Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Hahn schlapp und Kamm nicht mehr rot

  1. #11
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.011
    Auch Würmer wären eine Möglichkeit.
    Würmer, Milben (rote und nordische) und die Hitze machen den Tieren zu schaffen.

    Nimm den Hahn aus der Hitze, kontrolliere auf Parasiten, gib Vit.-B. Apfelessig mit Honig oder Traubenzucker zum trinken

    Mfg Rocco
    Mfg Rocco
    Geändert von Rocco (01.08.2020 um 12:03 Uhr)
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  2. #12
    Avatar von Junki
    Registriert seit
    19.06.2020
    Ort
    Au i.d. Hallertau
    PLZ
    84072
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    37
    Themenstarter
    Ich hab ihn jetzt separiert, er hat ziemlichen Durchfall. Wir geben ihm jetzt auch Kükenfutter (Brennessel, Karotten, Haferflocken, Ei, Bierhefe und ein bisschen Entwurmungskräuter) da er ja ziemlich mager ist. Der Stall sieht für mich Lupenrein aus, aber ich werde es mal in der Nacht kontrollieren.
    Zudem werde ich ihm jetzt noch Vitamin B geben und dann hoffe ich, dass es wieder wird.
    Danke für die vielen Tipps.

  3. #13
    Avatar von Junki
    Registriert seit
    19.06.2020
    Ort
    Au i.d. Hallertau
    PLZ
    84072
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    37
    Themenstarter
    Jetzt ging alles ziemlich schnell, er ist gerade eben gestorben.
    Ich weiß leider nicht was ich falsch gemacht hab, oder wie das so schnell passieren konnte.

    Hier noch 2 Fotos vom Dienstag als noch alles normal schien, auch die Kammfarne war hier noch kräftig rot.

  4. #14
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.072
    Oh,das tut mir leid.

    Gesendet von meinem Lenovo K33a48 mit Tapatalk

  5. #15
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.011
    Schade um ihn.
    Könnte auch eine Herzschwäche gewesen sein und die Hitze war zuviel, oder eine Vergiftung.

    Mfg Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  6. #16
    Avatar von Junki
    Registriert seit
    19.06.2020
    Ort
    Au i.d. Hallertau
    PLZ
    84072
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    37
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Rocco Beitrag anzeigen
    Schade um ihn.
    Könnte auch eine Herzschwäche gewesen sein und die Hitze war zuviel, oder eine Vergiftung.

    Mfg Rocco
    Danke für eure Antworten.
    Vergiftung kann ich ausschließen, da sie in einer Voliere untergebracht sind, mit Pflanzen die alle hühnertauglich sind. Allerdings ist schon 1 Tier von mir (und vom selben Züchter) gestorben, welches laut Tierarzt bloß einen gut funktionierenden Herzmuskel hatte. Könnte es sein, dass bei sowas mehrere Tiere der Zucht betroffen sind?

  7. #17
    Hahnenflüsterer Avatar von Rocco
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Mittweida
    PLZ
    09648
    Land
    DE, Sachsen
    Beiträge
    4.011
    Kurze Antwort, JA.

    Mfg Rocco
    Meine Tiere kommen NICHT in den Topf und die wissen das!

  8. #18
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    5.799
    Oh, nein, @Junki,

    das tut mir aber leid.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  9. #19
    Avatar von Bohus-Dal
    Registriert seit
    07.05.2009
    Land
    Schweden
    Beiträge
    11.100
    Oh nein, das tut mir leid So plötzlich, das ist ein Schock. Auf den Bildern sieht er doch so munter aus! Du könntest ihn zur Untersuchung einschicken, um Gewissheit zu bekommen.
    Grünlegemixe 1,8,7; Dals-Pärlhöna 0,2; Bohuslän-Dals svarthöna 0,1; Marans 0,1; Warzenente 1,3; Katze 2½,0

  10. #20
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    Ndb/Opf.
    PLZ
    924...
    Land
    D
    Beiträge
    646
    Das tut mir sehr leid für deinen Hahn und dich.
    Und klar kann das sein, daß bei einem Züchter das öfters vorkommt. Oft hat er ja auch miteinander verwandte Tiere und wenn die Ursache vererblich ist, kann das schon mal mehrere Tiere aus einer Linie betreffen.
    liebe Grüße
    Carmen

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hahn tritt und kräht nicht mehr - Kamm ist geschrumpft!?
    Von Piepser im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.08.2019, 11:39
  2. Hahn hat blauen Kamm und kräht nicht mehr
    Von Schwaigi im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 25.01.2018, 13:25
  3. Hahn kann nicht mehr laufen, blauer Kamm...
    Von Kleinfastenrather im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 15:16
  4. Henne humpelt, blasser Kamm, schlapp
    Von da_moewchen im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2013, 10:45
  5. Dolores ist schlapp, blauer Kamm und grüner Kot ?!?
    Von Birgit08 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 18:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •