Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: Würmer und Kokzidien

  1. #11

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    445
    Themenstarter
    Wegen der Kokzidien, nicht wegen Durchfall. Dem Huhn geht es gut, ich möchte nur nicht das die anderen es auch bekommen.

  2. #12
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Wichtelland
    Beiträge
    1.615
    Wegen Kokzidien brauchst du kein Huhn einzuschläfern. Du kannst das betreffende Huhn behandeln und wie schon geschrieben von Dorintia, kommen sie damit zurecht, wenn es nicht extrem ist
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  3. #13

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.643
    Wurden denn nun Würmer festgestellt oder nicht?
    Geringer Kokzidienbefall bei großen Hühnern verursacht normal kein Blut im Kot.
    Und deswegen ein Huhn einschläfern lassen und wegwerfen... sag ich jetzt nix zu...
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 9 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt (Schlupftag 18.05.2019) + 8 Nachwuchs-Hennen vom 09.05.2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2 Grün- und 3 Rotlegerinnen

  4. #14

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    445
    Themenstarter
    Ja, Würmer und Kokzidien. Beides.
    Ich würde da auch keine Freude empfinden, wenn ich das Leben von Emma beende. Die Fachberichte zu Kokzidien bei Hühnern im Netz, sagen, das es vermutlich sterben wird.

    Das Medikament vom Tierarzt kostet wie gesagt, 280 Euro und das ist für 4 Hühner nicht verhältnismäßig. Also bleiben nur natürliche Mittel.

    Apfelessig, Zwiebeln, Oregano auf Zucchini und Knobi habe ich heute gegeben.

  5. #15
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Wichtelland
    Beiträge
    1.615
    Zitat Zitat von Lia Beitrag anzeigen
    Noch ist kein Blut im Kot. Baycox hatte ich gegoogelt, allerdings soll man das Legehühnern nicht geben, steht da. Jetzt weiß ich nicht?
    Ein Huhn mausert.
    Ich habe jetzt Apfelessig ins Trinkwasser gegeben, Oregano auf Zucchini verteilt und Zwiebeln mit Knobi hin gestellt.
    Ich Google mal Solubenol...
    Naja, bevor ich das Huhn einschläfere würde ich Baycox probieren.
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  6. #16

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    445
    Themenstarter
    Aber dann probiere ich es erstmal mit natürlichen Mitteln.

    Dann kann ich ja die Eier nie wieder essen. Die Hühner esse ich sowieso nicht....

    Darf man denn Solubenol während der Mauser geben?

  7. #17
    Avatar von SetsukoAi
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Siesbach
    PLZ
    55767
    Land
    Deutschland/Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    12.122
    Also:

    Kein, ich wiederhole: KEIN natürliches Mittel wirkt gegen Würmer und Kokzidien. Es wird zwar vieles Empfohlen aber das ist nur zur Beruhigung für den Besitzer, aber den Hühner hilft es nicht.
    Die Impfung gegen Kokzidiose hat nur eine Dauer der Immunität von 36 Wochen. Der Zweck dieser Impfung ist nur das die Tiere als Jungtiere nicht erkranken und sterben, Kokzidien haben sie trotzdem eben auch durch die Impfung.

    Gegen Würmer würde ich eine Entwurmung mit dem Wirkstoff Flubendazol empfehlen, sprich: Flimabo, Flimabend, Solubenol.... (7 Tage am Stück entwurmen).

    Zur Unterstützung kannst du noch sowas ins Wasser geben: https://hs-sikma-shop.de/Soft-Acid-I...nkwasserzusatz

    Und ein gesundes Tier einschläfern ist Schwachsinn, Würmer und Kokzidien ist keine Krankheit, vor allem wenn sie unauffällig ist.

  8. #18

    Registriert seit
    16.06.2016
    Beiträge
    445
    Themenstarter
    Oh je, das wäre aber doof, wenn nichts natürliches wirkt...
    Auch nicht soweit, das es sich normalisiert und es damit leben kann?

    Solubenol habe ich gegoogelt, ist für Schweine und Hühner. Hat der Tierarzt ja dann wahrscheinlich ja auch nicht da. Was sind die kleinsten Gebinde und wie sind die Preise? Ich habe hier von jemande, gelesen,der das beim TA bestellte und 80 Euro los war....

    Flubendazol, kostet der Liter auch wieder 388 Euro...sagt Google

    Ich finde die Idee mit dem Einschläfern auch scheiße, ist die Notlösung.

    Haben Hühner denn immer Würmer und Kokzidien?

  9. #19
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Wichtelland
    Beiträge
    1.615
    Ja haben sie in der Regel . Und deine Henne kann anscheinend damit leben. Wurmmittel ist nicht allzu teuer, frag mal bei deinem Tierarzt nach . Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem nicht. Besorge dir Wurmmittel, behalte deine Henne im Auge . Wenn es schlimmer wird, besorge Bycox.
    Soweit ich weiß gibt es eine Paste für Katzen, irgendwo im Forum steht auch was darüber. Die hat dein Tierarzt bestimmt
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

  10. #20
    Avatar von KerstinU
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    Wichtelland
    Beiträge
    1.615
    LG Kerstin ( ehemalige Miss Puff )

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kokzidien, infektiöse Bronchitis und Würmer
    Von finicat im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2019, 15:32
  2. Angeblich Würmer und Kokzidien was würdet Ihr tun?
    Von Mario.M83 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2019, 16:59
  3. Kokzidien und Würmer
    Von öpinscher im Forum Parasiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2017, 07:50
  4. Würmer und Kokzidien zeitgleich behandeln?
    Von kattl73 im Forum Parasiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 22:14
  5. wie kokzidien und würmer gleichzeitig behandeln?
    Von frieda-cochin im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 12:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •