Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Glucke zeigt Kükenfutter nicht

  1. #1

    Registriert seit
    12.07.2019
    Land
    Ba-Wü
    Beiträge
    24

    Glucke zeigt Kükenfutter nicht

    Da habe ich schönes Kükenfutter gekauft, aber meine beiden Glucken sind der Meinung, es gibt Besseres. Von Anfang an haben sie gegackert und gelockt, wenn ich normales Körnerfutter gegeben habe. Auch bei anderen Leckereien oder wenn sie selbst etwas gefunden haben. Aber bei dem Kükenfutter wurde nur ein verächtlicher Blick geworfen und dann nach was anderem gesucht. Entsprechend haben die Küken auch kaum davon gefressen. Inzwischen fressen sie auch mal selbstständig davon, aber es war auffallend, dass sie nicht dran gehen, wenn Mami nicht dazu auffordert.
    Naja, geschadet hat es ihnen nicht, sie sind auch so gewachsen, sind jetzt drei Wochen. Aber das ist doch seltsam, oder? Kennt Ihr sowas? Ich dachte, die bräuchten Kükenfutter, weil das feiner gemahlen ist?
    Jetzt vertraue ich einfach mal dem Gluckeninstinkt, aber ich frage mich schon, ob ich das Kükenfutter icht einfach hätte lassen können...

  2. #2

    Registriert seit
    05.05.2013
    Ort
    Blomberg
    PLZ
    32825
    Land
    NRW
    Beiträge
    239
    hier im Forum findest du so viel über genau dieses Thema und wie oft genau dieses Futter von den Glucken nicht gezeigt wird ...
    ist bei mir nicht anders, ich wundere mich aber nicht.
    gestockte Eier mit etwas Oregano und Brennesseln, Wellensittichfutter, usw. nehmen sie aber gern und die Anderen auch das Kükenfutter.... es soll ja nichts verkommen.

  3. #3
    Deine Glucke hat sehr gute Instinkte ! Mehr sag ich dann mal nicht ! L.G. Catrin
    " Wenn auf der Erde die Liebe herrschte , wären alle Gesetze entbehrlich ! " Aristoteles

  4. #4
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    17.239
    So ist es.
    Glucken bieten zum einen nichts an, was sie nicht selber kennen. Und wenn sie es doch kennen und dennoch nicht anbieten, sollte man anfangen die Wertigkeit diverser Fertigfutter zu hinterfragen.
    Geben kann man alles, was angeboten wird. Was die Tiere dazu sagen, ist die andere Frage.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  5. #5

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    9.370
    Ungewöhnlich ist das überhaupt nicht, mMn vor allem wenn die Glucke Pelletfutter überhaupt nicht kennt.
    Bei mir hat das trotz Küken-Ei-Futter, vorher Alleinfutterkörner für die Glucke aber immer gut geklappt und die Glucke hat alles prima angeboten.
    Ich habe aber generell keine mäkligen Hühner, hier wird normal alles gefressen was man so anbietet.
    Wenn man in den ersten Tagen schon bemerkt das die Glucke das Kükenfutter nicht anbietet, dann kann man es auch unter das Eifutter mogeln, bspw. und trotzdem in einem Spender immer erreichbar hinstellen.
    Mein Kükenfuttersack ist jetzt fast leer.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 11 Küken vom 09.05.2020 + je 3 Grün- und Rotlegerinnen

  6. #6
    Avatar von Dylan
    Registriert seit
    08.09.2017
    PLZ
    9
    Beiträge
    2.192
    Liebe Eleonora,
    ich habe mal meinen Text von diesem Jahr aus dem Naturbrutfaden 2020 für dich hier herauskopiert. Das war Mitte Mai, seitdem hatte ich noch weitere Glucken. Mit etwas Konsequenz wird nämlich das Kükenfutter schon gefressen, und zwar problemlos. Ich feuchte es allerdings mit Wasser an und mische noch ein paar Haferflocken rein. So trocken mag ich es nicht servieren. Die krümelige Pampe ist heiß begehrt...

    Die drei Glucken mit ihren zahlreichen Küken (nächste Woche kommen noch welche dazu) stellten mich fütterungstechnisch schon vor Herausforderungen.
    Besonders die rote Dame vertrieb die gelbe Susses und auch die weiße Xanthippe energisch vom Futter, die Küken stoben piepsend auseinander und wußten am Ende nicht mehr, wo sie dazu gehörten. Dieser Kriegszustand um das gute Futter nervte mich sehr, es half auch nicht, weit voneinander entfernt zu füttern. Ihr kennt ja den Futterneid der Ranghohen.

    Also habe ich die Konsequenzen gezogen und es gibt nur noch Kükenaufzuchtfutter.
    Ei gab es nur die ersten zwei Tage, seitdem ist es aus.

    Ihr hättet die drei Glucken hören sollen..:
    Jeden Morgen nach dem Öffnen der drei Ställe gab es mit jeder Einzelnen von den drei Damen folgende hitzige Diskussion - der Einfachheit halber schreibe ich nur eine davon auf:

    "GIB mir SOFORT Futter für die Küken!"

    "Bitte schön: Jede von euch bekommt an getrennten Stellen Kükenaufzuchtfutter, ist genug ist für alle da!"

    "Böööääärks! Was soll das sein? Kann man NICHT anbieten. Ich fresse das nicht, also tun das meine Küken auch nicht!!"

    "Doch, kann man wohl fressen. Ist alles drin, was du und deine Brut brauchen."

    "WO IST DAS RICHTIGE FUTTER Ich will mindestens Körner haben!!"

    "Körner gibts nicht am Morgen, sonst preist du deinen Kleinen nur die Körner an. Sie brauchen aber Kükenfutter, wo alles drin ist. Und es gibt elenden Streit wegen Futterneid mit den anderen Glucken. Also bitteschön: Hier ist DEIN FUTTER! Körner gibt es frühestens am Nachmittag"

    "Meine Küken werden STERBEN!!! Und ich verhungern. Als ich klein war, gab es jede Menge leckere Sachen. Ei, sogar manchmal Hackfleisch, und das olle Kükenfutter war nur drübergestreut. Was ist los mit dir?? Ich FRESSE das Zeug nicht und ich werde es auch nicht anbieten! Hör nur, wie sie hungrig piepsen. Alles DEINE Schuld!"

    "Du wirst es wohl anbieten MÜSSEN, weil es nebenher nur noch Wasser und Gras gibt. Und höre sofort auf, mir ein schlechtes Gewissen zu machen!"

    "Niemals! Lieber sterbe ich!"

    "Du bist sowieso zu fett.
    Hör mir mal gut zu, meine Liebe: HIER steht das Futter, und ICH gehe jetzt zur Arbeit. Und komme erst heute Nachmittag zurück. Bis dahin gibt es nichts, und ich wiederhole mich, NICHTS anderes zu fressen. Und während du hier übrigens herumdiskutierst, picken deine Kleinen schon mal ziemlich interessiert am Futter.
    Also: Friß das, oder bleib hungrig! Ich bin zwar selbst schuld, weil ich euch so verwöhnt habe, aber es ist ja nie zu spät, einen Fehler einzusehen. Tschüß!!"

    "Monster!!!

    "Lalalaaa - ich höre nichts!"

    Als ich am Nachmittag zurückkam, was ALLES fein säuberlich aufgefressen und alle Küken waren zufrieden und satt.
    Das Beste: Die Glucken gaben es bald auf, gierig auf mich zuzustürmen, um vor den anderen die besten Leckereien abzustauben. Der Überraschungseffekt von dem, was in der Schüssel sein könnte, hält sich sehr in Grenzen.

    Kleiner Nachteil: Sie beachten mich nicht mehr sonderlich, weder mit der linken, noch mit der rechten Schwanzfederarschbacke...aber auch darüber werde ich sicherlich hinwegkommen..

    Ich muss zugeben, dass es ein paar Tage gedauert hat, bis die Glucken begriffen, dass ich es ernst gemeint habe. Natürlich hatte ich mir ganz kurz Sorgen gemacht, dass die Glucken hartnäckig das Futter verweigern würden - das war natürlich Unsinn. Kein Huhn verhungert vor vollen Futternäpfen und die Küken wachsen und gedeihen prächtig.

    Seitdem herrscht aber jedenfalls der friedliche Umgang miteinander, den ich haben möchte. Der Krieg um das beste Futter ist beigelegt.

  7. #7
    Grottenolm Avatar von Mietze
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    2.740
    Dylan, Dein Bericht ist köstlich.

    Aber, meine Glucken haben, obwohl sie Pelletfutter kennen, das Kükenfutter auch nicht angeboten.

    Deshalb ziehe ich meine Küken ausschließlich mit Eiern, Haferflocken, Wellensittichfutter, Grünzeug, Körnern, Gemüse und ab und an Fleisch oder Fisch auf und sie gedeihen immer prächtig. Über jede Futtergabe streue ich außerdem Oregano. Und dann sind sie natürlich draußen, wo sie allerlei finden.
    Liebe Grüße Mietze

    Bunt gemischte Hennentruppe: Orpington, Blumenhühner, Sundheimer, Bielefelder Kennhuhn, Mixe aus was weiß ich nicht und Chef der Mädels ist ein Orpi/Blumenhahn

  8. #8

    Registriert seit
    12.07.2019
    Land
    Ba-Wü
    Beiträge
    24
    Themenstarter
    Hihi, Dylan, Dein Bericht ist echt lustig.
    Ganz so streng war ich nicht ;-)
    Aber das Kükenfutter verschwindet jetzt doch ab und an - oder sie verscharren es so, dass ich es nicht mehr sehe und meine, sie bräuchten dringend wieder Futter

  9. #9
    Esoterikerin Avatar von Roksi
    Registriert seit
    02.12.2014
    Ort
    Weserbergland
    PLZ
    37586
    Land
    DE
    Beiträge
    8.533
    Dylans Erzählung kann man echt drucken!

    Ich wurde ziemlich schnell von den Glucken "erzogen".

    Man muss sagen, das mit dem Futter hängt natürlich immer davon ab, was die Hühner ansonsten so für die Futtermöglichkeiten haben.

    Wenn die Hühner einen nackten Auslauf haben, wo sie praktisch ausschließlich zu 100% auf den Menschen angewiesen sind, dann sollte Futter dem Alter angepasst werden. Ganz anders sieht es aus, wenn man einen grünen Auslauf mit Getier und Gräsern hat. Wir können nur ahnen, was da die Glucke den Kleinen alle Paar Minuten alles "in den Schnabel schiebt". Fakt ist, dass normales Futter für die Großen ebenso auch für die Küken ausreicht. Sie wachsen und gedeihen prächtig.

    Bei mir war es so:
    Die Großen bekamen einen Bio-Alleinfutter (geschrotet). Dazu gab es einen großen mannigfaltigen Garten als Auslauf.

    Bei meinen ersten Küken habe ich natürlich brav Kükenstarter gekauft. Da ich wußte, dass meine Großen auch Kükenstarter vertilgen würden (denn dieser Kükenstarter und normales Erwachsenes Futter unterschieden sich optisch nicht voneinander) und die Kleinen nix abbekommen, war ich stolz auf meine Idee, indem ich für die Kleinen mitten im Gehege eben diesen Kükenstarter mit Schutz aufstellte. Der Eingang zum Futter war nur für die Küken groß genug. Die Großen - auch natürlich die Glucke - würden da gar nicht reinpassen.

    Aber - so war mein "schlauer Plan" - die Küken finden das Futter gaaaanz bestimmt.

    Weit gefehlt! Meine Großen standen schnaubend vor dieser neuen Lecker-Lecker-Futterstelle drum-herum und wollten es natürlich haben. Ihr eigens Futter war natürlich überhaupt nicht mehr interessant.

    Aber die Küken... Sie beachteten es gar nicht. Klar, sind sie da rein gelaufen. Aber es ließ sie völlig kalt! Glucke beachtete aber auch diesen Kükenstarter nicht und stand nicht, wie die anderen, davor. Auch normales Futter favorisierte sie eher zurückhaltend. Vor allem in den ersten Tagen. Erst nach einigen Tagen fingen die Glucke und die Küken an, erwachsenes Futter ordentlich zu futtern. Vorher war sie mit ihnen ausschließlich im Garten. Und obwohl Kükenstarter immer noch wie erwachsenes Futter ausgesehen hat, gingen die schon etwas größer gewordenen Küken nicht ran.

    Irgendwann habe ich es aufgegeben, die Absperrung weggemacht und die Großen verputzten es. Danach gab es für die Küken bei mir nie mehr Kükenstarter. Stattdessen gibt es normales Groß-Futter und Garten. Das reicht völlig aus.

    Was vielleicht besonders wichtig für die Küken ist, außer Futter, ist die Sonne. Wenn die Küken in der warmen Jahreszeit mit Garten ohne sonderlich viel Zusatzfutter aufwachsen, sind es die besten Bedingungen. Kommen aber die Küken in der kalten und sonnenarmen Jahreszeit, dann kann es auch beim "besten" Futter evtl. zu Wachstums- und Entwicklungsproblemen kommen, wenn man da keine Lichtquelle mit anbietet.
    Lieben Gruß, Roksi
    1,1 Maxi Homo Sapiens 2,2 Mini Homo Sapiens 2,1 Felis silvestris f. catus
    und die bunte Truppe 2,15

Ähnliche Themen

  1. Warum zeigt es das Avatarbild nicht an...?
    Von Jussi im Forum Wie funktioniert dieses Forum?
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.08.2019, 12:12
  2. Grüner Kot bei Glucke - Reaktion auf Kükenfutter??
    Von Hobbyhuhn2013 im Forum Naturbrut
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 14:58
  3. Glucke und Kükenfutter
    Von FunforChill im Forum Wachteln
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.10.2015, 20:19
  4. Kükenfutter mit Cocci.von Deuka + Glucke
    Von 11kuh im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 14:33
  5. glucke und kükenfutter mit kokzidiosestatika
    Von iak1962 im Forum Spezialfutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 21:50

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •