Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Was hat der Hahn an den Beinen? - mit Fotos

  1. #1

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    366

    Was hat der Hahn an den Beinen? - mit Fotos

    Mein Sundheimer Hahn hat schon seit längerem die Beine außen (da wo die Federn sind) leicht gerötet.

    In den letzten Tagen ist es schlimmer geworden und es gibt auch eine blutige Stelle.

    Sind da vielleicht Milben? Oder was ist das?

    IMG_20200526_205044148.jpg
    Sundheimer 1,2 Araucana 0,2 Wyandotte 0,1 Marans 0,1
    Holländische Zwerghauben 0,2 Marans Mixe 2,3 (Küken)
    Hybriden 0,6

  2. #2
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    13.748
    Das ist völlig normal. Haben meine Sundheimer Hähne immer. Je triebiger sie sind, desto mehr röten sich die Beine. Das schwankt also.

    Auch mal kleinere Blutungen sind bei Hühnern mit befiederten Beinen/Füssen möglich. Die bleiben mal irgendwo hängen, brechen sich eine Feder ab oder reißen sie aus. Kein Grund sich zu beunruhigen. Ein paar Tage beobachten und wenn nichts mehr nachkommt, einfach vergessen.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  3. #3
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.163
    Ich finde wenn man ranzoomt sieht es oben am Bein schon nicht mehr nach getöteter Haut sondern nach einer offenen Stelle aus.

    Ich würde Blauspray o.ä. draufmachen.

    Vielleicht pickt eine Henne die Beine so blutig, beobachte mal ob sowas stattfindet.

    LG Thorben
    Ist eine Herausforderung eine Möglichkeit oder ein Problem?

  4. #4
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.263
    Bei Hühnern mit Fussbefiederung kommt das tatsächlich regelmäßig vor, besonders bei starken und starren Federn. Das mag zwar aufgrund der rassebedingten und damit erwünschten Optik normal sein, fürs Huhn selber ist es aber mit Sicherheit nicht angenehm. Ich hatte früher Federfüssige Zwerghühner, bei denen ist es besonders stark ausgeprägt. Aus diesem Grund habe ich diese Rasse komplett rausgenommen. Du kannst nur Schadensminimierung betreiben. Also wie Thorben schon geschrieben hat, offene Stellen mit Blauspray behandeln und regelmäßig kontrollieren.

  5. #5
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    5.490
    Ich kenne das leider auch, mein vorheriger und jetziger Brahmahahn wird auch gelegentlich von neugierigen Schnäbeln seiner Ladies gepiesakt. Wenn's mal wieder eine etwas "schwierigere" Phase ist, desinfiziere ich auch mit Blauspray und halte die Damen mit dem Silberspray (Aluspray) davon ab, weiter dort rumzupicken.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  6. #6

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    366
    Themenstarter
    Danke für eure Antworten.

    Dann bin ich beruhigt und werde mir das Spray mal besorgen um Schlimmeres zu verhindern.
    Sundheimer 1,2 Araucana 0,2 Wyandotte 0,1 Marans 0,1
    Holländische Zwerghauben 0,2 Marans Mixe 2,3 (Küken)
    Hybriden 0,6

  7. #7
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    5.490
    Wenn Du Blauspray besorgst, dann bitte nur diesen direkt vom TA (hat etwas AB drin). Der andere vom Baumarkt etc. ist Müll.
    Wenn Du den Silberspray zulegen willst, dann nicht erschrecken, der hat kein Silber drin, sondern Alu. Der wird oft von Schafscherern verwendet bei allfälligem Schnitt in die Schafhaut.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  8. #8
    Avatar von Neuzüchterin
    Registriert seit
    05.07.2010
    PLZ
    86653
    Land
    Bayern
    Beiträge
    980
    Balistol ist sicher auch nicht verkehrt

  9. #9

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    366
    Themenstarter
    Ballistol hab ich, das hab ich die letzten Tage schon draufgemacht.

    Ja, das mit dem Blauspray habe ich heute auch erfahren. Ich hatte es neulich im Raiffeisen Markt gesehen und dachte, ich hole es mir da aber die Nachbarin hat mir heute gesagt, dass das nur zum Flächendesinfizieren ist und nicht zum auf die Tiere sprühen.
    Sundheimer 1,2 Araucana 0,2 Wyandotte 0,1 Marans 0,1
    Holländische Zwerghauben 0,2 Marans Mixe 2,3 (Küken)
    Hybriden 0,6

  10. #10

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    366
    Themenstarter
    @Widdy

    Was ist denn der Unterschied zwischen Blauspray und Silberspray?

    Für was benutzt man denn welches?
    Sundheimer 1,2 Araucana 0,2 Wyandotte 0,1 Marans 0,1
    Holländische Zwerghauben 0,2 Marans Mixe 2,3 (Küken)
    Hybriden 0,6

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wunden an Beinen beim Hahn
    Von tim99 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 11:14
  2. 10 Monate alter Hahn unsicher auf den Beinen
    Von Nina O. im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 09:29
  3. Hahn hat rote Streifen an den Beinen
    Von casendra im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 11:12
  4. Hahn hat Verletzungen an den Beinen
    Von Daucus im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 09:49
  5. Hahn kann sich nicht auf den Beinen halten ...
    Von SimSala im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 16:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •