Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97

Thema: Hühnerstall Marke Eigenbau

  1. #11

    Registriert seit
    03.05.2020
    Beiträge
    74
    Noch was zur "Eiche" Lasur:
    Eine normale Dickschicht/Dünnschicht Lasur kann auf Dauer weder Vergrauen noch Zerfall verhindern und wird, wenn sie nicht ständig ausgebessert und gepflegt wird irgendwann abblättern und schäbig aussehen.
    Unproblematischer ist eine diffusionsoffene Öllasur wie z.B. von Osmo (teuer) aber auch andere
    Sowas verwittert gleichmäßig natürlich mit dem Holz und kann, muss aber nicht aufgefrischt werden.
    Überstreichen geht ohne Anschleifen fast in jedem Zustand, was einen großen Unterschied bei der Pflege macht.

  2. #12

    Registriert seit
    01.11.2019
    Ort
    NRW
    PLZ
    41...
    Beiträge
    435
    Themenstarter
    Hallo Mikromeister, vielen Dank für deine Gedanken und Anregungen.

    Zur Grundkonstruktion: An drei Seiten werden wir das Dach verlängern (rechts, links und vorne), dadurch sollte ein gewisser Schutz vor Durchnässung der Wände entstehen. Dein Vorschlag würde sicher bei einem neuen Projekt Beachtung finden, aktuell erscheint uns eine nachträgliche Änderung zu aufwendig. Wir werden den Holzzustand im Auge behalten.

    Zur Diagonalverstrebung: finde ich einen guten Gedanken und ist ab einer gewissen Grundfläche sicher auch nötig. In unserem Fall haben wir darauf verzichtet und erlangen durch die vertikale Verlegung der Aussenverlattung sowie durch Anbringung der inneren OSB-Platten eine gute Stabilität.

    Den Hinweis mit der diffusionsoffene Öllasur werde ich vermutlich umsetzen.
    0.1 Bielefelder, 0.2 Welsumer, 0.2 Altsteirer, 0,7 Marans, 0,2 Cream Legbar, 0.3 Beauties

  3. #13

    Registriert seit
    01.11.2019
    Ort
    NRW
    PLZ
    41...
    Beiträge
    435
    Themenstarter
    Hier noch ein kleines Update, linke Seite:





    Rechte Seite:





    Die Hühnerklappe kommt auf die rechte Seite (links unterhalb des Fensters), die Türe muss überarbeitet werden, danach wird darin noch eine Plexiglasscheibe eingesetzt.
    0.1 Bielefelder, 0.2 Welsumer, 0.2 Altsteirer, 0,7 Marans, 0,2 Cream Legbar, 0.3 Beauties

  4. #14
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    16.312
    Ich verwende seit 25 Jahren nur noch Lasuren. Gibt nichts Besseres Unseren Schuppen habe ich vor 18 oder 19 Jahren gestrichen. Sieht alles noch komplett tadellos aus, als wäre der Anstrich vom letzten Jahr.

    Meine Stallfenster haben die gleiche Größe. Seit der milden Winter habe ich die Fensterflügel dauerhaft ausgehängt. Nur bei Minusgraden, so ab ca. -5° C hänge ich die Fenster wieder ein und stelle sie auf Kippe. Die Fensterrahmen habe ich mit feinmaschigem Volierendraht versehen. Die Hühner lieben es und fühlen sich viel wohler mit einem offenen Fenster. Ganz besonders natürlich im Sommer. Aber auch in der kalten Jahreszeit sind die Plätze nahe des offenen Fensters die begehrtesten.
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  5. #15

    Registriert seit
    01.11.2019
    Ort
    NRW
    PLZ
    41...
    Beiträge
    435
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Saatkrähe Beitrag anzeigen
    Ich verwende seit 25 Jahren nur noch Lasuren.
    Meinst du die normalen oder die Öl-Lasuren?

    Die Fenster mit Volierendraht sichern werden wir auch machen.
    0.1 Bielefelder, 0.2 Welsumer, 0.2 Altsteirer, 0,7 Marans, 0,2 Cream Legbar, 0.3 Beauties

  6. #16

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.410
    Ich meine wir haben unser Volierenholz mit Lasur gestrichen, irgendwas wasserlösliches.
    Ich glaube allerdings nicht das die bei uns abblättert, verwittern schon.
    Auch unser Hofholztor ist damit gestrichen, ich müsste mal Kind beauftragen....
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 14 Küken vom 09.05.2020

  7. #17
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    16.312
    Ich habe damals den Schuppen mit Consolan gestrichen. Die ist wasserbasiert. Hält nach Herstellerangaben mindestens 10 Jahre. Und je nach umweltbedingtem Standort, etc., sehr viel länger. Ich vermute mal, daß eine Lasur auf z.B. Leinölbasis fast ewig hält. Für kleine Ställe und Schuppen reicht eigentlich die wasserbasierte, wenn die Dachüberstände weit genug hervorragen. Ich kenne nun nicht die Preisunterschiede. Wenn das irrelevant ist, würde ich auch eine ölbasierte Lasur wählen. Ist die Frage, wie lange der Stall stehen soll
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  8. #18
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    16.312
    Zitat Zitat von Dorintia Beitrag anzeigen
    Ich meine wir haben unser Volierenholz mit Lasur gestrichen, irgendwas wasserlösliches.
    Ich glaube allerdings nicht das die bei uns abblättert, verwittern schon.
    Auch unser Hofholztor ist damit gestrichen, ich müsste mal Kind beauftragen....
    Dorintia - eine Lasur kann nicht abblättern Da is nüscht zum blättern.
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

  9. #19

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.410
    Ich hab das ja auch nicht behauptet, weiter oben steht es...
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 14 Küken vom 09.05.2020

  10. #20
    Überlebenskünstlerin Avatar von Saatkrähe
    Registriert seit
    10.10.2006
    Ort
    Auenland
    PLZ
    2
    Land
    Nebelland
    Beiträge
    16.312
    Ach so hatte Dich mißverstanden. Aber beim nachlesen eben.... bin vorhin gar nicht drüber gestolpert. Eine Lasur, auch wasserbasiert, kann ebenfalls nicht abblättern. Das ist ja u.a. das angenehme an Lasuren. Sie sind diffusionsoffen und bilden nicht solche Schichten wie es Lacke tun. Der Unterschied ist, meine ich, zwischen wasser- und ölbasiert, daß die Öllasuren viel länger halten. Ooooder ??
    LG, Saatkrähe, die Euch allen wünscht, daß Ihr gesund und voller Zuversicht durch diese Zeit kommt !

Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kückenheim Marke Eigenbau?
    Von juno im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 07:04
  2. Kükentränke : Marke Eigenbau?
    Von Monkey_1567 im Forum Kükenaufzucht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.04.2014, 17:31
  3. Schaubrüter marke Eigenbau
    Von Gigatroniker im Forum Kunstbrut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 22:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •