Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Infektiöse Bronchitis - Was tun ?

  1. #1

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    367

    Infektiöse Bronchitis - Was tun ?

    Meine Hühner haben eine Infektiöse Bronchitis.

    Der Tierarzt hat mir ein Antibiotikum gegeben. Wie ich mittlerweile weiß, nutzt das bei einer IB ja gar nichts.


    Was kann ich tun, um den Hühnern zu helfen?

    Bisher mache ich ihnen täglich Futter mit Möhre, Zwiebeln, Knoblauch, Spitzwegerich, Salbei, Basilikum und Oregano.

    Salbeitee zum Trinken haben sie auch.


    Am schlimmsten dran sind die Jüngsten, 11 Wochen alte Marans-Mixe. Denen flöße ich teilweise Tee mit einer Spritze ein, wenn sie von selber nicht trinken.


    Kann ich ihnen sonst noch irgendetwas geben oder ihnen irgendwie helfen?


    Macht eine Impfung gegen IB jetzt im erkrankten Zustand Sinn oder müssen sie sich erst auskurieren?

  2. #2

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    367
    Themenstarter
    Ich habe gelesen, Hühner mit IB sollten "aus dem Bestand genommen werden" weil sie Dauerausscheider sind.

    Heißt das, wenn die Hühner erkrankt sind, gibt es keine Hoffnung mehr?

  3. #3
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.845
    Natürlich nutzen das Antibiotikum etwas. Es verhindert nämlich bakterielle Superinfektionen, die die Krankheit verschlimmern.
    Kranke Tiere sind von der Impfung prinzipiell auszuschließen. Die Impfung würde nicht anschlagen und die Erkrankung verschlimmern.
    Nach überstandener Erkrankung sollten die Tiere erst einmal immun gegen IB sein.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,15 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  4. #4
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.845
    Zitat Zitat von Liese Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen, Hühner mit IB sollten "aus dem Bestand genommen werden" weil sie Dauerausscheider sind.

    Heißt das, wenn die Hühner erkrankt sind, gibt es keine Hoffnung mehr?
    Einzelne Tiere können immer mal zu Dauerauscheidern bei fast allen Infektionen werden. Ist aber kein muss.
    Durch Impfung kannst du deinen Nachwuchs schützen.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,15 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  5. #5

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.393
    Ist die IB denn nachgewiesen worden?
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 14 Küken vom 09.05.2020

  6. #6

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    367
    Themenstarter
    Nachgewiesen nicht. Der Tierarzt hat was von Infektiöser Bronchitis gemurmelt und ich habe es zuhause erst gegoogelt.

    Die Symptome passen alle, selbst so ein gefurchtes Ei hatte ich vorgestern.

  7. #7

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    367
    Themenstarter
    Das heißt, wenn die Hühner es überstehen, lasse ich sie anschließend impfen?


    Kann ich jetzt denn noch irgendetwas machen um ihnen zu helfen?


    Ich habe auch noch eine Glucke...

  8. #8
    Moderator Avatar von SalomeM
    Registriert seit
    29.04.2014
    PLZ
    41
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    5.300
    Woher weiß der Tierarzt ohne entsprechende Diagnostik, dass es sich um Infektöse Bronchitis handelt? Es gibt eine Reihe von Erkrankungen, die die gleichen Symptome hervorrufen.

  9. #9
    Moderator Avatar von zfranky
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Essen
    Beiträge
    11.845
    Zitat Zitat von Liese Beitrag anzeigen
    Nachgewiesen nicht. .
    Dann kommt alles mögliche in Frage. Ohne Laborbefund brauchen wir dann nicht über IB weiter nachdenken.
    Kleiner Tipp für die Zukunft: wenn der Tierarzt murmelt, sollte man so lange nachfragen, bis er deutlich und verständlich zu einem spricht.
    nach 20 Jahren endlich wieder Hühner, spontaner Bruteier-Kauf bei Ebay, geliefert in die Packstation, Oktober 2014 erste Naturbrut... ein bisschen Natur in der Stadt..

    Aktuell 2,15 New Hampshire, dazu Pferd, Katze und Bienen ...

  10. #10
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.333
    Ich war es ja, die schrieb , dass ein AB nichts hilft. Zumindest nicht gegen IB .
    Franky hat natürlich recht, dass es hilft, dass sich nicht och Bakterien draufsetzen.
    Trotzdem wäre ich vorsichtig, Prinzipiell AB zu geben , sobald ein Huhn rotzt. Eine Erkältung von einem schwerwiegenden Infekt zu differenzieren fällt gerade Anfängern schwer. Einige greifen dann zur großen Keule, wo es auch mit etwas Zeit und den konventionellen Mitteln auch Besserung gibt .
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

Ähnliche Themen

  1. Infektiöse Bronchitis?
    Von raregroem im Forum Rund ums Ei
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 21:16
  2. Infektiöse Bronchitis
    Von nutellabrot19 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 16:35
  3. Infektiöse Bronchitis( IB )
    Von ina-mit-huhn im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 10:52
  4. Infektiöse Bronchitis( IB )
    Von conny im Forum Geflügelkrankheiten zum Nachschlagen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 14:56
  5. Infektiöse Bronchitis
    Von anja66 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 17:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •