Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Durchfall - trotz Impfung gegen Koki

  1. #11
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.580
    der kot sollte ja in der streu recht schnell vertrocknen. ich hätte da jetzt keine bedenken.

    zumal der durchfall ja scheinbar auch nur temporär ist.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  2. #12
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.728
    Hallo MomodasHuhn, also für mich klingt das nach genau der Impfreaktion, die völlig normal ist. Wir impfen auch seit ein paar Jahren gegen Kokzidiose. Dabei machen die Küken sozusagen eine erwünschte "Mini-Kokzidiose" durch und zwar in ihren unterschiedlichen Phasen. Deshalb ist es auch wichtig, immer etwas der alten Einstreu drin zu lassen, damit sie durch das quasi zufällige mal drin herum picken auch die unterschiedlichen Kokzidien-Entwicklungsstadien immer wieder aufnehmen. So lange Dir die Tiere ansonsten völlig fit erscheinen, würde ich es einfach darauf zurück führen. Es passt auch, dass es gerade mit drei Wochen mal diesen ganz dunklen und sehr dünnen Kot gibt. Das hatten wir hier auch die letzten Tage vereinzelt beobachtet.

    Achso, die Fotos kann ich übrigens auch nicht anschauen .

    Ich wünsche Dir viel Spaß mit den Kleinen!
    Gefiederte Grüße von den 3,15,15 unserer super tollen schwarzen Augsburger , der Mixhenne Happy und deren Tochter Ylvi!

  3. #13

    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Bayern
    PLZ
    82
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Hey, danke für die Rückmeldung. Merkwürdig, bei mir auf dem Handy kann ich die Bilder ebenfalls nicht sehen. Auf dem Laptop hingegen funktioniert es. Es wäre super lieb, wenn du sie dir bei Gelegenheit nochmal (am Laptop) anschauen könntest.
    Ich habe den kleinen vorhin jedenfalls Haferflocken angeboten und siehe da... Sie lieben sie! Sogar so sehr, dass sie sie aus der Hand fressen, dazu haben sie sich zuvor nur bei Brennnesseln überwinden können!
    Es wäre toll, wenn du/ihr mir noch einige konkrete Tipps geben könntet wie ich jetzt am besten weiter vorgehen sollte bezüglich Futter, sodass ich ihre Mägen nicht mit zu viel Neuem überlaste. Haben jede Menge da was sie lieben... Brennnesseln, Reis... Auch bezüglich Kokzidiose kenne ich mich (wie man sieht ) noch nicht so gut aus.
    Ich probiere es nochmal die Bilder in dieser Nachricht hochzuladen (auf Bild 2 das, was mir Sorgen bereitet):
    KükenKot1.jpg
    KükenKot.jpg

  4. #14
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.580
    Das ist tatsächlich etwas blutig. aber wie jussi schreibt, kann man das noch unter Impfreaktion verbuchen.
    Wenn die Tiere krank wären, würden sie sich anders verhalten!

    Den Magen überlastest du mit nicht so vielem Neuen, indem du ihnen nicht so vieles Neues gibst.
    Im Ernst, bitte nicht alles in sie reinstopfen, weil man gelesen hat, dass es gesund sein könnte.
    Bei Babys fängt man ja auch langsam mit der Gewöhnung an. in der eienn Woche das, in der nächsten das.
    Nicht gleich binnen drei tagen (erinnere dich, innert drei tagen hast du ihnen so viel verschiedenes gegeben) alles, was für Babys gut sein könnte. Hier einen Tee, da eine Suppe, da ein paar kräuter, hier nochmal das erste stück fleisch und ein paar gekochte Kartoffeln.

    Gib ihnen jetzt erstmal das. Kükenfutter mit 1/3 Haferflocken. Nächste Woche kannst du dann mal brennesseln darunter mischen (sehr eiweißreich!!!!) usw.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  5. #15

    Registriert seit
    25.10.2019
    Ort
    Bayern
    PLZ
    82
    Land
    Deutschland
    Beiträge
    26
    Themenstarter
    Danke

  6. #16
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.580
    das wird schon
    Beobachte die kleinen, aber mach dir nicht zu viele sorgen. Ich bin am anfang auch jedem Häufchen hinterhergekrochen .
    ^^
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!
    2,9 Blumenhühner; 2,10 Mechelner gesperbert
    NGZV Klecken

  7. #17
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.899
    hm also die Küken sind drei Wochen alt. Macht man die Impfung so spät erst?

  8. #18
    Avatar von Jussi
    Registriert seit
    19.04.2010
    Land
    Bayern
    Beiträge
    3.728
    Geimpft wird zwischen 1.-9. Lebenstag. Beginnende Immunität ist bei der Impfung übers Trinkwasser ab ca. 2 Wochen danach. Bei Spray-Impfung ab ca. 3 Wochen danach. Deshalb halten wir unsere Küken bis sie da durch sind auch noch getrennt von den anderen bei uns im Haus.
    Gefiederte Grüße von den 3,15,15 unserer super tollen schwarzen Augsburger , der Mixhenne Happy und deren Tochter Ylvi!

  9. #19
    Avatar von Blindenhuhn
    Registriert seit
    26.05.2014
    Land
    Österreichs Süden
    Beiträge
    16.363
    Zitat Zitat von melachi Beitrag anzeigen
    hm also die Küken sind drei Wochen alt. Macht man die Impfung so spät erst?
    Wie ich das verstehe, wurden die Kükis bereits beim Züchter geimpft und sind jetzt, beim TE, 3 Wochen alt.
    LG Blindenhuhn
    1,1 Menschen, 0,1 Zwerg, 0,1 Brabanter Bauernhühner, 0,2 schwed. Isbar, 1,3 Mixe, 0,4 Sundheimer, 2 Mix-Junghühner, 0,4 Plymouth rock gestreift, 2,0 Laufenten, 0,2 Legewachteln, 0,1 Wälderdackel

  10. #20
    Avatar von melachi
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Rheinland
    PLZ
    4....
    Land
    D
    Beiträge
    4.899
    danke für die Info

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ND Impfung trotz Corona?
    Von Neuzüchterin im Forum Dies und Das
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.03.2020, 12:55
  2. IB? Trotz Impfung?
    Von franggenhuhn im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.03.2016, 12:03
  3. Kokzidien trotz Impfung
    Von Schwelmis im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 12:56
  4. Marek ? ... trotz Impfung !
    Von kh045322 im Forum Krankheiten: Unklare Fälle
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2014, 10:46
  5. kokzidien, trotz impfung?
    Von blackhorse64 im Forum Ansteckende Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 23:24

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •