Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Eier in Kalk konservieren

  1. #11
    Avatar von spitzhaube2015
    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    224
    Hallo Birgit, ich gehe davon aus das es Wasserglas war. Sieht aus wie Kleister.
    Man kann alle Eier einlegen , nur keine Bruteier

  2. #12
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    2.835
    Gehen würde das mit den Bruteiern sichern auch.
    Sind nur zu schade dazu, weil Küken werden da eher nicht rauskommen. Obwohl....wenn man evtl. Brandkalk nimmt könnt es auch ein wenig wärmer in dem Topf werden....
    (nicht ernst gemeint, bitte nicht nachmachen, Brandkalk mit Wasser ist gefährlich)
    liebe Grüße
    Schnappi

  3. #13
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    17.609
    ...und würde die BE gleich mit-auflösen

    edit - gemeint ist natürlich der mit Wasser frisch angesetzte Branntkalk.
    Geändert von Saatkrähe (17.04.2021 um 23:42 Uhr)
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  4. #14
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    924.. wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.
    Land
    D
    Beiträge
    2.835
    Doofe Autokorrektur, mein Handy kennt keinen Branntkalk, das geht davon aus, daß es bei dem Kalk einen Brand gibt. Das gibt es übrigens echt. Der Kalk wird z.B. auch in der Teichwirtschaft verwendet. Den so gelagert, daß Kondenswasser darauf tropft oder Regen dran kann, hat schon so manche Scheune oder Fischerhütte abgefackelt. Wenn ich den Branntkalk auf ausgelassene Weiherböden verteile (den gekörnten) gibt es mit Knall auch mal kleine "Explosionen" wenn der in einer Pfütze landet. Eingestaubte Hände mit Wasser abwaschen soll bei empfindlichen Menschen angeblich auch brennen. Da hab ich aber anscheinend genug Hornhaut auf meinen Pfoten.
    liebe Grüße
    Schnappi

  5. #15

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.867
    Natürlich gibt es "ungelöschten" Kalk, wurde früher viel zum Desinfizieren genommen, saugefährlich.
    Wir Hobbyhalter die uns, unsere Familie und Tiere lieben halten uns lieber an das (gelöschte) Weißkalkhydrat.
    Für unsere Zwecke ist die desinfizierende Wirkung immer noch ausreichend.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  6. #16

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.867
    Heute wieder Eier aus dem "Januar" entnommen (hab grad viele Eierinteressenten und neugierig war ich auch ) .
    Ist lecker Rührei zum Brunch geworden. Klar, das Eiweiß ist schon ziemlich verlaufen, die Eigelbe aber kompakt und fest und keinerlei Geruchsauffälligkriten.
    Jetzt sind noch 12 Eier im "Januar" Eimer.

    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  7. #17

    Registriert seit
    03.04.2020
    Beiträge
    5
    Hallo! Ja, hab ich gemacht, in Löschkalkwasser, funktioniert super, 3 Monate sind kein Problem. Wie auch andere beobachtet haben, das Eiweiß wird flüssig. Ich koche die Eier hart oder backe damit und mache Spätze. ca 120 Eier habe ich so konserviert.


    Gruß!

  8. #18

    Registriert seit
    09.06.2012
    PLZ
    4710
    Land
    Österreich
    Beiträge
    1.235
    Themenstarter
    ...ist das der Löschkalk den man auch zum Ausmalen des Stalles nimmt, oder liege ich da jetzt ganz falsch ?
    1,13 Altsteirer
    0,1 Cream Legbar/ 0,2 Seidenhuhn
    0,1 Alt-Seiden-Steirer

  9. #19

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    10.867
    Ja, einfach angerührtes Weißkalkhydrat aus dem Baumarkt mit dem ich auch meinen Stall streiche.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 16 Große Wyandottenmädels gold schwarzgesäumt aus 2019/2020 + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 2/3 Grün/Rotleger + 9 Küken (16.04.) + 2 typisch gelbe Küken (04.06.)

  10. #20
    Matoaka Avatar von Giesi_mi
    Registriert seit
    16.07.2013
    Ort
    Nord Ostwestfalen
    Beiträge
    1.486
    Wieviel Kalk auf wieviel Wasser? Kalk und Eier liegen bereit
    LG Heike

    Alle Grausamkeit entspringt der Schwäche.
    Lucius Annaeus Seneca

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sehr rauhe Eier, zuviel Mineral / Kalk ?
    Von ~Lucille~ im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2020, 11:24
  2. eier mit asche konservieren?
    Von wolfgang-wien im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.10.2015, 20:54
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 22:15
  4. Kalk
    Von BastiYvonne im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 21:31
  5. Eier-Imitate aus Kalk
    Von Volkmar im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 16:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •