Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Hahn: Auge schwillt immer wieder zu - extremst zugempfindlich

  1. #31
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.333
    Das verstehe ich, dass das alles sehr unbefriedigend ist....

    Und dass man nicht ewig alles mögliche an Geld in so ein Tier stecken kann...
    Ich würde es ggf mal mit sinupret statt umckaloabo versuchen. Ist glaub ich auch günstiger und geht wohl etwas gezielter gegen die vereiterten Nebenhöhlen vor.
    Ich hab gerade noch mal überlegt und würde bei den Globuli mal influduron probieren. oder (vielleicht auch bei Kleinanzeigen oder einem Befreundeten Imker) nach Propolis-tinktur fragen.
    Das wirkt immerhin antibakteriell und könnte vielleicht erfolg bringen.
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  2. #32
    Avatar von Saskia999910
    Registriert seit
    30.07.2015
    Land
    BaWü
    Beiträge
    1.529
    Themenstarter
    Ist halt echt mies.. jetzt dacht ich schon, nimmste das Geld fürs Labor halt doch zusammen und weißt dann wenigstens genau Bescheid - und nun das!
    Stichwort Sinupret: Hatte ich ihm bei dem ersten Rückfall gegeben, zusammen mit der AB-Behandlung und noch ein paar Tage danach (es waren Sinupret forte Tabletten), nachhaltig scheint es aber auch nichts so richtig genützt zu haben.
    Vielen Dank aber für den Globuli-Tipp und die Idee mit Propolis, das ist auch gut! Ich guck mal, was ich da organisieren kann. Jedenfalls echt lieb, dass Du so mitdenkst. Manchmal kommt man sich allein auf weiter Flur vor, besonders, da ich hier die einzige bin, die sich bei solchen Fällen dann wirklich kümmert .
    Ich hege auch immer noch ein wenig Hoffnung, dass die TÄ bei der Vogelklinik evtl. doch noch irgendwas rausbekommt..

  3. #33
    Avatar von Schnappi66
    Registriert seit
    05.04.2020
    Ort
    Ndb/Opf.
    PLZ
    924...
    Land
    D
    Beiträge
    587
    Hi Saskia, wünsche deinem Hektor gute Besserung und ganz schnelle Genesung! Hoffentlich schlägt bald was dauerhaft an. Er ist ein so schöner Hahn! Deine Abendfotos sind auch top! Und was ist das für eine extrem schöne Henne da im Vordergrund? Die ist ja auch traumhaft!
    liebe Grüße
    Carmen

  4. #34
    Avatar von Saskia999910
    Registriert seit
    30.07.2015
    Land
    BaWü
    Beiträge
    1.529
    Themenstarter
    Hallo Carmen,

    ganz lieben Dank für die guten Wünsche!
    Die Henne ist ein Schwedisches Blumenhuhn, genau wie Hektor. Hat seit der letzten Mauser nochmal richtig schön Tupfen dazu bekommen und gefällt mir jetzt auch richtig gut !

    Liebe Grüße
    Saskia

  5. #35
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.333
    Ich drücke auch Mal weiter die Daumen ....

    Ich würde tatsächlich selber Mal bei der Klinik anrufen . In Hannover zumindest nehmen die sich immer Zeit für in Gespräch. Weiß ja nicht , wo deine Probe hinging
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  6. #36
    Avatar von Saskia999910
    Registriert seit
    30.07.2015
    Land
    BaWü
    Beiträge
    1.529
    Themenstarter
    Danke Vinny!
    Das weiß ich tatsächlich selbst nicht.. ich wollte die TÄ heute Morgen telefonisch nochmal sprechen, da ich ja sowieso Baytril-Nachschub holen sollte, leider war sie aber erst am Nachmittag in der Praxis und hat mich dann über eine Vertretung abends rückrufen lassen. Sie konnte die Klinik immer noch nicht erreichen, versucht es aber weiter, da sie ebenfalls denkt, an dem Befund stimmt was nicht. Die angedachten Medis sollte ich dann noch holen, aber wie es so ist, war ich für eine halbe Stunde später mit einer Freundin verabredet und beim Rückruf praktisch schon auf dem Sprung.. Also hat meine Mutter die Fahrt zum TA übernommen und die Medikamente hergebracht. Neben dem Baytril habe ich hier nun ein 20g-Päckchen Filmabend als 7-Tage-Entwurmung für die ganze Truppe, einen Zettel zur Dosierung hat sie mitgegeben.
    Allerdings hab ich nicht schlecht geschaut, als ich noch eine weitere Tüte mit drei Tabletten darin entdeckt habe. Darauf steht "Spartrix", das ist wohl für Brieftauben gegen Giardien. Meine Mutter konnte mir aber nicht mehr sagen, was die TÄ dazu gemeint hat (bzw. ob sie überhaupt was dazu gesagt hat) und jetzt steh ich da . Sie kann sich nur noch erinnern, dass wir dem Hahn "nicht alles auf einmal" geben sollten, aber das ist auch mehr als schwammig.

    Mir tun sich gerade also ein paar Fragen auf:
    - Bzgl. Filmabend: Ich habe gerade eine Glucke mit 5 Küken (eine Woche alt), soll ich diese auslassen oder kann ich sie und die Küken bedenkenlos mitentwurmen?
    - Was bitte soll ich nun mit dem Spartrix anstellen?
    - Was muss ich da jetzt, wegen der Aussage "nicht alles auf einmal", beachten? Baytril und Entwurmung zugleich geht, oder? Aber wann das Spartrix?

    Fragen über Fragen.. Das passiert, wenn man sich ein Mal vertreten lässt .

    Vielleicht könnt ihr mir dazu was sagen, sonst ruf ich Montag nochmal dort an, bevor ich was falsch mach, aber ich glaub, die bekommt bald einen Anfall wegen "der Dame mit dem Hahn" .

    Liebe Grüße sendet
    Saskia

  7. #37
    Bummelux Avatar von Vinny
    Registriert seit
    16.02.2016
    PLZ
    212**
    Beiträge
    3.333
    Guck Mal in die Beipackzettel der Medikamente, ob was zu Wechselwirkungen steht .
    Ich würde die Küken nicht entwurmen, da Flimabend nur für Masthähnchen, Legehennen, junghennen angezeigt ist ....

    Spatrix ...? Off-label Therapie oder alles-was-geht- Behandlung fällt mir dazu nur ein
    3 Worte, die mich schwach machen: Wir überbacken das!


    1,7,13 Blumenhühner ,0,4 Blum-Bra-Pington, 4,5Mechelner gesperbert, 2,2 Bresse

  8. #38
    Avatar von Gitti
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Prignitz
    PLZ
    169xx
    Beiträge
    421
    zu dem Spartrix: man gibt das Hühnern, um den "gelben Knopf", durch Einzeller (Trichomonaden) hervorgerufene Wucherungen im Hals/ Rachen/ Schnabel zu behandeln. Für Hühner gibts da eigentlich kein Medi, so behilft man sich mit dem Brieftaubenmedikament.

    Meiner Erfahrung nach verträgt es sich mit Baytril, ich würd es aber nur geben, wenn wirklich Trichomonaden gefunden wurden! Und das ist doch nicht sicher bei deinem Hahn? Als Versuchshuhn würde ich ihn nicht hergeben.......

    Wünsche dem schicken Kerle alles Gute!!
    LG - Gitti mit Konstantin (Seidi-Barnevelder 2012), Uschi (Wilder Mix 2014), Ginger (Lavender-A. 2017)
    RIP Suse,Esmeralda, Ilse, Ida, Dotti, Bärbel und Babette

  9. #39
    Avatar von Saskia999910
    Registriert seit
    30.07.2015
    Land
    BaWü
    Beiträge
    1.529
    Themenstarter
    Danke Euch beiden, ich glaube auch, dass die TÄ mir aus mangelnder Erfahrung und halt auch Diagnose (wegen dem missratenen Labortest) jetzt einfach als Versuch noch die Tabletten mitgegeben hat. Ich werde sie vorerst also nicht geben, solange es keine konkreten Anzeichen für Trichomonaden gibt.

    Mit der Wurmkur habe ich gestern begonnen, also das Mittel ins Trinkwasser für die ganze Truppe und in entsprechend höherer Konzentration auf Toast direkt in den Schnabel der Glucke, sodass die Küken nicht drankommen.
    Heute habe ich im Gluckenschiss (andere Henne, die gerade erst gluckig wurde) tatsächlich einen Wurm gesehen, hat noch gelebt und sich auf dem Riesenhaufen geräkelt.. Ich glaube, es war ein Spulwurm. Die Wurmkur war also so oder so mal keine schlechte Idee.
    Sonst ist alles beim Alten, Hektor bekommt weiterhin die Augentropfen rein und Baytril in den Schnabel.

    Ich berichte, wenn es etwas Neues gibt.

    Liebe Grüße sendet
    Saskia

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Und immer wieder die Frage :Hahn oder Henne ?
    Von Kaffeetante im Forum Fragen zu Mixen und Wirtschaftsgeflügel
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 19:03
  2. Auge immer wieder geschlossen
    Von Rubin82 im Forum Nichtansteckende Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 21:12
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 19:56
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2014, 20:36
  5. Alle Jahre wieder - und immer wieder schön
    Von bauernhof im Forum Naturbrut
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 08:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •