Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Durchfall - trotz Impfung gegen Koki

  1. #1

    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Bayern
    PLZ
    82
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26

    Durchfall - trotz Impfung gegen Koki

    Hallo,
    ich habe meine 3 Wochen - alte ZwergWyandotten-Küken seit 3 Tagen. Am ersten Tag bei mir hat das eine Küken Durchfall bekommen, sah aus wie flüssiger Kot und der Hintern war nicht verstopft etc.. Am Tag darauf war mit ihm alles gut und es hat wieder „normal“ gekotet. Doch dann hatte ein anderes Durchfall bekommen und nun heute das Nächste.
    Laut Züchter sind die Kükis gegen Kokzidiose geimpft und dürfen deshalb auch kein Futter mit einem Mittel dagegen fressen, ich gebe ihnen das was der Züchter seinen auch gibt.
    Was kann es also sein? Die Küken sind sonst putzmunter rennen rum und scharen ordentlich...
    Ich habe ihnen in den letzten Tagen auch einige „neue“ Sachen gefüttert. Könnte es damit zusammen hängen? Hier mal eine Liste dessen was sie breits alles gefressen haben:
    -Küken-Futter (oben beschrieben)
    -Brennnesseln (einige fraßen auch die langen Stiele )
    -Stück Karotte
    -Giersch
    -Gras (als sie im Auslauf unterwegs waren)
    -ein paar Reiskörner (lediglich 5)
    -Haferflocken
    -verirrte Spinne und Ameise
    -Sägespäne
    -evtl Stücke der Zeitungsunterlage

    Ich werde ihnen jetzt erstmal nur das normale Küken-Futter geben, Kamillen-Tee habe ich bereits mit ins Wasser gemischt. Gibt es was von der obigen Liste was helfen könnte und ich demnach weiterhin verabreichen sollte? Was soll ich tun wenn der Kot blutig wird?

    Grüße und Danke

  2. #2
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.580
    Also. Nur weil ein Huhn durchfall hat, hat es noch keine Kokzidiose.
    Hilfreich wären mal Fotos vom Kot. Das, was du beschreibst, könnte auch alles im Rahmen des normalen sein.
    Du kannst das Kükenfutter mit 1/3 Haferflocken strecken. Oft ist zu eiweißreiches futter der Auslöser für durchfall.
    Ausserdem oreganotee. 2 EL / L und abkühlen lassen.

    Ich glaube, es besteht überhaupt kein grund zur panik.

    WENN es den Küken doch schlechter gehen sollte, rufst du den züchter an, fragst, bei welchem TA er war. Dann rufst du dort an und gibst einekotprobe ab.
    Baycox kannst du als medi gegen Kokzidien geben. an Kokzidien würde ich aber erst bei benommenen küken oder wirklich richtigen blutzflatschen statt kot oder wasser denken (im Anbetracht der erfolgten Impfung)
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  3. #3
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.363
    Ich würde auf alle Fälle Kot zu einem TA bringen oder selbst einschicken, um auszuschließen, dass Kokzidien o. a. vorhanden sind. Zum Küken päppeln hat sich immer noch am besten gekochtes Ei bzw. Rührei (ohne Gewürze) fein zerkrümeln, getrockneten oder frischen Oregano - ganz klein geschnippelt - dazu, bewährt. Zusätzlich Oreganotee oder noch besser Oregano-Öl ins Trinkwasser. Haben die Zwerge Magensteinchen? Backmohn und Heilerde ins Weichfutter ist auch gut gegen Durchfall. Wenn du Grünzeug (Brennesseln, Giersch usw.) fütterst, würde ich das ganz klein schnippeln oder zerkleinern.

    Vinny war schneller.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 2 Mix-Junghühner, 0,4 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  4. #4
    Moderator Avatar von Kleinfastenrather
    Registriert seit
    06.02.2013
    PLZ
    51***
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    4.331
    Hallo,
    hast du mal ein Bild vom Durchfall? Ist es vielleicht schaumiger Kot (Blinddarmkorb)?

    Ich meine in den letzten Tagen gelesen zu haben das Oregano die Kokzidien-Impfung zunichte machen kann, Baycox sowieso. Ich wäre froh gegen Koki geimpfte Küken zu bekommen und nicht riskieren es wieder kaputt zu machen.

    LG Thorben
    Ist eine Herausforderung eine Möglichkeit oder ein Problem?

  5. #5
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.580
    Ich meine, dass das zum teil stimmt, Thorben.
    Baycox, ja. zu 100%. deswegen würde ich das erst geben, wenn es wirklich blutig wird, den küken kacke geht und der befall - nach betestung - massiv ist.
    Oregano ist meines Wissens nur kontraproduktiv, wenn du futter mit Cocc gibst.

    Wenn es sich um die Spray Impfung oder Schluckimpfung handelt, verhält sich das wohl anders.

    Küken haben manchmal auch schmierigen, teer-artigen kot. oder wenn sie sehr viel trinken, mal wässrig.

    Daher würde ich alles weitere weglassen, ein paar Haferflocken ins futter und dem ganzen 2,3 tage geben.
    solange die küken fit und munter sind, sehe ich erstmal keinen grund zur panik
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  6. #6

    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Bayern
    PLZ
    82
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Okay, d.h. erstmal kein Oregano? Wie ist es mit Kamillentee?

  7. #7
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.580
    kannst du geben. schaden tut es nicht....
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  8. #8

    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Bayern
    PLZ
    82
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Hier noch 2 Bilder vom Kot. Das eine Bild zeigt den Durchfall den ich meinte. Was auf dem anderen zu sehen ist bereitet mir eher sorgen. Denn dort sieht man eine Kot-Wurst mit roter Flüssigkeit (Blut?). Daran hingen dünne rote Fäden oder so etwas. Jemand ne Ahnung was das sein könnte?

    Anhang 227485
    Anhang 227486
    Geändert von MomodasHuhn (29.04.2020 um 11:42 Uhr)

  9. #9
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.580
    kann die bilder leider nicht sehen.

    das rote könnte von der Beschreibung her darmschleimhaut sein. das ist nichts schlimmes
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  10. #10

    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Bayern
    PLZ
    82
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Okay da bin ich etwas beruhigt. Ich habe hier im Forum gelesen, dass man die Küken mit ihrem Kot weiterhin in Kontakt lassen soll, damit die Impfung wirkt. In wie weit soll das geschehen, soll ich den Durchfall auch "drinnenlassen"?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ND Impfung trotz Corona?
    Von Neuzüchterin im Forum Dies und Das
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.03.2020, 12:55
  2. IB? Trotz Impfung?
    Von franggenhuhn im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.03.2016, 12:03
  3. Kokzidien trotz Impfung
    Von Schwelmis im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 12:56
  4. Marek ? ... trotz Impfung !
    Von kh045322 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2014, 10:46
  5. kokzidien, trotz impfung?
    Von blackhorse64 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 23:24

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •