Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Gitterboden für kleinen Hühnerstall?

  1. #1

    Registriert seit
    05.07.2020
    Beiträge
    2

    Gitterboden für kleinen Hühnerstall?

    Hallo zusammen.

    Ich habe seit dieser Woche 2 Sussex und 2 Bovan Hennen (20 Wochen alt). Der Boden meines Stalls ist großzügig mit Holzstreu bedeckt. Natürlich koten die Hennen auf das Einstreu. Dabei macht mir die Hygiene der Hennen sorgen, denn die schlafen nicht auf den Sitzstangen, sondern zusammengekuschelt auf dem zum Teil bekoteten Einstreu. Außerdem Wälzen sie sich tagsüber in dem Einstreu anstatt in dem bereitstehenden Sandbad mit Quarzsand und Asche.

    Daher habe ich gestern testweise einen Gitterboden über dem Einstreu angebracht, um den direkten Kontakt mit dem Kot zu verhindern (siehe Foto).

    Meine Fragen:
    a) Ist das Gitter als "Boden" für die Hennen OK?
    b) Wenn nicht, habt ihr eine Idee wie ich verhindern kann, dass die Hennen auf dem Einsteu mit Kot schlafen bzw. sich darin wälzen (oder ist das kein Problem)?

    Ich freue mich über Eure Ratschläge.

    PS: Als Stall habe ich einen Kerbl Barney Stall mit ca. 1qm Grundfläche. Dieser hat keine Kotschublade und kein Kotbrett. Für den täglichen Freilauf habe ich 25m Steckzaun mit Abdecknetz, dort steht auch ein Sandbad (ca. 80x60 cm), was die Hühner aber noch nicht annehmen.
    Stall-Gitter.jpg

  2. #2
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    PLZ
    25541
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    6.830


    Was spricht dagegen, wenn Du den Stall täglich ausmistest? Ggfls. nur die grössten Kotbrocken rausholst?

    Ich als Huhn würde auf so einem Gitterrost niemals glücklich werden. Probleme mit den Hühnerfüssen sind so vorprogrammiert.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  3. #3
    Hühnergott (Avatar) Avatar von Jorg
    Registriert seit
    25.04.2016
    Ort
    Im hohen Norden
    PLZ
    25...
    Land
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.575
    Moin Micha und herzlich willkommen.

    Zum Sandbaden scharren sich Hühner gerne selbst ihr Kuhlen, mitunter werden diese richtig tief.
    Die wissen am besten, was sie brauchen und bauen es selbst (wenn man sie lässt).

    Gitterboden ist nicht so der Hit. Tut den Hühnerfüßen bestimmt nicht gut.

    Manchmal dauert es, bis sie die Sitzstangen annehmen.
    Was helfen kann, ist das manuelle Draufsetzen wenn sie abends von selbst im Stall sitzen.
    Wenn man es ihnen einige Male vormacht, übernehmen sie es oft.

    Bei 25m Zaunlänge kommt ein Quadrat von 6 X 6 m raus. Das wären dann 36m².
    Wenn es möglich ist, biete ihnen ruhig mehr an. Die Fläche haben sie schnell zerbuddelt.

    Gruß
    Jorg

    Nachtrag zum Post von Widdy:
    So habe ich es auch immer gehandhabt. Morgens kurz mit Haushaltshandschuhen abgesammelt, und sauber ist es.
    Geändert von Jorg (06.07.2020 um 17:02 Uhr)
    Beste Grüße in die Runde, Jorg

    "Eier, wir brauchen Eier!" (Oliver Kahn)

  4. #4
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.916
    Ich muss auch noch meinen Senf dazugeben!
    Wie schon meine Vorschreiber bemerkt haben, buddeln sich die Hühner am liebsten selbst ihr Staubbad. Sand mögen sie überhaupt nicht. Muss eigentlich richtig Staubbad und nicht Sandbad heißen. Am liebsten mögen meine trockene Gartenerde, die so richtig schön staubt.
    Die Sitzstangen schauen m. E. auch nicht so ideal aus. Die "Sitzfläche" sollte etwas breiter sein und die Kanten richtig schon abgerundet.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,5 Mixe, 0,4 Sundheimer, 0,4 Plymouth rock gestreift, 0,0,11 CL und Mooshühner, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel; "Igel-allerlei Wissenswertes"

  5. #5

    Registriert seit
    05.07.2020
    Beiträge
    2
    Themenstarter
    Besten Dank schon mal für eure Antworten. Ich hatte schon befürchtet, dass ein Gitter nicht so toll ist.

    Was das Einstreu im Stall angeht, habe ich gelesen, dass Sand (Quarzsand) durchaus gut ist. Der würde sich auch gut mit einer Kotschaufel reinigen lassen. Spricht aus eurer Sicht was dagegen? Müsste man denn auch wöchentlich wechseln, wenn er täglich gesiebt wird?

  6. #6
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    8665
    Land
    Bayern
    Beiträge
    1.431
    Spielsand tut es auch.. und ich glaub der ist billiger

  7. #7
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    17.046
    Zitat Zitat von Micha17 Beitrag anzeigen
    Besten Dank schon mal für eure Antworten. Ich hatte schon befürchtet, dass ein Gitter nicht so toll ist.

    Was das Einstreu im Stall angeht, habe ich gelesen, dass Sand (Quarzsand) durchaus gut ist. Der würde sich auch gut mit einer Kotschaufel reinigen lassen. Spricht aus eurer Sicht was dagegen? Müsste man denn auch wöchentlich wechseln, wenn er täglich gesiebt wird?
    Sorry, man kann es auch übertreiben - denn auch im Auslauf kommen sie mit den Kot in Verbindung. Der Kot kann auch die Widerstandskraft der Hühner fördern.

    Eine gewisse Sauberkeit, ist vollkommen ok - aber bitte nicht übertreiben
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



  8. #8
    genannt Heini Avatar von hein
    Registriert seit
    27.12.2008
    Ort
    zw. Nienburg u. Sulingen
    PLZ
    3162
    Land
    Deutschland/Niedersachsen
    Beiträge
    17.046
    Zitat Zitat von Neuzüchterin Beitrag anzeigen
    Spielsand tut es auch.. und ich glaub der ist billiger
    Viele Bauunternehmer haben Bausand und geben ihn auch gerne in kl. Mengen ab
    „Sorglosigkeit scheint das neue Markenzeichen der deutschen Politik zu sein.

    Gepaart mit einer grünen Lust an der Deindustrialisierung,
    die letztlich in den ökonomischen Niedergang mündet.“



Ähnliche Themen

  1. Von den Großen und den Kleinen
    Von bellapaula im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 22:58
  2. Meine Kleinen.
    Von Bully im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 22:25
  3. Gitterboden auf Schlupfhorde
    Von jürg im Forum Kunstbrut
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 16:06
  4. meine Kleinen
    Von Melostylos im Forum Foto-Galerie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 21:35
  5. 10 Mio. für FLI, für uns Kleinen nix!
    Von oskarelli im Forum Vogelgrippe (Geflügelpest - Aviäre Influenza)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 11:59

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •