Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: 2 Hähne in Schlafbox

  1. #11

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    367
    Themenstarter
    Ich dachte halt, es ist einfach netter, wenn sie als Herdentier nicht alleine schlafen müssen. Ist ja nicht nur für eine kurze Ausstellung. Würden sie sich auch im Dunkeln bekämpfen, wenn sie mal damit anfangen? Bisher ist das noch kein Problem, der junge hat gerade erst begonnen zu krähen.

  2. #12
    Avatar von Mara1
    Registriert seit
    23.11.2012
    Land
    Ungarn
    Beiträge
    7.592
    Ich würde die zwei Hähne in getrennten Boxen unterbringen, ohne Hennen. Sie merken sicher, daß der andere Hahn in der Nähe ist, sie also nicht alleine sind. Wenn sie morgens wieder zu den Hennen kommen sehe ich da kein Problem.

    Gemeinsam in eine Box würde ich sie nicht sperren. Wir haben fast immer zwei oder mehrere Hähne in einer Gruppe, die vertragen sich auch. Aber gerade morgens sind sie gern mal auf Krawall gebürstet, und wenn dann der rangniedrige überhaupt nicht ausweichen kann... Risiko!

    In unserem großen Obstgarten hatte ich immer zwei Hähne laufen, die sich bestens vertragen haben. Haben sogar gemeinsam die Hennen bewacht, wenn ein Habicht in der Nähe war. Abends sind sie in einen kleinen Stall gegangen, der drei Abteile hatte, waren so über nacht immer getrennt. Eines abends saßen sie gemeinsam in einem Abteil. Ich habe mir nichts böses dabei gedacht, weil sie doch immer so gut miteinander klar kamen und es auch selber so gemacht hatten, sich nebeneinander auf eine Stange zu setzen. Als ich am nächsten Morgen zum Stall kam war eine heftige Rauferei im Gange. Hähne rausgelassen, etwas anderes konnte ich gar nicht tun. Nun konnte der eine wieder ausweichen und zum Glück haben sie sich wieder vertragen, es ist keine dauerhafte Feindschaft draus geworden. Hätte aber leicht passieren können, und das wäre mein Fehler gewesen. Seit dem achte ich sehr darauf, daß die Hähne nur dann in einem Stall schlafen, wenn der groß genug ist, damit einer ausweichen kann.

    LG
    Mara

  3. #13
    Moderator Avatar von sternenstaub
    Registriert seit
    31.03.2014
    Ort
    zwei Forellen auf rotem Grund
    PLZ
    9
    Land
    im schönen Frankenland
    Beiträge
    2.066
    Wenn die Beiden tagsüber problemlos zusammen in einer Gruppe laufen, dann würde ich die beiden Herren auch nachts zusammen setzen. Solange es dunkel ist, sollte nicht viel passieren.
    Serama sind meist recht verträglich mit Geschlechtsgenossen. Mit Seiden kenn ich nicht so aus, hab aber auch noch nix davon gehört dass die Hähne extrem unverträglich zu anderen Hähnen sind.
    Also: Wenn sie sich kennen und vertragen, dann würde ich sie zusammen schlafen lassen.
    Gruß sternenstaub

    Das Los des Anfängers ist es, Fehler zu machen. Und Erfahrung hat man sowieso erst nachdem man sie braucht.

  4. #14
    Moderator Avatar von Lisa R.
    Registriert seit
    13.06.2015
    Ort
    Palatinate
    PLZ
    66***
    Beiträge
    13.757
    Von den Müllseidis sind ja 2 Hähne hier geblieben. Die beiden wollten nicht in den großen Stall zu den anderen also hatten sie einen eigenen kleinen Stall. Dort haben die beiden immer zusammen gepennt. Gab nie Probleme.
    Ich würde das auf jeden Fall ausprobieren.
    Die Frau Werwolf sagt: "Des g'hööööööört so !!!
    --------------------------------------------

  5. #15

    Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    367
    Themenstarter
    also ich habe sie jetzt heute Nacht zusammen gesetzt, weil ich dachte, wenn, dann möglichst gleich ausprobieren, damit sie sich schon als Schlafgenossen kennen, bevor überhaupt Konkurrenz entstanden ist. Ich habe beide im Dunklen auf die Stange und heute morgen im Dunklen von der Stange geholt (also draußen war es schon hell, aber in der Waschküche dunkel). Heute Nacht war es auf jeden Fall schon mal ruhig. Wenn das wirklich auf Dauer klappen sollte, sie sich auch tagsüber langfristig vertragen würden und v.a. der Neuling (Showgirl Olaf, 1150 g) auch die kleinen Bartzwerg- und Serama-Hennen (zwischen 500-600 g) von Serama-Chef Harald (660 g) in Ruhe lässt und sich mit drei großen Legehennen, zwei Zwyandottenmixen und 1 Seidenhuhn zufrieden geben würde, könnte es vielleicht tatsächlich mit zwei Hähnen gehen. Mit dem doppelten Krähen tagsüber müssten die Nachbarn halt leben, aber ich denke, solange die Nachtruhe gewahrt bleibt... Wenn er mir aber Harald oder die kleinen Hennen "kaputt macht", werde ich mir allerdings trotzdem eine andere Lösung überlegen müssen, falls ihn nicht doch noch jemand will...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schlafbox für den Hahn
    Von myrmex im Forum Verhalten
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 02.04.2016, 08:05
  2. Warum eine Henne mit in die Schlafbox tun ?
    Von hubble im Forum Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 20:24
  3. 2 hähne
    Von Benedikt im Forum Wachteln
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 10:48
  4. 2 Hähne?
    Von "SAM" im Forum Züchterecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 18:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •