Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Kokzidiostatika

  1. #1

    Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    20

    Fragezeichen Kokzidiostatika

    Hallo zusammen,

    wir bekommen in Kürze sechs junge Hühner/Küken.

    Zwei davon (10 Wochen) sind gegen Kokzidiose geimpft, zwei davon (6 Wochen) erhalten bisher Futter mit Kokzidiostatika, bei zweien (11 Wochen) weiß ich es nicht.

    Nun dürfen die geimpften ja kein Futter mit Kokzidiostatika fressen. Oregano sollte ihnen auch nicht verabreicht werden, richtig? Oder ist das in dem Alter schon egal? (Ich wollte ihnen am Anfang wegen dem Umstellungs- und Transportstress Darmwohl ins Trinkwasser tun.)

    Scheiden die geimpften Tiere noch Erreger aus? Und wenn ja, ist das problematisch für die nichtgeimpften?

    Vielen Dank für die Antworten!

  2. #2
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.330
    Kommen die Küken denn aus so vielen unterschiedlichen Haltungen ? Du bist dir in dem Fall des Risikos der Krankheiten bewusst , die du dir zusammen sammelst?

    Du solltest dann auf ein Futter ohne cocc umsteigen .
    Oregano würde ich sicherheitshalber weglassen.
    Das Futter mit cocc schützt meines Wissens nur für den Zeitraum der Fütterung. Die Injektionsimpfung schützt (lebens-?)lang
    Für die ersten Tage kannst du stattdessen z.b. rescue Tropfen aus der Apotheke besorgen fürs Trinkwasser.

    Ich sehe da schon ein gewisses Risiko, was aber neben den darmerregern auch allen anderen Viren und Bakterien gilt, die du dir da zusammensammelst
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  3. #3

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.468
    Auch eine Impfung wirkt leider nicht lebenslang sondern nur 36 Wochen.

  4. #4
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.820
    Die Kokzidienimpfung ist eine orale Lebendimpfung. Es werden atenuierte (abgeschwächte) Kokzidienstämme verabreicht, die im Darm eine leichte Infektion auslösen und zu einer Immunantwort führen. Die Immunität hält ca 2- 3 Monate.
    Da dazu die Vermehrung der Kokzidien im Darm benötigt wird, dürfen nach der Impfung keine kokzidienhemmenden Futtermittel gefüttert werden. Diese würden auch die Impf-Kokzidien hemmen.

    In deinen Fall würde ich es davon abhängig machen, wie groß der Kokzidiendruck in deinem Bestand ist.
    Ist er gering, würde ich auch ein Futter mit Kokzidienmittel füttern oder eins ohne. Dann wäre die Impfung nämlich nicht so wichtig und die Wahl des Futters egal.
    Ist er jedoch hoch, musst du die Küken schützen und dann wäre ein Futter mit Kokzidienmittel angezeigt.
    Der Wirkstoff im Futter hemmt ja nur die Kokzidien, er verhindert nicht unbedingt vollständig einen Befall.
    Falls du dir unsicher bist, gib eine Kotprobe aus deinem Bestand bei TA ab und lass sie mal auf Kokzidien untersuchen.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,15 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  5. #5

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.468
    LT. Hersteller wird ein wirksamer Schutz bis 36 Wochen erreicht, wen ich mich nicht irre.
    Wenn mit Paracox 8 oral geimpft wurde.
    Die Spraymethode nur 10 Wochen
    Geändert von nero2010 (24.05.2020 um 10:15 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #6
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.820
    Die geben 10 Wochen an.

    Aus der Fachinformation:
    "Beginn der Immunität: 21 Tage nach der Impfung
    Dauer der Immunität: 10 Wochen"

    Hält wahrscheinlich länger, aber keiner will es testen.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,15 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  7. #7

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.468
    Zitat Zitat von zfranky Beitrag anzeigen
    Die geben 10 Wochen an.

    Aus der Fachinformation:
    "Beginn der Immunität: 21 Tage nach der Impfung
    Dauer der Immunität: 10 Wochen"

    Hält wahrscheinlich länger, aber keiner will es testen.
    Stimmt, aber nur bei Impfung mit der Spraymethode

  8. #8
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.820
    jo stimmt... hatte ich überlesen, aber nur wenn die Oozysten wieder aufgenommen werden können:

    "Beginn der Immunität: 14 Tage nach der Impfung
    Dauer der Immunität: 36 Wochen, wenn die Tiere unter Bedingungen gehalten werden, die das Recyceln der Oozysten erlauben."
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,15 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  9. #9

    Registriert seit
    21.02.2014
    PLZ
    9
    Land
    Bayern
    Beiträge
    2.468
    Das ist natürlich Voraussetzung.
    Darum darf nie ganze Einstreu auf einmal gewechselt werden oder Küken auf Gitter gehalten werden.

  10. #10
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.330
    Ich meine Mal gelesen zu haben , dass bei Impfung mit paracox nicht zusätzlich Futter mit cocc verfüttert werden darf .
    Könnte mich natürlich auch irren ....

    Ich finde eher den Umstand unglücklich, so viele unterschiedlich- behandelte Tiere auf einmal und so jung zu holen .
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kokzidiostatika nach Woche 3???
    Von FunforChill im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2016, 11:49
  2. wirksamkeit von Kokzidiostatika
    Von Summerbird im Forum Spezialfutter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 21:30

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •