Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: nimmt es ne Ente im Notfall mit nem Mader auf?

  1. #1
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.391

    nimmt es ne Ente im Notfall mit nem Mader auf?

    letzte Woche hat mein Schwager meine Katzen beschulidgt ihre Geschäfte in seinem Holzschuppen zu erledigen. Ohne zuzubuddeln.
    Nun gut, ich weiß nicht, was die Bande tagsüber treibt, wenn sie nicht gerade pennt, hab aber erst mal nix dazu gesagt.

    Vorhin hab ich erfahren, heute morgen hat er einen Bekannen (Jäger) vorbei spzieren sehn und dann gleich befragt. Der sagt: Marder *grrrrrr*

    Mein Problem ist, dass in den letzten Tagen drei mal Schalenreste rumlagen. Zweimal vor dem Schlafstall in der Voliere, eines nebem dem Badebecken. Das ist gut 10Meter weg vom Brutnest. Das Ei könnte aber auch aus dem Hühnerstall vom Nachbarn geklaut sein. Die Schalenreste, weniger als 1/2Ei, waren weiß und somit nicht zuordenbar.

    Kann das sein, dass das Untier tatsächlich am Tag meiner Sokce Eier geklaut? Unterm Entenpopers weg?

    Mader sind doch dämmerungs-, nachtativ? Was mach ich jetzt, wenn die Liewerl geschlüpft sind?

    Socke ist zwar gegenüber den Erpeln, den Katzen und meinem Mann ne fürchterlich Furie, die auch gleich mal den, der zu nahe kommt anfliegt. Mich faucht sie GsD nur an.
    Nachschaun wies unter ihr ausieht geht nimmer, da sie nur wenige meter weg geht und sofort aufs Nest hechtet wenn sich wer nähert, außerdem ist Samstag Schlupftag. Da will ich sie nicht mehr ärgern und ändern kann ich an der Eieranzahl eh nix.

    Was tun? 20-Stunden-Knast bis Samstag ist kein Problem, aber wenn die Liewerl da sind, wird sie sicher toben, wenn ich sie in der Voliere inhaftier.

    Sind Marder tagsüber überhaupt unterwegs? Könnte ne laufentengroße Ente (Mix aus Laufi und Warze) sich und ihre Liewerl tagsüber gegen nen Marder erfolgreich verteidigen?
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

  2. #2
    Avatar von Widdy
    Registriert seit
    11.07.2015
    Land
    Schweiz
    Beiträge
    5.469
    Obwohl eine Ente sich zur Furie entwickeln kann, wenn sie brütet oder Junge führt, glaube ich nicht, dass sie aus einer allfälligen Schlacht mit Marder als Siegerin hervorgehen würde; bzw. dass sie auch ihre ganze Jungmannschaft schützen könnte.
    Auch würde ich es nicht nicht darauf ankommen lassen und sie vor Fremdeinfluss schützen.

    Ich habe bei uns tatsächlich auch schon einen Marder bei Tag vorbeihuschen gesehen.
    Füchse ja sowieso.
    Tiere sind meine Freunde, und ich esse meine Freunde nicht. Georg Bernard Shaw 1856-1950.

  3. #3
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.391
    Themenstarter
    danke fürs antworten, Widdy.

    Den Fuch fürchte ich hier nicht so sehr. Hier am Ort ist einen Hof mit Hühnerhaltung. 400 und 700 Tiere und dazu zwei riesen vom Wohnhausund Gemüsegarten aus nicht einsehbare Ausläufe. Da kann sie sich viel heimlicher bewegen und bedienen als hier bei uns, wo unter tags ständig wer draußen ist.


    Die Voliere hab ich penibel auf etwaige Schlupflöchlein abgesucht, mein Mann hat dann nochmal nachgeareitet. Die Voliere ist dicht. Inhalt: ein Liewerlstall mit Nest aus 15cm hochaufgetürmten Sägespänen und Federn und obendrauf ne höchst zornige Socke

    Morgen werd ich meinen Schwager "verhören". Ich will wissen, wer da sagt, dass ein Marder sich hier eingenistet hat. Wenns nicht unser Jagdpächter (wohnt ma Ende der Straße) war, sondern einer aus der Nachbarschaft glaub ich das nämlich nur bedingt.
    Bis dahin gilt für die zwei Brutenten: "Knast".
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

  4. #4
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.898
    a) Wenn die Ente eine Mularde ist und die Eier ihre eigenen sind, wird da schwerlich was schlüpfen. Mularden (Haus x Warzenente) sind Gattungshybriden und damit bis auf seltene Ausnahmen bei Erpeln steril.

    b) Nachts kann eine Ente nicht viel machen.

    c) Ein Entenei kann man problemlos von einem Hühnerei unterscheiden. Viel glattere Außenschale, dickere Schale, Entenei außen grünlich, innere Schale weiß. Wenn der Marder nicht in den Stall kann, werden es mithin Hühnereier vom Nachbarn sein.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  5. #5
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.391
    Themenstarter
    danke für deine Hinweise Okina. Aber ich hatte schon einie Bruten, eine davon von Socke. Deshalb kann ich -teilweise- beruhigt anworten:

    zu a) Das mit den Mularden weiß ich. Hab ich mir hier im Forum letztes Jahr erklären lassen.
    Die Eier hab ich von lieben Foriannerinnen hier. Es sind Warzen- und Ungarneier. Ich hab nach ein paar Tagen sitzen die Eier ausgetauscht. Und ja, ich hab die Woche Unterschied in der Brutdauer beachtet.

    zu b) ihr Nest ist im Liewerlstall, der in der Voliere steht und die ist sicher. Volierendraht hat 10mm, da kommt der Marder doch nicht durch? Sag jetzt bitte bitte nicht "doch"!

    zu c) danke für den Hinweis. An die glattere Außenschale hab ich nicht gedacht. Die Warzeneier sind übrigens außen und innen weiß, maximal außen ein bisserl gräulich. Die Ungarneier sind ganz weiß. Grünlich sind die der Laufenten.

    Wer gleich mal nachschaun, Hoffentlich liegt die Schale noch obenauf in der Tonne.
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

  6. #6
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.898
    Ok !
    Nein, durch 10 mm kommt ganz sicher kein wie auch immer gearteter Marder durch. Jedenfalls nicht durch die Maschen- ob er sie zerbeißen kann, hängt vom Material ab.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  7. #7
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.391
    Themenstarter
    ich weiß nicht mehr wie die genaue Bezeichnung, aber der Draht sollte vom Fuchs nicht durchbissen werden können.
    Hat ein Marder mehr Bisskraft?
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

  8. #8
    Avatar von Okina75
    Registriert seit
    28.03.2010
    PLZ
    5...
    Beiträge
    16.898
    Relativ gesehen schon, Marder haben gut was auf dem Kasten. Aber wenn der Draht fuchssicher ist, ist er auch mardersicher.
    Habe gerade 1000 Kalorien verbrannt- Pizza im Ofen vergessen...

  9. #9
    Wedgwood Lover Avatar von Darwin
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Nähe Trier
    PLZ
    54...
    Land
    Rheinland-Pfalz Generation: Boomer
    Beiträge
    1.093
    Dieses Video (Vorsicht, nichts für schwache Nerven!) zeigt eine Attacke eines etwa mardergroßen amerikanischen Minks auf einen Höckerschwan.
    Der Schwan entkommt zwar, aber man kann sich gut vorstellen, wie es wohl einer Ente an seiner statt ergangen wäre...:

    https://www.youtube.com/watch?v=F0SsB1vQ3kU
    Never attribute to malice that which could easily be explained by stupidity (Hanlon's Law)

  10. #10
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.391
    Themenstarter
    das ist ja gruselig wie der Kerl hinter dem mehrfach größerem Schwan her ist.
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Notfall Ente: im Hof gelandet , und nun?
    Von sandyvast im Forum Enten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.03.2017, 07:46
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.08.2015, 13:49
  3. maschendrahtzaun+mader
    Von Moritz.s im Forum Der Auslauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 17:34
  4. Mader- und Fuchsabwehr
    Von hühnergerd im Forum Fuchs du hast das Huhn gestohlen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 17:04
  5. Mader Loswerden
    Von Daniel 123 im Forum Dies und Das
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 08:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •