.480
    Knoblauch an sich ist nicht wirklich gesund für Hühner.
    Knoblauchöl dementsprechend viel ungesünder.
    40ml Knoblauchöl entsprechen 32 Knoblauchzehen. (Wusste die Zahlen nicht mehr auswendig, also nachgelesen)

    LG
    Willi
    Geändert von eierdieb65 (30.09.2020 um 10:31 Uhr)
    Leben ist tödlich, hören sie sofort damit auf.

  6. #6
    Avatar von Landleben
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Hamburg
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    2.029
    Themenstarter
    https://huehner-kraeuter.de/duerfen-...0–%20wow!

    Ich habe einem Patienten jeden Abend 3 Knoblauchzehen ( eingelegte aus dem Glas ) in den Kropf gedrückt. Er ist wieder wohlauf. Knoblauch kann nicht schlechter als Zwiebeln für Hühner sein.
    #ichlassemichnichtimpfen#

  7. #7
    Avatar von Haitu
    Registriert seit
    05.09.2009
    Ort
    Ahütte
    Land
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.186
    Zitat Zitat von Landleben Beitrag anzeigen
    Ich bastel mir oft Weichfutter für meine Hühner und damit es besser zu mischen ist, gebe ich z.B Knoblauch-öl oder die obig genannten Öle hinzu. Zuletzt habe ich Toastbrot mit groben Haferflocken gemischt und alles mit dem Öl " sämig " gemacht. Die Hühner fressen es sehr gut und es bekommt ihnen allem Anschein nach auch gut, die Federn glänzen extrem.

    Trotzdem die Frage, können solche Öle schädlich sein? Haben andere auch Erfahrungen gesammelt?
    Ich mische auch Öl in das Weichfutter, jeden Tag. Ich habe mich für Leinöl entschieden.
    Es geht um die Omega3-Fettsäuren die ich im Ei wiederfinden möchte.

    Zusätzlich gebe ich auch noch Leinsamen, der allerdings vorher geschrotet werden muss und Hanfsamen, da ist auch viel Öl drin.
    Gruß aus der Vulkaneifel

  8. #8

    Registriert seit
    12.12.2018
    PLZ
    66
    Land
    RLP
    Beiträge
    2.927
    Eine zeitlang habe ich auch etwas Öl ins Nassfutter gegeben. Das mache ich schon länger nicht mehr, denn ich finde es ist nicht notwendig. Im Nassfutter befinden sich bei mir SBK, Hirse und Hanfsamen. Es ist also genug Fett vorhanden um die fettlöslichen Vitamine von z.B. Karotten aufzuspalten. In den beiden letzteren sogar nennenswerte Mengen an Omega-3-Fettsäuren.
    Gruss Rainer

    "Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt." Mahatma Gandhi

  9. #9

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.653
    Ja, genau, in Körner, im anderen Futter sind normal genug Fette.
    Ich nutze max. etwas gutes Keimöl wenn die Hühner in der Mauser sind und sehr schuppen und wenn ich "Zusatzkram" an Pellets oder Körner binden will.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 9 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt (Schlupftag 18.05.2019) + 8 Nachwuchs-Hennen vom 09.05.2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  10. #10
    Avatar von catrinbiastoch
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    6.674
    Ich gebe ab Herbst , so 2-3 mal die Woche Lebertran zum Keim oder Weichfutter . Ansonsten stehen ja als Fettfutter Hanf und Sonnenblumenkerne bereit . L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2015, 09:18
  2. Sonnenblumenöl
    Von Altes Forum im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 15:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •