Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Thema: Womit Brennnesseln zerkleinern?

  1. #31
    Avatar von Ira
    Registriert seit
    18.02.2005
    Beiträge
    5.543
    Themenstarter
    Meine fressen die trockenen und frischen.
    Leider der erste Mixerkauf gescheitert, nun warte ich auf den zweiten, mal sehen...
    BIETE: Pommerngössel Schecken, Habichtschutzhähnchen, Grünlegerhähnchen
    SUCHE: Weltfrieden

  2. #32
    Hühner Tyche Avatar von magda1125
    Registriert seit
    08.09.2017
    Ort
    MV/fast Uckermark
    Land
    D
    Beiträge
    2.686
    Zitat Zitat von Knallerbse Beitrag anzeigen
    Ich hätte noch eine große 60 Liter Tüte getrocknete Brennnesseln abzugeben.
    Habe letzten Sommer stundenlang Brennnessel gesammelt, gebündelt und zum trocknen aufgehangen.
    Und was hab ich davon?? Die Hühner verschmähen sie. Picken sogar drum herum, wenn ich sie ihnen ins Futter mische und anfeuchte, so dass alles schön zusammen klebt. Nein, Brennnesseln werden hier definitiv nicht gefressen. Sie hatten den ganzen Winter über ein Bündel in der Voliere hängen. Es wurde nicht einmal dran gepickt.
    Von daher biete ich gerne, gegen Übernahme der Versandkosten, meine Brennnessel-Sammlung an

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk
    (Sorry für OT in Iras Faden)

    Magst du das nochmal erklären?

    Du hast sie getrocknet und dann?? Ganz und angefeuchtet gegeben über Winter?

    Bei mir entsteht nach dem Zerreiben per Hand ein Pulver?
    Das haben hier Küken und Legehennen über Winter im Feuchtfutter bekommen. Dem konnten sie nicht ausweichen

    Im Sommer angewelkt oder getrocknet wurde Nessel hier auch gern "übersehen"..
    LG Magda

    „Principiis obsta. Sero medicina parata, cum mala per longas convaluere moras.“ Ovid

  3. #33
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    D
    Beiträge
    776
    Ich habe sie im Sommer als ganze Pflanze gesammelt, in Bündeln aufgehangen und trocknen lassen. Dann habe ich den Hühnern ganze Sträuße und auch zerbröselte, ins Futter gemischte Brennnesseln gegeben. Beides mochten sie nicht Da hängen sie...

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

  4. #34

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.410
    Zerbröselte - also wirklich nicht mehr groß - Brennesselblätter werden hier im leckeren Weichfutter einfach mit weggeschlungen.
    Allerdings sind die bei mir auch kaum mehr sichtbar und gut eingeweicht, können also nicht wirklich aussortiert werden.
    Ich tippe auf: zu groß, zu viel oder Weichfutter nicht lecker genug
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 14 Küken vom 09.05.2020

  5. #35
    Avatar von Knallerbse
    Registriert seit
    17.06.2019
    Land
    D
    Beiträge
    776
    Dann probiere ich es nochmal mit extra leckerem Futter und noch kleineren Bröseln. Vielleicht klappt es ja doch noch
    Ich wäre trotzdem bereit meine Ernte zu teilen, falls jemand Bedarf hat

    Gesendet von meinem HRY-LX1 mit Tapatalk

  6. #36

    Registriert seit
    14.06.2019
    PLZ
    35066
    Beiträge
    367
    Ich habe letztes Jahr auch große Mengen Brennnesseln getrocknet.

    Im Ganzen (als Büschel aufgehängt) haben die Hühner es ignoriert und auch kleingebröselt im Futter haben sie es wenn möglich übrig gelassen.

    Die Reste habe ich dann im Thermomix zu Pulver gemahlen. Das unter feuchtes Futter gemischt kann man nicht übrig lassen.

    Allerdings durfte ich nicht zu viel mit reinmischen, dann haben sie das ganze Futter stehen gelassen.

    Irgendwie scheinen Brennnesseln nicht so lecker zu sein.
    Sundheimer 1,2 Araucana 0,2 Wyandotte 0,1 Marans 0,1
    Holländische Zwerghauben 0,2 Marans Mixe 2,3 (Küken)
    Hybriden 0,6

  7. #37

    Registriert seit
    14.10.2016
    PLZ
    56***
    Beiträge
    8.410
    Aber sie sind gesund und deshalb sollte man ruhig alles versuchen...
    Ich quetsch die getrockneten Brennesseln ja schon bei den Küken ans Rührei mit Haferflocken, so sind sie schön gebunden, da sortiert auch die Glucke nichts aus.
    1 Hahn: Zwergwyandotte gold weißgesäumt und 10 Große Wyandottenmädels von schwarz goldgesäumten und spalterbig blau-goldgesäumten Eltern (Schlupftag 18.05.2019) + 1 Gsg-Orpingtondame aus 2017 + 14 Küken vom 09.05.2020

  8. #38
    Avatar von Ira
    Registriert seit
    18.02.2005
    Beiträge
    5.543
    Themenstarter
    Doch, Brennnesslen sind lecker. Das Futter immer so lange stehen lassen, bis alles weg ist. So einfach ist das.

    Dieses Jahr fressen erstaunlicherweise schon die kleinen Piepsies frische Nesseln auf der Weide. Sie scheinen wohl besonders lecker zu sein.
    Jeder hat seine eigene Strategie dem Brennen zu entkommen, manche sind aber einfach stumpf, nehmen etwas Gras, dann Brennnessel, Gras, Nessel, so brennt es wohl weniger.

    Und im Winter fressen sie auch die getrockneten vom Strauch.
    BIETE: Pommerngössel Schecken, Habichtschutzhähnchen, Grünlegerhähnchen
    SUCHE: Weltfrieden

  9. #39
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    13.788
    Brennesseln scheinen verschiedene Wachstumsperioden zu haben und mal mehr und mal weniger zu brennen. Konnte ich immer gut bei unseren Schafen beobachten. Die haben die Brennesseln monatelang ignoriert, die wuchsen in ungeahnte Höhen und wurden nicht gefressen. Dann auf einmal ab Stichtag X wurden sie weggemampft, innerhalb ein paar Tagen alle Blätter fein säuberlich abgefressen und nur die kahlen holzigen Stängel blieben stehen.

    War jedes Jahr das selbe Spiel.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  10. #40
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    Ndb/Opf.
    PLZ
    924...
    Land
    D
    Beiträge
    607
    Hängt es evtl. auch damit zusammen, daß es verschiedene Brennesselarten gibt?
    Ich hab z.B. welche die wachsen unverzweigt und bleiben von der Höhe her etwas kleiner, und dann verzwigte die über 2 Meter hoch werden. Die verzweigten brennen z.B. um einiges fieser als die anderen.
    Meine Küken bekommen vom 1. Tag an die Nesseln frisch und fein gehackt mit ins Futter. Da brennen sie natürlich nicht mehr und werden gerne und restlos verspeist.
    liebe Grüße
    Carmen

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie Eierschalen zerkleinern
    Von Überflieger im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.10.2019, 09:23
  2. Brennnesseln und Giersch
    Von miradea im Forum Zusatzfutter
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.2014, 21:04
  3. für die wenig-hühnerhalter: futter zerkleinern
    Von Brillenhuhn im Forum Dies und Das
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 08:10
  4. Zerkleinern von Futter
    Von Mimi20902 im Forum Enten
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 11:01
  5. Mais zerkleinern
    Von jan im Forum Hauptfutter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 20:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •