Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Was hat der Hahn an den Beinen? - mit Fotos

  1. #11
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.276
    Blauspray ist optimal zur Wundversorgung, es enthält Antibiotikum. Silberspray (Aluspray) deckt die bereits granulierende Wunde ab, so dass diese nicht verunreinigt wird. Für frische Wunden also Blauspray, danach erst Aluspray.
    Man muss nur darauf achten, dass es das richtige Blauspray ist, also NICHT das zur Flächendesinfektion.

  2. #12
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.307

  3. #13
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    5.527
    Blauspray, wie der aus der Hühnerapotheke von Hühnermamma, ist oberflächliche Desinfektion in blauer Farbe. Ist auch geeignet bei gröberen Verletzungen.
    Silberspray, ist eine Schutzschicht auf kleinere, nicht tiefe Wunden. Vorteilhaft ist der "Silber"-Belag, damit erkennen evtl. zu neugierige Schnäbel nicht unbedingt, dass da drunter eine Wunde zum rumpicken ist, wie z.B. bei bepickten Hähnefüssen.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  4. #14

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    366
    Themenstarter
    Vielen Dank für die Erklärung!

    Dann besorge ich mir am besten beides.
    Sundheimer 1,2 Araucana 0,2 Wyandotte 0,1 Marans 0,1
    Holländische Zwerghauben 0,2 Marans Mixe 2,3 (Küken)
    Hybriden 0,6

  5. #15
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    5.527
    Unbedingt
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  6. #16
    Avatar von Hühnermamma
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    PLZ
    736..
    Land
    Schwaben...
    Beiträge
    8.307
    Beim Madenbefall meines Huhnes sollte die Wunde mit Blauspray (wie auch im Apothekenfaden erwähnt - nicht das zur Flächendesinfektion) abgedeckt werden, da dieses Spray wohl etwas Luft durchlässt, während das Silberspray "abdichtet". Ist immer gut, wenn man beides am Start hat.

  7. #17
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    13.766
    Das Blauspray hilft auch gegen das Bepicken der Wunden durch andere Hühner. Es färbt alles blau und so sieht es nicht mehr nach "Fleisch" aus, zusätzlich schmeckt es gallenbitter und das mögen die Hühner nicht.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wunden an Beinen beim Hahn
    Von tim99 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.03.2015, 11:14
  2. 10 Monate alter Hahn unsicher auf den Beinen
    Von Nina O. im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 09:29
  3. Hahn hat rote Streifen an den Beinen
    Von casendra im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 11:12
  4. Hahn hat Verletzungen an den Beinen
    Von Daucus im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 09:49
  5. Hahn kann sich nicht auf den Beinen halten ...
    Von SimSala im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 16:35

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •