Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Laufente mit Gänseeiern?

  1. #1

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    606

    Laufente mit Gänseeiern?

    Guten Abend liebe Entenfreunde,

    meine Laufente (2 Jahre) hat letztes Jahr das erste Mal gebrütet und ihre Sache super gemacht. Dieses Jahr macht sie, außer ein schönes Nest und jedes Ei dort hinein keine Anstalten zum Brüten. Nun haben wir überlegt, dass wir bis Tag X Gänseeier bestellen und diese in der Brutmaschine brüten. Sollte sie sich setzen, könnte ich ihr diese Eier dann unterschieben? Oder seht ihr da Probleme? Und wieviele? 5 Stück? Wie ist das überhaupt mit Gänsen? (Pommern explizit) Legen die wie verrückt oder könnte ich von einer relativ starken Befruchtung ausgehen?

  2. #2
    Avatar von kükenei
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    da wo das Land furchtbar platt ist
    PLZ
    47...
    Beiträge
    1.532
    Eine Laufente ist meines Erachtens viel zu klein um Gänseeier zu brüten, geschweige denn diese zu hudern.

    Ich habe Pommern, die fangen so Anfang März an zu legen bis max Juni und legen in dieser Zeit so um die 25 - 30 Eier.
    Ein Gänseei wiegt um die 160 - 180 g und mit 2 1/2 Wochen sind meine Gössel einer Laufente bald über den Kopf gewachsen.
    Die Befruchtung hängt auch stark von den Gegebenheiten ab. Gänse treten nach Möglichkeit nur im Wasser, wenn sie keins haben oder nicht ausreichend Platz darin ist auch meist die Befruchtung schlechter.
    Liebe Grüße Kükenei

    Intelligente Sätze zu formulieren ist gar nicht so einfach.
    Schon ein einziger Buchstabendreher kann einen ganzen Satz urinieren.

  3. #3

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    606
    Themenstarter
    Danke kükenei. Schade. Aber hab mir schon gedacht, dass es wahrscheinlich schon an der Größe scheitern könnte.

  4. #4
    Avatar von kükenei
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    da wo das Land furchtbar platt ist
    PLZ
    47...
    Beiträge
    1.532
    Tut mir leid, aber das geht wirklich nicht.

    Wenn Du Gänse möchtest und auch wirklich den Platz hast, dann zieh sie selber groß und Du hast schöne zahme Tiere.

    Ein Gänsepaar braucht mindestens 400qm!! Wiese. Eine Gäns frisst bis zu 1kg Gras am Tag und ist reiner Vegetarier. Außerdem wäre ein Teich toll.
    Liebe Grüße Kükenei

    Intelligente Sätze zu formulieren ist gar nicht so einfach.
    Schon ein einziger Buchstabendreher kann einen ganzen Satz urinieren.

  5. #5
    Avatar von ptrludwig
    Registriert seit
    22.09.2009
    Ort
    Porto Santo, Ilha Itaparica
    PLZ
    44460
    Land
    Brasilien
    Beiträge
    3.567
    Habe Gänse mit Glucken erbrütet, es gab keine Probleme, warum sollte eine Laufente das nicht schaffen? 5 bis 7 Eier könnte man ihr unter legen. Allerdings würde ich den Brüter weg lassen.
    Wenn Dir jemand sagt: Das geht nicht! Denke immer daran: Das sind seine Grenzen, nicht Deine.

  6. #6
    Avatar von kükenei
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    da wo das Land furchtbar platt ist
    PLZ
    47...
    Beiträge
    1.532
    Was hast Du denn für riesige Laufenten, dass da 5 -7 Gänseeier drunter passen? Meine Gänseeier sind normal so groß wie 3 - 4 Hühnereier.
    Liebe Grüße Kükenei

    Intelligente Sätze zu formulieren ist gar nicht so einfach.
    Schon ein einziger Buchstabendreher kann einen ganzen Satz urinieren.

  7. #7
    Avatar von KaosEnte
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    LKR LA
    PLZ
    840..
    Land
    Niederbayern
    Beiträge
    1.407
    mein Laufenten-Warzenenten-Mix sitzt momentan. Socke hat die Größe einer Laufente, die Brust ist ein klei bisserl breiter.
    15 (Warzen/Ungarn)Eier sind für sie kein Problem.
    in unserem Garten leben Laufi/StockentenMix Kalle und LaufiWarzenMix Socke
    Frau Warzi Heidi mit ihrem Erpel Elvis
    UngarnErpel Ludwig, der noch ne Weile auf seine Ente warten muss

  8. #8

    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    606
    Themenstarter
    Ja so hatte ich auch ca. gedacht. Meine Laufi Eier sind größer als Hühnereier. Dachte dann auch so 15 geteilt durch 3 wäre ca 5 Gänseeier. Mehr hätte ich mich eh nicht getraut. Es sollte später schon zum Schlachten dienen, weshalb mir die Naturbrut lieber wäre als handzahme "Hinterherwackler". Auch so hat die natürliche Aufzucht meiner Meinung nach extrem viele Vorteile. Ich hätte auch zu Beginn eine Voliere, wo ich eine zusätzliche Wärmequelle einhängen könnte. Ist nur die Frage, ob sie das dann später auch aufsuchen. Denn mehr als 2 Wochen würde ich sie da auch nicht einsperren wollen. Teich und Grundstück ist da. Und da es nicht für Immer wäre, wahrscheinlich auch ausreichend. Aber mit der Aufzucht bin ich doch sehr verunsichert.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 18:21
  2. Was macht man mit Gänseeiern?
    Von maggiekraut im Forum Gänse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 19:32
  3. Schieren von Gänseeiern
    Von Coolmodie im Forum Gänse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 14:29
  4. Befruchtungsrate bei Gänseeiern
    Von DirkM im Forum Gänse
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 12:14
  5. Embryoentwicklung bei Gänseeiern
    Von Uwe1975 im Forum Kunstbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 15:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •